Vermisst. Ai Weiwei 2009 in seinem Haus am Stadtrand von Peking.Foto: AFP

Ai Weiwei

Ai Weiwei ist das Aushängeschild der chinesischen Künstlerszene, nicht jedoch der Liebling der chinesischen Politiker: 2011 befand sich der Künstler mehrere Monate in Haft, inzwischen durfte er das Land allerdings wieder verlassen. Seit Herbst 2015 arbeitet und lebt er in Berlin. Lesen Sie hier mehr zum Leben und zur Arbeit des populären Künstlers Ai Weiwei.

Aktuelle Beiträge

Mehr zum Künstler Ai Weiwei
  • 15.09.2019 21:03 UhrSolidaritätsaktion im Münchner Haus der KunstAi Weiwei als Kartenabreißer

    Mitarbeiter des Münchner Museums fürchten Kündigungen – und haben sich einen prominenten Fürsprecher geholt. Die Reaktion der Verantwortlichen ist eindeutig. mehr

    Ai Weiwei setzt sich für bedrohte Mitarbeiter im Münchner Haus der Kunst ein.
  • 07.09.2019 17:11 UhrAi Weiweis Berliner AbschiedsausstellungEin monumentaler letzter Gruß

    Wie bei seiner ersten Ausstellung 2011 in der Galerie Neugerriemschneider fehlt der Künstler wieder. Diesmal schult er seinen Sohn in Cambridge ein. Von Christiane Meixner mehr

    Tonnenschwerer Tanz. Die Skulpturen „Martin“ (r.) und „Strength“ (l.) sind in diesem Jahr entstanden.
  • 09.08.2019 17:21 UhrKünstler will Berlin verlassenAi Weiwei schimpft auf Deutschland – und die Berlinale

    Der chinesische Künstler nennt Deutschland "selbstzentriert". Der Berlinale wirft er Hörigkeit gegenüber China vor. Was ist dran an den Vorwürfen? Von Christiane Peitz, Nicola Kuhn mehr

    Ai Weiwei bei einer Pressekonferenz im Mai.
  • 26.06.2019 17:10 UhrErtrunken im Rio GrandeDas Unerträgliche: Zeigen oder nicht zeigen?

    Das Foto zeigt einen Vater und seine Tochter, beide ertrunken im Rio Grande. Wie soll mit Bildern von Leid und Tod umgegangen werden? Es ist ein Dilemma. Von Caroline Fetscher mehr

    Die Trauer einer Mutter und Großmutter: Rosa Ramirez hat ihren Sohn und ihre Enkelin verloren, beide ertranken im Grenzfluss Rio Grande.

Beiträge aus dem Ressort Kultur

Aktuelle Beiträge zu Kunstausstellungen