Arbeitsmarkt : Brandenburg sucht dringend Lehrer

Die brandenburgische Landesregierung plant eine Werbekampagne für den Lehrerberuf. 500 bis 600 Nachwuchskräfte sollen bis 2013 jährlich erforderlich sein.

Potsdam - "Wir brauchen in den kommenden Jahren dringend neue Lehrer. Die Berufschancen sind gut wie in keiner anderen Branche", sagte Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD). Ab dem Jahr 2013 muss Brandenburg den Angaben zufolge 500 bis 600 neue Lehrer pro Jahr einstellen, um den Bedarf zu decken. "Wenn wir das nicht schaffen, ist die notwendige Unterrichtsversorgung der Schüler nicht mehr gewährleistet", fügte er hinzu.

Der Grund für den hohen Einstellungsbedarf ist Rupprecht zufolge die hohe Zahl der Lehrer, die in den Jahren 2013 bis 2016 in den Ruhestand gehen. Bis zu 1000 Lehrkräfte würden in diesen Jahren aus dem aktiven Schuldienst ausscheiden, sagte er. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben