Mehr Beiträge

  • 17.12.2018 09:29 UhrZweiter Jahrestag des Breitscheidplatz-Anschlags"Nachhaltig in Erinnerung ist die Stille auf dem Breitscheidplatz"

    Am 19. Dezember jährt sich der Breitscheidplatz-Anschlag zum zweiten Mal. Innensenator Geisel spricht im Interview über den Umgang mit Extremsituationen. Von Sabine Beikler, Alexander Fröhlich mehr

    Andreas Geisel (SPD), Berlins Innensenator.
  • 16.12.2018 17:15 UhrGedächtniskirche in Berlin Neue Pfarrerin hält erste Predigt

    Kathrin Oxen lebt politisch und will versuchen, die Menschenfeindlichkeit im Land zu verstehen. Auch die Kirche müsse sich damit beschäftigen. Von Werner van Bebber mehr

    Kathrin Oxen ist seit dem 1.12.2018 neue Pfarrerin der evangelischen Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz.
  • 16.12.2018 15:44 UhrChronologie des Breitscheidplatz-AttentatsAnis Amri, polizeibekannter Gefährder

    Anis Amri musste bereits im Oktober 2011 in Italien erstmals in Haft. Eine Chronologie des Terroranschlags auf dem Breitscheidplatz. Von Frank Jansen, Hannes Heine mehr

    Der Berliner Breitscheidplatz bot am 19. Dezember 2016 ein Bild der Zerstörung.
  • 14.12.2018 07:32 UhrAttentat am Breitscheidplatz3,8 Millionen Euro Entschädigung für Opfer des Berliner Anschlags

    170 Verwandte der Opfer vom Attentat am Breitscheidplatz haben Unterstützung erhalten. An den Anschlag wird am Jahrestag, dem 19.12., um 20.02 Uhr erinnert. mehr

    Ort der Erinnerung und der Trauer: Berlin-Charlottenburg, Breitscheidplatz.
  • 30.11.2018 16:12 UhrZweiter Jahrestag des Berliner TerroranschlagsBreitscheidplatz-Gedenken mit Kränzen und Andacht

    Vor zwei Jahren kamen beim Terroranschlag in Berlin zwölf Menschen ums Leben. Zum Gedenken an die Opfer wird es am 19. Dezember eine Andacht geben. Von Ulrich Zawatka-Gerlach mehr

    Angehörige legen am 19.12.2017 bei der Einweihung der Gedenkstätte an der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz in Berlin Kerzen nieder.
  • 29.11.2018 09:32 UhrAnschlag am BreitscheidplatzDas Vertrauen ist gestört im Amri-Untersuchungsausschuss

    Geschwärzte Akten, fehlende Unterlagen, Probleme mit Zeugen: Die Opposition wirft der Regierung vor, sie behindere die Aufklärung im Fall Amri. Eine Klage ist in Vorbereitung. Von Maria Fiedler, Frank Jansen, Sabine Beikler mehr

    Das Tatfahrzeug des Attentäters vom Breitscheidplatz.
  • 24.11.2018 07:54 UhrAnschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz Berliner Polizei bestätigt eigene V-Leute in Amris Umfeld

    Die Polizei führte drei Informanten, die Kontakt zum Weihnachtsmarkt-Attentäter hatten. Das gab der Leiter des Landeskriminalamts im Untersuchungsausschuss zu. Von Frida Thurm mehr

    Anis Amri tötete am 19. Dezember 2016 zwölf Menschen in Berlin.
  • 20.11.2018 10:22 UhrNeues Sicherheitskonzept für WeihnachtsmarktSandsäcke vor der Gedächtniskirche

    In diesem Jahr werden besondere Sicherheitsvorkehrungen für den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz getestet. Der Aufbau hat begonnen mehr

    Neue Barrieren. Der Senat testet am Weihnachtsmarkt vor der Gedächtniskirche ein verbessertes Sicherheitskonzept.
  • 09.11.2018 13:00 UhrFall Anis AmriBerliner LKA-Chef äußert sich nicht öffentlich zu V-Mann-Gerüchten

