1968 – 50 Jahre StudentenrevolteFoto: bpk/Getty images/dpa

1968 – 50 Jahre Studentenrevolte

Es war eine Zäsur in der Geschichte der Bundesrepublik: Begleitet vom weltweiten Protest gegen den Vietnamkrieg stellte die Studentenbewegung die gesellschaftlichen Verhältnisse radikal infrage, das Private wurde politisch. Lesen Sie hier Texte von damaligen Aktivisten und von Tagesspiegel-Redakteuren, wie 68 Deutschland verändert hat.

Aktuelle Beiträge

Mehr Beiträge
  • 21.05.2018 12:34 UhrOstdeutscher Blick auf die 68erOrt einer fernen Freiheit

    Zwischen Sehnsucht und kritischer Distanz: Wie DDR-Bürger die westdeutsche Studentenbewegung erlebten – und was daraus seit 1989 wurde. Ein Gastbeitrag. Von Hans Joachim Meyer mehr

    Studentenführer Rudi Dutschke spricht Ende Februar 1968 bei einer Kundgebung gegen den Vietnam-Krieg in Frankfurt am Main.
  • 12.05.2018 17:08 UhrCannes-Tagebuch (4)Gut gelaunter Stinkstiefel

    Erinnerungen an den Festivalabbruch vor 50 Jahren und ein Blick auf Godards fulminante Filmcollage „The Image Book“. Von Andreas Busche mehr

    Nouvelle-Vague-Regisseure wie Francois Truffaut (rechts neben dem Mikro) wollten 1968 in Cannes lieber diskutieren als Filme schauen.
  • 11.04.2018 16:40 Uhr50 Jahre nach den SchüssenWelche Rolle spielte die Presse bei dem Attentat auf Rudi Dutschke?

    Am 11. April 1968 wurde auf den Studentenführer Rudi Dutschke geschossen. Waren die Boulevardmedien mitschuldig an dem Attentat? Von Christian Schröder mehr

    Aufruhr. Bonner Studenten demonstrieren gegen Springer.
  • 11.04.2018 12:34 UhrAttentat vor 50 JahrenDer Tag, an dem Rudi Dutschke niedergeschossen wurde

    Rudi Dutschke war das Gesicht der rebellischen Studenten. Das Attentat am Ku'damm vom 11. April 1968 erschütterte eine ganze Generation. Von Frank Bachner mehr

    Rudi Dutschke im Dezember 1967
  • 22.03.2018 18:00 Uhr50 Jahre 1968Das letzte Aufbäumen der jüdischen Hoffnung

    David Kowalski untersucht die polnischen März-Unruhen von 1968 aus jüdischer Perspektive. Und identifiziert eine traurige Permanenz des Antisemitismus. Eine Buchbesprechung. Von Hannes Soltau mehr

    Ein Theaterstück in Krakau erinnert an die antisemitische Kampagne im März 1968.
  • 22.03.2018 12:13 Uhr„Kursbuch“-Hefte von 1968Der lange Weg nach Stammheim

    Peter Weiss, Hans Magnus Enzensberger & Co träumen von der Weltrevolution und rufen zur Gewalt auf. Ein Blick in die „Kursbuch“-Hefte des Jahres 1968. Von Christian Schröder mehr

    Beginn der Revolte. Im Mai 1968 protestieren Studenten in den Straßen Bonns gegen die Notstandsgesetze.

Die 68er in Westberlin: Wie hat der Tagesspiegel damals berichtet? Und was ist sonst passiert in diesem Jahr?

Lesen Sie hier, wie der Tagesspiegel vor 50 Jahren über die Studentenbewegung und über ganz andere Dinge schrieb. Entdecken Sie täglich einen neuen Artikel zum Thema.  

Zur Themenseite