Mehr Beiträge

  • 12.10.2015 11:27 UhrWilliam Shaw: „Kings of London“John, Yoko und die Drogen

    Es geht um die Verbindung des Jahres 1968 mit der Gegenwart. In „Kings of London“ erzählt William Shaw von Drogenmissbrauch ium London der 60er Jahre. Von Kolja Mensing mehr

    Cover der deutschen Ausgabe
  • 27.11.2014 00:00 UhrNeue GenerationenverträglichkeitTraut auch denen über 30

    Eltern und Kinder sitzen heute fröhlich an einem Tisch – auch das ist ein Erbe von 1968. Ein Kommentar Von Wolfgang Prosinger mehr

    Szene aus "Das Weiße Band" von Michael Haneke.
  • 01.10.2014 11:39 UhrH.A.Winklers "Geschichte des Westens"Der Lauf der Welt

    Von 1945 bis 1991: Der Historiker Heinrich August Winkler hat den dritten Band seiner Geschichte des Westens geschrieben - auch als Zeitzeuge Von Jochen Thies mehr

    Maurer der Erinnerung. Nahe der Gedenkstätte Groß Glienicker See wird im September 2014 ein Mauersegment ausgebessert.
  • 12.07.2014 11:39 UhrFilmfestival im tschechischen KarlsbadDas Herz von Europa

    Prächtige Gründerzeitkulissen und ein Bäderstädtchen voll junger Leute - im tschechischen Karlsbad steigt alljährlich das "Mezinarodni Festival Filmovy Karlovy Vary". Film und Wirklichkeit, europäische Geschichte und Gegenwart: Für eine Woche findet hier alles zusammen. Von Jan Schulz-Ojala mehr

    Alte Pracht, alte Wunden. Marta Kubisova, der das Dokumentarfilmplakat gilt, hatte in der kommunistischen Tschechoslowakei 20 Jahre Auftrittsverbot.
  • 16.02.2013 17:57 UhrInterviewSex, Revolution und die Dialektik der Aufklärung

    Vor 45 Jahren begann der Filmregisseur Helmut Wietz, einen Comic zu zeichnen, um den gesellschaftlichen Aufbruch jener Zeit darzustellen. Nun hat er sein Werk vollendet. Im Interview erzählt er, wie es dazu kam. Von Paul-Philipp Hanske mehr

    Klassenkampf: Die Hauptfigur Trollschak im Einsatz.
  • 13.01.2013 13:08 UhrMacht des GemeinwesensDas Unbehagen an der Demokratie

    Erinnert 2013 an 1968? Damals wie heute gibt es eine Grunderfahrung von Kontrollverlust und Ausgeliefertsein. Finanzkrise und Euro-Rettung nähren das Bedürfnis, das Gemeinwesen neu zu stärken. Und die Macht der Märkte muss neu autorisiert werden. Von Jan-Werner Müller mehr

    Politische Theorie.
  • 18.01.2010 00:00 Uhr1968"Feindbild Springer" kann Verlag nicht von Fehlern freisprechen

    "Drei Kugeln auf Rudi Dutschke, ein blutiges Attentat“, sang Wolf Biermann 1968, „wir haben genau gesehen, wer da geschossen hat.“ Und setzte hinzu: „Die Kugel Nummer eins kam aus Springers Zeitungswald, ihr habt dem Mann die Groschen auch noch dafür bezahlt.“ Von Hannes Schwenger mehr

  • 18.01.2010 00:00 Uhr68 IM WORTLAUTWürgegriff um Berlin

    Wer nachlesen möchte, wie die Publikationen des Springer-Verlages zwischen 1966 und 1968 über die Studentenbewegung berichtet haben, kann das seit gestern tun. mehr

  • 03.07.2009 00:00 UhrGeschichteEnteignen? Aufarbeiten!

    Axel Springer lädt zum „Springer-Tribunal“. Der Verlag will mit seinen einstigen Gegnern aus der Studentenbewegung die Vergangenheit bewältigen Von Joachim Huber mehr

  • 29.05.2009 00:00 Uhr2. Juni 1967Die Nacht der langen Knüppel

    Den Schuss, der am 2. Juni 1967 Benno Ohnesorg tötete, hielten die meisten seiner Mitdemonstranten im ersten Moment für einen Knallkörper. Der Berliner Polizei trauten sie vieles zu, nicht aber den Gebrauch von Schusswaffen. Nun, 41 Jahre danach, geht doch noch ein Feuerwerk los. Von Christian Schröder mehr

Die 68er in Westberlin: Wie hat der Tagesspiegel damals berichtet? Und was ist sonst passiert in diesem Jahr?

Lesen Sie hier, wie der Tagesspiegel vor 50 Jahren über die Studentenbewegung und über ganz andere Dinge schrieb. Entdecken Sie täglich einen neuen Artikel zum Thema.  

Zur Themenseite