Lesen Sie mehr

  • 10.01.2018 16:38 UhrNach Air-Berlin-PleiteBis zu 100 Millionen Euro Umsatzausfall für Tourismusbranche in Berlin erwartet

    Diese Zahl nannte "Visit Berlin"-Chef Burkhard Kieker auf dem Neujahrsempfang der Tourismusmarketing-Organisation. Eine Offizielle Statistik liegt jedoch noch nicht vor. Von Bernd Matthies mehr

    Kein weiterer Zuwachs der Übernachtungszahlen in Berlin im Jahr 2017. Grund dafür ist die Air-Berlin-Pleite.
  • 09.01.2018 17:23 UhrVerkauf der Air-Berlin-TochterNiki zieht alle Register

    Die insolvente Airline geht vor den BGH und eröffnet ein Insolvenzverfahren in Österreich. Hauptsache, der Verkauf an IAG steht. Von Heike Jahberg mehr

    Eine insolvente Flugfamilie: Air Berlin hat im August vorläufigen Insolvenzantrag gestellt, die Tochter Niki im Dezember.
  • 09.01.2018 00:00 UhrStreit um Insolvenz der AirlineNiki hängt wieder in der Luft

    Die juristische Auseinandersetzung um den Ort der Insolvenz nimmt kein Ende. Das Landgericht Berlin spricht sich für Wien aus. Von Alfons Frese mehr

    Heimatflughafen. In Wien gibt es selbstverständlich Abfertigungsschalter von Niki - aber auch Büros, weshalb das Landgericht Berlin für Wien als Insolvenzort entschieden hat.
  • 05.01.2018 20:52 UhrEasyjet in Tegel gestartetBritischer Billigflieger sorgt für Champagnerlaune

    Air Berlin war einst die größte Nummer am Flughafen-Tegel. Nun hat Easyjet diese Rolle feierlich übernommen. Berlins Flughafenchefs atmen auf. Von Rainer W. During mehr

    Ein Airbus der Fluggesellschaft Easyjet rollt in Berlin-Tegel vom Terminal C, wo Air Berlin früher Passagiere abfertigte, aus durch eine Wasserfontäne der Flughafenfeuerwehr zur Startbahn.
  • 05.01.2018 08:07 UhrBilligflieger auf Strecken von Air BerlinEasyjet startet jetzt auch in Tegel

    Easyjet bedient künftig beide Flughäfen in Berlin. Die Billigfluglinie hat Teile der Strecken der insolventen Air Berlin übernommen. Auch andere Fluggesellschaften wollen Tegel wieder nutzen. Von Rainer W. During mehr

    Ab dem 5. Januar 2018 fliegt EasyJet ab Tegel.
  • 04.01.2018 22:00 UhrVersteigerung von Air-Berlin-InventarEine Tonne Herzen unterm Hammer

    Air Berlins Insolvenzverwalter lässt bald das Inventar der Airline versteigern. Auch Schokolade ist dabei. Von Kevin P. Hoffmann mehr

    Noch rund eine Tonne Schokoherzen, die beim Aussteigen an Fluggäste verteilt worden sind, lagern bei Air Berlin. Der Insolvenzverwalter will sie jetzt zu Geld machen. Es gibt auch Servierwagen, Geschirr und einige kuriose Liebhaberobjekte.
  • 04.01.2018 14:06 UhrAir-Berlin-Tochter Niki-Insolvenzverfahren beschäftigt bald das Landgericht

    Der Rechtsstreit um die Insolvenz der Air-Berlin-Tochter Niki geht in die nächste Instanz. Das Berliner Amtsgericht verwies die Beschwerde an das Landgericht.  mehr

    Flugzeuge der insolventen Fluglinie Niki.
  • 03.01.2018 14:04 UhrWirtschaftGestörtes Gleichgewicht

    Air Berlin ist pleite, und Lufthansa-Tickets werden teurer. Wohnungen sind knapp, und Mieten steigen. So ist es, aber muss es so sein? Über das Prinzip von Angebot und Nachfrage - eine Kolumne Von Ariane Bemmer mehr

    Je mehr Interessenten für eine Wohnung, desto höher die Miete. Warum eigentlich?
  • 31.12.2017 08:24 UhrWachstumsschmerzenWas der Wirtschaftsstandort Berlin 2018 braucht

    Das kommende Jahr wird für die Berliner Wirtschaft ein schwieriges. Der Senat muss deshalb besonders auf Tourismus, Einzelhandel und Industrie achten. Ein Kommentar. Von Gerd Nowakowski mehr

    Passanten und Radfahrer sind am 29.12.2017 in Berlin auf der für den Verkehr gesperrten Straße des 17. Juni unterwegs, während im Hintergrund das Riesenrad für Deutschlands größte Silvesterparty aufgebaut wird.
  • 29.12.2017 22:26 UhrNikiBritish-Airways-Mutter IAG übernimmt große Teile von Niki

    UpdateDie British-Airways-Mutter IAG übernimmt zu großen Teilen die insolvente frühere Air-Berlin-Tochter Niki. Das bestätigte IAG am späten Freitagabend.  mehr

    Die Air-Berlin-Tochter Niki wird von der British-Airways-Mutter IAG übernommen.

Neues zum BER

Mehr zum Thema: Etihad

Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berliner Wirtschaft