Vom Sprinter zum Stürmer : Fußball-Klub aus Malta will Usain Bolt

Angeblich ganz im Ernst: Der FC Valetta will Sprint-Olympiasieger Usain Bolt verpflichten.

Bolt am Ball. An dieses Bild müssen sich die Fans des Sprinters gewöhnen.
Bolt am Ball. An dieses Bild müssen sich die Fans des Sprinters gewöhnen.Foto: REUTERS/James Oatway

Nach seinem Doppelpack bei seinem Startelf-Debüt bei für seine australische Mannschaft Central Coast Mariners darf Sprint-Weltrekordler Usain Bolt nun auf ein Fußball-Engagement in Europa hoffen. Ghasston Slimen, der Geschäftsführer des maltesischen Meisters FC Valetta, bestätigte dem US-TV-Sender ESPN, dass man hoffe, den achtmaligen Sprint-Olympiasieger noch vor dem Malteser Supercup am 13. Dezember gegen den FC Balzan verpflichten zu können. „Ein Champion ist immer willkommen, und bei Valetta FC glauben wir, dass nichts unmöglich ist“, erklärte Slimen.
Bolts Berater Tony Rallis, hatte sich zuvor schon geäußert: „Es gibt einen Klub in Europa, der Bolt einen Zweijahresvertrag angeboten hat. Sie wurden von neuen Besitzern übernommen, die den Anspruch haben, Champions League zu spielen.“ Um welchen Verein es sich konkret handelt, verriet er jedoch nicht.

Video
Usain Bolt nach Malta? FC Valletta macht Angebot
Usain Bolt nach Malta? FC Valletta macht Angebot

In seiner zweiten Karriere als Fußballer hatte Bolt am Freitag seine ersten Tore erzielt. Der 32 Jahre alte Jamaikaner traf in einem Wohltätigkeitsspiel gegen Macarthur South West United in Sydney gleich zweimal. „Dein erstes Tor in einem Profi-Spiel zu erzielen, ist schon eine große Sache. Das war ein tolles Gefühl“, sagte Bolt.
Der FC Valletta, der 24 Mal den Titel auf der Mittelmeerinsel holte, war erst im September von einer Sponsoren-Gruppe aus Abu Dhabi übernommen worden. Die neuen Investoren setzen sich zum Ziel, den Club in die Spitze des europäischen Fußballs zu führen. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!