Mehr zum Thema

  • 01.10.2018 17:51 UhrNobelpreis Medizin 2018Ungehemmte Krebsabwehr

    „Checkpoints“ hindern Abwehrzellen, Tumore zu zerstören. Die zwei Nobelpreisträger 2018 haben diese Barriere überwunden und so Selbstheilungskräfte freigesetzt. Von Sascha Karberg, Richard Friebe mehr

    Checkpoint-Inhibitoren (blau) und T-Abwehrzellen (braun) gelangen über den Blutstrom (gezeigt sind in rot auch Rote Blutkörperchen) zu Tumoren.
  • 01.10.2018 14:38 UhrNobelpreis für Medizin 2018Zwei Krebsforscher aus den USA und Japan ausgezeichnet

    Das Immunsystem gegen Krebs aktivieren: James P. Allison (USA) und der Tasuku Honjo (Japan) erhalten den wichtigsten Medizin-Forschungspreis. Von Richard Friebe, Sascha Karberg mehr

    Die Nobelpreisträger für Medizin oder Physiologie 2018 sind der US-Amerikaner James P. Allison (links) und Tasuku Honjo aus Japan.
  • 01.10.2018 11:16 UhrAltersforschungNicht nur Reiche können gesund altern

    Gesund zu altern, das halten manche für eine Sache der "Selbstoptimierung". Das lässt sozial Benachteiligte aber außen vor, zeigt eine Tagesspiegel-Diskussion. Von Sascha Karberg mehr

    Um den richtigen Weg zu einem gesunden Altern lieferten sich unter anderem Sven Voelpel von der Jakobs Universität Bremen (ganz rechts) und Raimund Geene von der Berlin School of Public Health (Mitte) eine lebhafte Diskussion auf dem Tagesspiegel-Fachforum "Gesundheit".
  • 29.09.2018 08:38 UhrDiskussion um OrganspendenTransplantation funktioniert nur mit Spendern

    Johann Pratschke ist Transplantationschirurg. Er wünscht sich die Widerspruchslösung für Organspender. Ein Besuch im Berliner Virchow-Klinikum. Von Ingo Bach mehr

    Der Direktor der Chirurgischen Klinik der Charité, Johann Pratschke.
  • 27.09.2018 12:36 UhrInfluenza-VakzineVierfach-Impfstoff soll besser schützen als in der letzten Grippe-Saison

    Die Auswahl der Viren für den nächsten Grippe-Impfstoff ist eine Wette auf die Zukunft, die in der vergangenen Saison verloren ging. Das soll sich nun ändern. Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Pik-Ass im Ärmel. Ob die Grippe-Impfung nun drei oder vier Influenza-Typen enthält, es bleibt eine Wette auf die Zukunft, ob die Vakzine in der kommenden Saison vor einer Infektion schützt. Zumindest die Symptome einer Erkrankung mildert sie aber.
  • 20.09.2018 19:08 UhrSmartphonesKurzsichtig durch zu viel Handynutzung

    Gar nicht smart: Durch zu viel Starren aufs Handy wird das Sehvermögen eingeschränkt. Vor allem Kinder sind gefährdet, warnen Augenärzte. Von Ulrike Leszczynski mehr

    Der stete Blick aufs Handy kann vor allem bei Kindern zu Kurzsichtigkeit führen - und nicht nur im übertragenen Sinne.
  • 19.09.2018 12:55 UhrHaarausfallAromatherapie für die Glatze

    Mit Sandelholzduft gegen Haarausfall: Haarfollikel scheinen tatsächlich gewisse Geruchsstoffe zu mögen. Ist damit ein neues Mittel gegen Haarausfall gefunden? mehr

    Ist bald Schluss mit der Glatze?
  • 19.09.2018 11:23 UhrWHO: 1,6 Millionen Tuberkulose-Opfer 2017Tuberkulose bleibt die tödlichste Infektionskrankheit

    An der Schwindsucht starben 2017 fast doppelt so viele Menschen wie an der Immunschwächekrankheit Aids. Betroffen sind vor allem armutsbedrohte Regionen. mehr

    Etwa 54 Millionen Menschen konnten 2017 mit Medikamenten vor dem Tod durch Tuberkulose gerettet werden, schätzt die WHO. Dennoch bleibt es die tödlichste Infektionskrankheit - vor Aids.

Weitere Beiträge aus dem Ressort Wissen