Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras.Foto: AFP

Alexis Tsipras

Als Vorsitzender der linken griechischen Partei SYRIZA erreichte Alexis Tsipras bei den griechischen Parlamentswahlen am 25. Januar 2015 zusammen mit seiner Partei 36,3% der Wählerstimmen und schaffte es zum griechischen Premierminister. Beiträge und Hintergründe rund um Tsipras finden Sie hier.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zu Alexis Tsipras
  • 07.01.2019 11:03 UhrKanzlerin in GriechenlandMerkels schwierige Mission

    In dieser Woche besucht Kanzlerin Merkel Athen. Auf dem Programm könnte der heikle Namensstreit mit Skopje stehen. Von Sarantis Michalopoulos mehr

    Der griechische Ministerpräsident Tsipras und Kanzlerin Merkel im vergangenen März in Brüssel.
  • 11.09.2018 11:57 UhrCasdorffs AgendaIm Europaparlament steht das "Fin de Partie" an

    Am Mittwoch hält Jean-Claude Juncker im EU-Parlament noch einmal eine große Rede. Zuvor muss er noch Ungarns Premier Viktor Orban einregeln. Ein Kommentar. mehr

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.
  • 01.08.2018 10:03 UhrHaushaltsausschussDeutschland will 15 Milliarden Euro für Griechenland freigeben

    Der Haushaltsausschuss des Bundestages befasst sich mitten in der Sommerpause mit den Griechenland-Hilfen. Doch von der Dramatik vergangener Jahre ist die Diskussion weit entfernt. Von Albrecht Meier mehr

    Neue Hilfen. Die letzte Tranche aus dem Griechenland-Hilfspaket beträgt 15 Milliarden Euro.
  • 06.07.2018 17:07 UhrGriechenlandRegierung von Alexis Tsipras steht vor dem Aus

    Die Koalition in Athen hat sich erschöpft - Linke wie Rechte suchen neue Partner. Das Land steuert auf baldige Neuwahlen zu. Von Markus Bernath mehr

    Regierungschef Alexis Tsipras - hier bei der jüngsten Parlamentsdebatte über die Wirtschaft und die Eurogruppen-Beschlüsse - kann nicht mehr auf seine Koalitionspartner bauen.
  • 21.06.2018 14:39 UhrEU-FlüchtlingspolitikWas Europas Länder in der Asylpolitik wollen

    Im Asylstreit mit der CSU sucht Kanzlerin Merkel Partner in der Flüchtlingspolitik - auch Innenminister Seehofer will Bündnisse schmieden. Wer will was? Von Dominik Straub, Ralph Schulze, Chrissi Wilkens, Herbert Lackner, Thomas Roser mehr

    Flüchtlinge, an Bord des Seenot-Rettungsschiffes "Aquarius", bei der Ankunft am Hafen von Valencia.
  • 17.06.2018 13:05 Uhr"Nord-Mazedonien"Griechenland und Mazedonien schließen Abkommen im Namensstreit

    Das Abkommen steht. Dennoch ist der Zwist um den Namen Mazedoniens noch nicht ausgestanden. Auf beiden Seiten wird Widerstand gegen die Vereinbarung organisiert. mehr

    Applaus für das Abkommen im namensstreit zwischen Griechenland und Mazedonien

Umfrage

Kann Alexis Tsipras Griechenland aus der Krise führen?

  • Tsipras fordert nach Ministerrücktritt Vertrauensabstimmung Abspielen Tsipras fordert nach Ministerrücktritt Vertrauensabstimmung
  • Merkel: Berlin übernimmt Verantwortung für Nazi-Verbrechen Abspielen Merkel: Berlin übernimmt Verantwortung für Nazi-Verbrechen
  • Merkel und Tsipras: Vereint im Mazedonien-Streit Abspielen Merkel und Tsipras: Vereint im Mazedonien-Streit
  • Merkel erstmals seit 2014 in Griechenland Abspielen Merkel erstmals seit 2014 in Griechenland
  • Brandkatastrophe: Tsipras übernimmt politische Verantwortung Abspielen Brandkatastrophe: Tsipras übernimmt politische Verantwortung
  • Griechenland und Mazedonien beenden Namensstreit Abspielen Griechenland und Mazedonien beenden Namensstreit
  • Griechenland und Mazedonien legen Namensstreit bei Abspielen Griechenland und Mazedonien legen Namensstreit bei
  • Tsipras fordert gemeinsame Lösung in Flüchtlingskrise Abspielen Tsipras fordert gemeinsame Lösung in Flüchtlingskrise

Aktuelle Beiträge zu Syriza

Aktuelle Beiträge aus dem Politik-Ressort