AidsFoto: Florian Schuh / dpa

Aids

Aids hat sich seit Anfang der 80er Jahre weltweit ausgebreitet und Millionen Menschen getötet. Inzwischen hat sich der Zugang zu Medikamenten verbessert, die bei regelmäßiger Einnahme einen Ausbruch der Krankheit verhindern können. Der 1. Dezember ist der Welt-Aids-Tag. Lesen Sie mehr über das Thema.

Aids, die tödliche Immunschwächekrankheit

Mehr Beiträge zum Thema
  • 05.11.2018 12:03 UhrWorld Without Aids Award für Bob GeldofMacht der Armut ein Ende!

    Bob Geldof ist für sein Engagement mit dem „World Without Aids Award“ in Berlin ausgezeichnet worden. Von Christian Schröder mehr

    Bob Geldof macht unermüdlich auf die Nöte Afrikas aufmerksam.
  • 05.11.2018 11:02 Uhr25. Festliche Operngala für die Deutsche Aids-StiftungWelt ohne Aids

    Bei der Gala feierten engagierte Gäste bereits Erreichtes – und auch Visionen. Von Elisabeth Binder mehr

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dankte in seiner bewegenden Rede allen Engagierten, die zur Hilfe beitragen.
  • 28.09.2018 17:35 UhrKampf gegen AidsHIV-Selbsttests ab Samstag frei verkäuflich

    Wer sich in Deutschland auf HIV testen lassen will, musste bisher zum Arzt. Ab Samstag gibt es Selbsttests in Drogerien und anderen Geschäften zu kaufen. mehr

    HIV-Tests gab es bisher nur in Arzt-Praxen.
  • 08.09.2018 14:44 UhrAids und die Folgen„Ich bin ein HIV-negativer Langzeitüberlebender“

    Unser Autor hat Freunde, Weggefährten und Liebhaber verloren, die an den Folgen von Aids starben. Er sagt: Es ist Zeit, über das Trauma Aids zu sprechen. Von Dirk Ludigs mehr

    Aids-Schleifen als Anstecknadeln
  • 23.07.2018 20:17 UhrInternationale Aids-KonferenzUN-Bericht: Kampf gegen HIV unzureichend

    Die Zahl der AIDS-bedingten Todesfälle weltweit ist zum ersten Mal auf unter eine Million gesunken, heißt es in einem neuen Bericht des Gemeinsamen UN-Programms für HIV/Aids (UNAIDS). Ein Bericht von EurActiv Frankreich. Von Cécile Barbière mehr

    Aktivisten demonstrieren zum Auftakt der internationalen Aids-Konferenz in Amsterdam.
  • 18.07.2018 17:19 UhrRückschritte bei Aids UNUN: Weniger Erfolge bei HIV-Bekämpfung

    Vor der diesjährigen Welt-Aids-Konferenz vermelden die Vereinten Nationen, dass Fortschritte bei Bekämpfung und Vorbeugung der Immunschwäche stocken. mehr

    Wirksame Hilfe. In Kenia bekommen inzwischen zwei Drittel der HIV-Infizierten antiretrovirale Medikamente.
  • 12.04.2018 18:33 UhrSelbstdiagnoseHIV-Test allein zu Haus

    Heimtests, die eine HIV-Infektion anzeigen, sind anderswo längst üblich. In Deutschland wird noch diskutiert. Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Blutspur. Kondom geplatzt, ungeschützter One-Night-Stand – gegen die Sorge um eine HIV-Infektion gibt es in Großbritannien und Frankreich Heimtests. Allerdings ist die Methode nicht perfekt. In Deutschland steht eine Zulassung daher noch aus.
  • 01.12.2017 11:33 UhrWelt-Aids-TagDie (falsche) Furcht vor dem Wissen

    HIV-Test - und dann? Die Zentren für sexuelle Gesundheit in Berlin testen und klären auf. Wie intensiv heute beraten wird, erfuhr unser Autor bei einem Selbstversuch. Von Martin Horn mehr

    Raum des Vertrauens. Sozialarbeiterin Heike Müller geht es im Beratungsgespräch vor einem HIV-Test darum, eine möglichst vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen.
  • 01.12.2017 06:52 UhrWeltaidstagKönnen diese Tabletten HIV ausrotten?

    Es könnte eine Revolution sein: Für Gesunde gibt es gegen HIV vorsorglich eine Pille, die "Prep". Seit diesem Oktober ist sie auch in Deutschland zu bezahlbaren Preisen zu haben. Von Susanne Donner mehr

    Der Wirkstoff Emtricitabin in Prep-Pillen wie dieser soll prophylaktisch vor HIV schützen.
  • 01.12.2017 00:30 UhrWeltaidstag„Wir können Aids das Rückgrat brechen“

    Bis 2030 soll die Aids-Epidemie beendet werden. Im Interview erklärt Unaids-Chef Michel Sidibé, warum er dieses Ziel für realistisch hält. Von Beatrice Hamberger mehr

    Wirksame Hilfe. In Kenia bekommen inzwischen zwei Drittel der HIV-Infizierten antiretrovirale Medikamente.
  • 14.11.2017 13:04 UhrWorld Without Aids AwardLobbyistin für die Mädchen

    Prinzessin Mabel van Oranje wurde für ihren Kampf gegen Kinderehen und Aids mit dem World Without Aids Award gewürdigt. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Mabel van Oranje setzt sich mit ihrer Organisation „Girls Not Brides“ für den Schutz minderjähriger Mädchen .