Weitere Beiträge zum Thema

  • 27.10.2017 00:00 UhrBMW in LeipzigÄpfel, Bienen und Batterien

    BMW feiert die Produktion des 100 000sten Elektroautos i3 in Leipzig und eröffnet eine Speicherfarm mit alten Akkus, die mit dem Strom von Windrädern geladen werden. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Anschlussverwendung. In einer riesigen Speicherfarm sollen ausgediente Autobatterien künftig zur Energiegewinnung genutzt werden – und so das nebenliegende Werksgelände und tausende Haushalte mit Strom versorgen. Gesamtprojektleiter ist Dominik Becks (BMW Energy Services). Foto: Hendrik Schmidt/dpa
  • 04.10.2017 10:02 UhrElektroauto-Vermieter hört aufRückschlag für Carsharing in Berlin

    Der Anbieter Multicity stellt sein Geschäft in der Hauptstadt ein. Die Kunden sollen an Free2Move vermittelt werden. Von Hendrik Lehmann mehr

    A C-Zero electric drive car of Citroen's multicity car-sharing company is pictured at a fuel station of German power supplier RWE in Berlin, March 14, 2016. REUTERS/Wolfgang Rattay - RTX2AT4F
  • 22.09.2017 16:03 UhrBerlin-WesthafenDer Dreamball feiert die Lebensfreude

    Am Mittwochabend fand die Charity Gala im WECC mit prominenten Gästen statt. Der Dreamball will krebskranken Frauen dabei helfen, sich schön zu fühlen. Von Elisabeth Binder mehr

    Schirmherrin Sylvie Meis (r) und Moderatorin Barbara Schöneberger bei der Benefiz-Gala Dreamball 2017 in Berlin.
  • 18.09.2017 17:56 UhrWeniger Abgase, keine FahrverboteDer kleine Diesel-Gipfel in Berlin

    Der Regierende Bürgermeister Michael Müller war unzufrieden mit dem Diesel-Gipfel im Kanzleramt. Jetzt lädt er zu einer Runde ins Rote Rathaus ein, um Lösungen für die Hauptstadt zu diskutieren. Von Sabine Beikler, Henrik Mortsiefer mehr

    Fahrverbote verhindern. Der Regierende will bei dem Treffen Lösungen diskutieren, wie in Berlin die Stickoxid-Emissionen schnell gesenkt werden können.
  • 13.09.2017 10:21 Uhr67. IAA in FrankfurtZukunftsmusik im Wohnzimmer der Autobauer

    Es ist fast wie immer auf der IAA: Starke Autos, selbstbewusste Manager, viel Trubel und Show. Die elektromobile Zukunft sieht vorerst nur gut aus. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Mercedes AMG Project One Car heißt das verrückte Auto, das Daimler als ersten Formel-1-Wagen mit Straßenzulassung bewirbt und das auf der IAA die Motorfreaks anlockt. Das Geschoss wird von 1000 PS angetrieben.
  • 07.09.2017 17:29 UhrVCD-UmweltlisteDiese Autos sind sauber

    Der ökologische Verkehrsclub VCD empfiehl 34 Modelle mit vertretbaren Emissions- und Verbrauchswerten. Diesel sind nicht dabei. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Mit oder ohne blaue Plakette. Schon heute kann man Autos kaufen, mit denen man künftig in alle Umweltzonen fahren kann.
  • 31.08.2017 23:03 UhrAutomobilverband VDAAutokonzerne sprechen Präsident Wissmann Vertrauen aus

    Die Autobosse dementieren, dass sie die Ablösung des VDA-Präsidenten betreiben. Matthias Wissmann steht vor der Internationalen Autoausstellung IAA dennoch unter Druck. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Atmosphärische Störungen. Wissmann (r.) hatte nach den Kartell-Vorwürfen gegen BMW, Daimler und Volkswagen einen Kulturwandel gefordert. Daimler-Chef Zetsche reagierte öffentlich „überrascht“ über die Äußerungen des Lobbyisten.
  • 03.08.2017 07:25 UhrDie Folgen des GipfelsDer Diesel wird weiter Ärger machen

