75 Jahre Tagesspiegel  

75 Jahre Tagesspiegel

Der Tagesspiegel, am 27. September 1945 gegründet, war die erste freie Zeitung im Nachkriegs-Berlin. Inzwischen ist sie ein digitales Medienhaus aus der Hauptstadt mit überregionalem Anspruch. Auf dieser Sonderseite blicken wir in die Geschichte, erklären unsere Arbeit in der Gegenwart und diskutieren mit Ihnen, wohin wir uns in Zukunft entwickeln wollen und sollen.

Themenschwerpunkt zur Chronik
  • 25.09.2021 19:00 UhrBerlin-Wahl 1946 als Demokratietest„Nachkriegsdemokratie wurde nicht in Bonn, sondern in Berlin geboren“

    Die erste freien Berlin-Wahlen nach dem Krieg – und für lange Zeit die letzten für ganz Berlin - gab es im Oktober 1946. Erinnerungen mit Edzard Reuter und Erik Reger. Von Markus Hesselmann mehr

    Abstimmen üben. Die Wahl zur Berliner Stadtverordnetenversammlung 1946 fand unter hoher Beteiligung statt.
  • 29.11.2020 12:15 UhrPeter de Mendelssohn 1945 im TagesspiegelNürnberg

    Unter dieser schlichten, aber aussagekräftigen Überschrift erschien 1945 im Tagesspiegel eine Reportage von Peter de Mendelssohn über die zerstörte Stadt und den Kriegsverbrecher-Prozess. Zum Einstieg wird erklärt, dass Mendelssohn zuvor an der Gründung des Tagesspiegels beteiligt war. mehr

    Ein Ausriss aus dem Tagesspiegel vom 29. November 1945, Teil der Illustration zur Nürnberg-Reportage von Peter de Mendelssohn.
  • 19.10.2020 16:40 UhrGabriele Tergit und der Tagesspiegel„Rindvieh immer rechts“

    Den Nazis entkommen, schrieb Gabriele Tergit nach dem Krieg für den Tagesspiegel. Es wurde ihr nicht leicht gemacht. Von Markus Hesselmann mehr

    Die Schrifstellerin und Journalistin Gabriele Tergit.
  • 28.09.2020 20:15 UhrHistorische Schwäche zur Stärke machenSo könnte Berlin zum Zentrum der Digitalisierung werden

    1941 begann in der Hauptstadt das Computer-Zeitalter. Derzeit gibt es die größten Entwicklungen in den USA, Berlin ist strukturschwach. Wie lange noch? Von Sebastian Turner mehr

    Mit dem Innovationscampus Siemensstadt 2.0 verbinden sich große Hoffnungen für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Berlin.