Berliner GeschichteFotos: Imago

Berliner Geschichte

Berlin im Wandel der Zeit. Wir suchen mit unseren Lesern nach weiteren, unentdeckten Seiten der Hauptstadt. Senden Sie Ihre Fotos an [email protected]

Erleben Sie die Geschichte Berlins in Bildern

Empfehlungen der Redaktion
  • 12.12.2018 11:20 UhrBilderreportageAls das Ostkreuz noch ein Rostkreuz war

    Damals, bevor der große Umbau begann, war das Ostkreuz rostig, zugewuchert und improvisiert. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie uns Ihre Aufnahmen des alten Bahnhofs und seiner Umgebung an [email protected] mehr

    Wirklich, es war ein Rostkreuz! 2005 fotografierte Harald Gfroerer diese Brücke. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie uns Ihre Aufnahmen vom alten Ostkreuz an leserbilder@tagesspiegel.de.
  • 11.12.2018 11:11 UhrBildergalerieBerlins Mitte - gestern und heute

    Endzeitstimmung am Reichstag, zertrümmerte Häuser an der Sektorengrenze. Ein Blick zurück zeigt den Wandel in Berlins Mitte. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Fotos an [email protected] mehr

    Wie lange dauert die Gegenwart? Kunsthaus Tacheles an der Oranienburger Straße, 2008. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Fotos aus Berlin-Mitte an leserbilder@tagesspiegel.de!
  • 07.12.2018 09:15 UhrStammbahn in BildernDie vergessene S-Bahn nach Zehlendorf

    Wildes Gestrüpp, verblichene Fotos, nächster Halt: "Zehlendorf Süd". Ein kleiner Spaziergang in Bildern an der Stammbahn entlang. mehr

    Spaziergang auf der alten Stammbahntrasse in Zehlendorf, hier am Hegauer Weg. Die Bahnstrecke führte einst vom Berliner zum Potsdamer Hauptbahnhof über Zehlendorf. Seit 1945 ist sie außer Betrieb. Stillgelegte Teile davon lassen sich zu Fuß ablaufen.
  • 05.12.2018 11:32 UhrEhemaliger GrenzübergangMythos Checkpoint Charlie

    An der Friedrichstraße Ecke Zimmerstraße standen sich Ost und West in Panzern gegenüber. Heute ist der Checkpoint Rummelplatz und Gedenkort. Nun soll daneben gebaut werden. Doch was und von wem? mehr

    28. Oktober 1961. Einer der gefährlichsten Momente im Kalten Krieg: An der Friedrichstraße Ecke Zimmerstraße standen sich Ost und West schussbereit in Panzern gegenüber. Das Häuschen in der Bildmitte wurde zum Symbol für den weltbekannten Grenzügergang, der durch den Mauerbau im August 1961 nötig wurde.
  • 29.11.2018 14:41 UhrBildergalerieNeunziger Jahre in Berlin

    Schuttberge in Mitte, Kohlelaster in Prenzlauer Berg. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Wie haben Sie die Neunziger Jahre in Berlin erlebt? Senden Sie Ihre Fotos an [email protected] mehr

    Mitte der Neunziger Jahre in der S-Bahn: Im Dezember ist Mielke frei, steht in der Zeitung. - Foto: Gerd Danigel, ddr-fotograf.de (CC: BY-SA 4.0) Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre alten Fotos an leserbilder@tagesspiegel.de!
  • 28.11.2018 11:23 UhrVorzeigeprojekt der DDRLange Schlangen an der Leninallee

    Wellenbad, Rollschuhbahn und Schlittschuhdisko: Ost-Berliner standen sich für einen Besuch im SEZ die Beinen in den Bauch. Im Nachwende-Berlin war bald Schluss mit dem Spaß. mehr

    Lange Schlangen vor dem SEZ im Dezember 1987. Das Sport- und Erholungszentrum an der Leninallee (heute Landsberger Allee) war für Ost-Berliner ähnlich wichtig wie der Palast der Republik. - Foto: Gerd Danigel, ddr-fotograf.de (CC: BY-SA 4.0)
  • 23.11.2018 15:57 UhrBildergalerieSo sah der Mauerstreifen aus

    Panzersperren, Geländewagen, Hunde und spielende Kinder im Schatten der Mauer: Immer wieder irritierend, wie dieses Bauwerk aussah, das Berlin durchschnitt. Fotos aus den 70ern, 80ern und 90ern. mehr

    "Scheiße - eine Bombe!" - das soll ein Spezialist der Berliner Polizei gesagt haben, als er 1982 oder 1983 ganz allein ein verdächtiges Paket vor der Mauer öffnete. Das Foto schoss ein amerikanischer Militärpolizist am Landwehrkanal. Das Haus auf der Ostseite steht heute noch an der Lohmühlenstraße Ecke Jordanstraße. - Foto: popo.uw23 ( Public Domain)
  • 23.11.2018 13:59 UhrFotoserieZeitreise durch die Schönhauser Allee

