WM 2018 : Der Kader steht: Neuer ist dabei, Götze nicht

Er habe "keine Sekunde" daran gedacht, Özil und Gündogan zu streichen, sagt Bundestrainer Löw. Er selbst hat bis 2022 verlängert. Unser Newsblog zum Nachlesen.

Henrik Hoelzmann
Mario Götze beim Training der deutschen Nationalmannschaft
Mario Götze beim Training der deutschen NationalmannschaftFoto: dpa/Federico Gambarini

+++ Der vorläufige Kader für die Fußball-WM in Russland steht +++ DFB-Chef Grindel und Bundestrainer Löw äußern sich in Dortmund auch zum Auftritt Mesut Özils und Ilkay Gündogans mit Erdogan +++ Manuel Neuer fährt mit, Mario Götze und Sandro Wagner sind raus +++ Dafür nimmt Löw den Freiburger Nils Petersen mit +++

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!