Zweite Liga : 1. FC Union verlängert mit Michael Parensen

Unions dienstältester Profi spielt auch in der kommenden Saison in Köpenick. Michael Parensen verlängert bis 2019.

Michael Parensen spielt seit 2009 bei Union.
Michael Parensen spielt seit 2009 bei Union.Foto: Peter Steffen/dpa

Sechs Tage nach seiner Knieverletzung bei der Niederlage in Kaiserslautern hat Michael Parensen einen neuen Vertrag bis 2019 beim 1. FC Union unterschrieben. Der 31-jährige Defensivallrounder wird damit auch in der kommenden Saison für die Berliner spielen. Sein alter Vertrag wäre Ende Juni ausgelaufen. „Michael ist ein Mentalitätsspieler, der unserer Mannschaft sehr gut tut. Diese Haltung brauchen wir auch in der kommenden Saison“, wird Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung, in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Parensen wechselte 2009 aus der Reserve des 1. FC Köln nach Köpenick und ist damit Unions dienstältester Profi. „Ich freue mich sehr, dass es hier weitergeht. Mein zehntes Jahr bei Union hat gerade erst begonnen und ich bin stolz und glücklich, dass ich weiter Teil dieses Vereins sein werde“, so Parensen, der in der Zweiten Liga bisher 195 Spiele für Union bestritt.

In den vergangenen Wochen hatte er sich wieder in der Stammformation festgesetzt und schien auf bestem Weg, die 200-Spiele-Marke noch in dieser Saison zu knacken. In Kaiserslautern verletzte er sich in der zweiten Halbzeit jedoch am Knie und fällt bis auf Weiteres aus. Derzeit befindet er sich in der Reha. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!