    UpdateWusste die Behörde mehr als bislang bekannt über den späteren Breitscheidplatz-Attentäter? Auch darum geht es heute im Amri-Untersuchungsausschuss. Von Sabine Beikler mehr

    Laufende Untersuchungen. Noch schweigt die Berliner Innenverwaltung zu den neuen Informationen.
  • 14.10.2018 10:15 UhrAnschlag vom BreitscheidplatzDe Maizière schickte Ex-Verfassungsschützerin selbst in Amri-Ausschuss

    Im Untersuchungsausschuss zu Behördenfehlern im Umgang mit dem Attentäter Anis Amri saß eine Ex-Verfassungsschützerin. Die Anordnung kam wohl von ganz oben. mehr

    Der frühere Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU)
  • 30.08.2018 13:15 UhrFall Anis AmriBundesverfassungsschutz wollte V-Mann in Amris Umfeld verheimlichen

    Der Verfassungsschutz hatte einen V-Mann im Umfeld des Attentäters Anis Amri. Doch das sollte geheim blieben - auf Betreiben von BfV-Chef Maaßen. mehr

    Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz.
  • 10.07.2018 10:05 UhrAttentäter vom BreitscheidplatzWas hatte Anis Amri mit „Deso Dogg“ zu tun?

    Dem BKA begegnete der spätere Attentäter Anis Amri schon früh - in Verbindung mit einem anderen Islamisten. Der Untersuchungsausschusses des Bundestages nimmt viele Fragen mit in die Sommerpause. Von Maria Fiedler mehr

    Screenshot vom 04.11.2014 eines auf Twitter veröffentlichten Fotos zeigt Denis Cuspert, alias „Deso Dogg“.
  • 14.06.2018 09:13 UhrAttentat vom Berliner BreitscheidplatzDer Fall Amri gibt immer neue Rätsel auf

    Der Attentäter vom Breitscheidplatz, Anis Amri, wurde unweit des Ortes erschossen, an dem Tage zuvor der Tat-Lkw beladen wurde. Wie ist das zu erklären? Das ist nur eine von vielen offenen Fragen. Von Maria Fiedler mehr

    Eine Schneise der Verwüstung war auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz zu sehen, nachdem der Attentäter Anis Amri mit einem Lastwagen über den Platz gerast war.
  • 30.04.2018 10:20 UhrPläne der BundesregierungMehr Geld für Angehörige von Terroropfern

    Die Hilfe für Menschen, die Angehörige bei einem Anschlag verlieren, soll verdreifacht werden. Das kündigt der Opferbeauftragte der Regierung an. mehr

    Am 19. Dezember 2016 gab es einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin.
  • 27.04.2018 05:56 UhrAttentat vom BreitscheidplatzAmri-Abschlussbericht listet 32 schwere Polizei-Fehler auf

    Mehr als 250 Mängel und 32 grobe Fehler: Der Abschlussbericht der polizeiinternen Taskforce im Fall des Attentäters Anis Amri führt erhebliche Versäumnisse unter anderem bei der Observation auf. Von Sabine Beikler mehr

    Anis Amri verübte 2016 einen Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche.
  • 11.04.2018 12:11 UhrAnschlag vom BreitscheidplatzErmittlungen gegen zwei LKA-Beamte im Fall Amri eingestellt

    Innensenator Geisel selbst hatte gegen LKA-Beamte im Fall Amri Anzeige erstattet. Nun sind die Ermittlungen eingestellt. Das hat Folgen für den Untersuchungsausschuss. Von Alexander Fröhlich, Frank Jansen mehr

    Das Tatfahrzeug am Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Im Dezember 2016 hatte Anis Amri dort einen Terroranschlag verübt.
  • 04.04.2018 21:34 UhrStreit um Amri-AktenCDU fordert Entlassung von Berliner Justizsprecher

    UpdateBerlins Justizsprecher Sebastian Brux hatte dem Amri-Untersuchungsausschuss Aktenfledderei vorgeworfen. Nun steht er selbst in der Kritik. Doch die Linke springt ihm zur Seite. Von Ronja Ringelstein mehr

    Akten im Fall Anis Amri sind der Grund für einen Streit zwischen Senatsjustizverwaltung und Abgeordnetenhaus.
  • 04.04.2018 19:19 UhrFünf Minuten BerlinUrkundenfälschung im Fall Anis Amri?