    Die Konzerne geben sich hilfsbereit, doch die Zweifel an den Gipfel-Maßnahmen sind nicht nur bei Umweltverbänden groß. Wie es jetzt weitergeht. Von Henrik Mortsiefer mehr

    VW-Chef Matthias Müller, Harald Krüger (BMW) und Dieter Zetsche (Daimler) auf der Pressekonferenz nach dem Gipfel.
  • 02.08.2017 11:57 UhrAus SicherheitsgründenDieselgipfel kurzfristig ins Innenministerium verlegt

    UpdateUmstiegsprämien der Hersteller, ein Plan für grüne Städte: Das soll der Diesel-Gipfel heute beschließen. Doch zunächst kommt es zu Protesten vor dem Verkehrsministerium. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace haben ein großes Banner an das Verkehrsministerium angebracht.
  • 28.07.2017 10:52 UhrUmwelthilfe-Chef Jürgen ReschDer Mann, der die Autoindustrie vor Gericht zermürbt

    Jürgen Resch, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, hat vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart einen neuen Teil-Sieg gegen die Autoindustrie erstritten. Wer ist der Mann? Ein Porträt. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Aktivist. Jürgen Resch wirft der Industrie Vertuschung beim Diesel vor.
  • 25.07.2017 09:16 UhrKartellverdachtAlarm im Autoland

    UpdateGab es illegale Absprachen in der Autoindustrie? Fünf Herstellern drohen hohe Strafen und Massenklagen. Daimler könnte VW mit einer Selbstanzeige zuvorgekommen sein. Von Heike Jahberg, Henrik Mortsiefer mehr

    Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler sollen sich in geheimen Arbeitskreisen zu Technik, Kosten und Zulieferern abgesprochen haben.
  • 23.07.2017 17:59 UhrMögliche KartellabsprachenDeutschlands Autokonzerne in Erklärungsnot

    Die Forderungen, mögliche Kartellabsprachen der Automobilkonzerne unverzüglich aufzuklären, mehren sich. Betriebsräte und Gewerkschaften sind besorgt. Von Antje Sirleschtov mehr

    Im Fokus: Die Automobilkonzerne Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler.
  • 22.07.2017 17:46 UhrKartellabsprachen der Autoindustrie?"Die Bundeskanzlerin wird die Raute machen, sonst nichts"

    Der Spiegel berichtet über Absprachen großer Autohersteller in Zusammenhang mit dem Dieselskandal. Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer erklärt die Hintergründe. Von Anna Sauerbrey mehr

    Die Vorstandsvorsitzenden Dieter Zetsche (Daimler AG), Harald Krüger (BMW) und Matthias Müller (Volkswagen) beim Autogipfel 2016.
  • 22.07.2017 17:44 UhrDeutsches AutokartellJetzt untersucht die EU die Vorwürfe

    Deutsche Autobauer sollen sich seit den 90ern abgesprochen haben. Grüne: Merkel muss Zukunft der Industrie zur Chefsache machen. Ex-BMW-Volkswirt: Bis zu 50 Vorstände müssten entlassen werden. Von Hans Monath, Anna Sauerbrey mehr

    Ein Kartell deutscher Autobauer soll sich jahrelang abgesprochen haben.
  • 26.06.2017 09:09 UhrEin Jahr nach "Pokémon Go"Mit dem Asus ZenFone AR ins Möbel- oder Autohaus

    Den neuen i3 von BMW virtuell in die eigene Garage stellen, das Wunschsofa bereits vor dem Kauf im eigenen Wohnzimmer sehen, mit Augmented Reality und dem Asus ZenFone AR ist das möglich. Ein Test des neuen Smartphones. Von Kurt Sagatz mehr

    Mit der Augmented-Reality-Standard Tango von Google platziert der iVisualiser von BMW das Wunschauto in jedes genügend große Zimmer.
Ferrari

Private Angebote durchstöbern:

Hier geht's zum Automarkt.

Finden Sie die günstigste Versicherung für Ihren PKW.

Hier geht's zum kostenlosen Versicherungsrechner:

• Jetzt Kfz-Versicherung sparen

• Direkt zum Kfz-Versicherungsrechner