    Panzer unter der Hochbahn, Streit um ein Einkaufszentrum im S-Bahnhof und zurück zum U-Bahnhof Dimitroffstraße. Die Schönhauser Allee im Wandel der Zeit. mehr

    Kommen Sie mit auf eine kleine Zeitreise über den Boulevard des Nordens, die fast drei Kilometer lange Schönhauser Allee - hier auf einem Foto aus dem Jahr 1982. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Fotos an leserbilder@tagesspiegel.de! - Foto: Gerd Danigel, ddr-fotograf.de (CC: BY-SA 4.0)
  • 22.11.2018 14:50 UhrFotoreportageQuer durch Friedrichshain - gestern und heute

    Punks am Boxhagener Platz, ein Spaziergang um Stralau und ein Blick zurück in den kriegszerstörten Kiez: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch Friedrichshain! mehr

    Spuren von Zerstörung und Teilung der Stadt waren 1993 noch Gegenwart an der Oberbaumbrücke. Zwei Jahre später fuhr die U-Bahn wieder über die restaurierte Brücke zwischen Friedrichshain und Kreuzberg. - Foto: Gerd Danigel, ddr-fotograf.de (CC: BY-SA 4.0)
  • 19.11.2018 16:05 UhrBildergalerieWas in Berlin von der DDR übrig blieb

    Der Arbeiter- und Bauernstaat ist noch nicht ganz verschwunden aus dem Stadtbild Berlins. Eine Spurensuche. mehr

    Ehemaliger Wachturm an der Lichtenauer Ecke Gensler Straße in Hohenschönhausen. Auf Stadtplänen fehlte das damalige Stasi-Gefängnis. Heute befindet sich hier eine Gedenkstätte.
  • 14.11.2018 15:25 UhrFotoseriePrenzlauer Berg im Wandel der Zeit

    Verrückte Kunstprojekte, verfallene Häuser und Brachen in besten Lagen. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie uns Ihre Aufnahmen aus Prenzlauer Berg im Wandel der Zeit an [email protected] mehr

    28. Juli 1984: Die Staatsführung der DDR sprengt die drei riesigen Gasometer auf der Fläche des ehemaligen Gaswerks zwischen Greifswalder Straße, (Dimitroffstraße) Danziger Straße und Prenzlauer Allee. - Foto: Gerd Danigel, ddr-fotograf.de (CC: BY-SA 4.0) Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Fotos aus Prenzlauer Berg an leserbilder@tagesspiegel.de!
  • 13.11.2018 13:56 UhrFotosOst-Berlin in den Achtzigern

    Punkkonzerte in den Hinterhöfen Prenzlauer Bergs, Einzug in die neuen Plattenbauten Marzahns und Nacktbaden am Müggelsee. Alltagsmomente im Osten der Stadt. mehr

    Das alte Empfangsgebäude wurde erst 2005 abgerissen, hier auf einer Aufnahme von 1987. - Foto: Gerd Danigel, ddr-fotograf.de (CC: BY-SA 4.0) Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre alten Fotos an leserbilder@tagesspiegel.de!

Machen Sie mit!

Berliner Geschichte in Bildern


Liebe Leserinnen und Leser: Welche Erinnerungen haben Sie an das Berlin der Neunziger Jahre? Wo waren Sie, als in Berlin die Mauer fiel? Senden Sie Ihre Fotos und Berichte an [email protected]

Willkommen auf der Berliner Geschichtsseite

Henning Onken, Redakteur

Berliner Stadtgeschichte in Bildern - das ist der Schwerpunkt dieser Seite. Dabei hoffe ich auf Ihre Unterstützung, liebe Leserinnen, liebe Leser.

Schicken Sie Ihre Fotos, Ihre Themen-Anregungen und Ihre Kritik an [email protected] oder kommentieren Sie unter Texten auf dieser Seite. 

Ihr Henning Onken 

Berlin sei Benzin, schrieb Alfred Döblin." Von der Gründerzeit bis zur Vertreibung durch die Nazis war der Schriftsteller und Nervenarzt rund 40 Jahre lang Augenzeuge des Aufstiegs Berlins zur Metropole, hat das Stadtleben reflektiert, scharfzüngig kommentiert.

Hier bestellen

Zeitsprung im Tagesspiegel

Altstadt Spandau, Berliner Mauer in Kreuzberg, Prenzlauer Berg vor der Sanierung. Vorher-Nachher-Bilder: tagesspiegel.de/zeitsprung
4. November 1989 auf dem Ostberliner Alexanderplatz: Größte Demo in 40 Jahren DDR

In diesem Jahr jähren sich die friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall in Berlin zum 30. Mal. Der Tagesspiegel will dabei neue Geschichten suchen und erzählen – gemeinsam mit Ihnen.

Machen Sie mit!

Denn viele, auch kleine Erinnerungen aus dieser Zeit sind zu berührend, um nicht erzählt zu werden.

Mehr Informationen dazu erfahren Sie auf der Themenseite 30 Jahre Revolution und Mauerfall.

Zur Themenseite