    Die Senatsjustizverwaltung wirft dem Vorsitzenden des Amri-Untersuchungsausschusses Dregger Schlamperei mit Akten vor. Der weist das zurück. Was an den Vorwürfen dran ist, ist Thema des Podcasts. Von Laura Hofmann, Ronja Ringelstein mehr

    Akten im Fall Anis Amri sind der Grund für einen Streit zwischen Senatsjustizverwaltung und Abgeordnetenhaus.
  • 03.04.2018 22:59 UhrAnschlag am BreitscheidplatzJustizverwaltung rudert im Streit um Amri-Akten zurück

    Wurden Unterlagen wirklich erheblich verändert? SPD, FDP und die Parlamentsverwaltung nehmen den Ausschussvorsitzenden Burkard Dregger in Schutz. Von Sabine Beikler mehr

    Burkhard Dregger (CDU), Vorsitzender des Amri-Untersuchungsausschusses
  • 02.04.2018 17:55 UhrUntersuchungsausschuss im Berliner AbgeordnetenhausRätsel um Amri-Akten: Dregger wehrt sich gegen Vorwürfe

    Wurden die Amri-Akten verändert? „Nein!“, sagt der Ausschussvorsitzende Burkard Dregger (CDU). Der Senat bleibt bei seinem Vorwurf. Es sind noch viele Fragen offen. Von Fatina Keilani mehr

    Burkard Dregger (CDU), Vorsitzender des Amri-Untersuchungsausschusses des Abgeordnetenhauses, sieht sich mit scharfen Vorwürfen konfrontiert, geht aber nun seinerseits in die Offensive
  • Medien: Fahndung nach Tunesier wegen Anschlags in Berlin Abspielen Medien: Fahndung nach Tunesier wegen Anschlags in Berlin
  • Brandenburger Tor erstrahlt in Schwarz-Rot-Gold Abspielen Brandenburger Tor erstrahlt in Schwarz-Rot-Gold
  • Lkw-Todesfahrt in Berlin - die Spur führt nach Polen Abspielen Lkw-Todesfahrt in Berlin - die Spur führt nach Polen
  • Berliner Polizei: 'Vermutlich terroristischer Anschlag' Abspielen Berliner Polizei: 'Vermutlich terroristischer Anschlag'
  • Zweifel an Schuld von Festgenommenem in Berlin Abspielen Zweifel an Schuld von Festgenommenem in Berlin
  • Merkel und Steinmeier am Anschlagsort in Berlin Abspielen Merkel und Steinmeier am Anschlagsort in Berlin
  • Berlin-Anschlag: 'Werden nicht in die Knie gehen' Abspielen Berlin-Anschlag: 'Werden nicht in die Knie gehen'
  • Attentäter von Berlin womöglich flüchtig Abspielen Attentäter von Berlin womöglich flüchtig
  • De Maizière: Kein Zweifel mehr an Anschlag in Berlin Abspielen De Maizière: Kein Zweifel mehr an Anschlag in Berlin
  • Medien: Polizei stürmt Hangar an früherem Flughafen Tempelhof Abspielen Medien: Polizei stürmt Hangar an früherem Flughafen Tempelhof
  • Anschlag in Berlin: Ermittler fahnden nach Tunesier Abspielen Anschlag in Berlin: Ermittler fahnden nach Tunesier
  • Nach Anschlag: Berliner fassungslos und traurig Abspielen Nach Anschlag: Berliner fassungslos und traurig
  • Trauer in Berlin über Attacke von Nizza Abspielen Trauer in Berlin über Attacke von Nizza