Boxen : Ermyas-Prozess: DNA-Gutachten für heute erwartet

-

Potsdam - Vor dem Landgericht Potsdam wird heute der Prozess im Fall des brutal niedergeschlagenen Deutsch-Äthiopiers Ermyas M. fortgesetzt. Am achten Prozesstag wird eine Spezialistin des Landeskriminalamtes ein DNA-Gutachten vorstellen, wie Gerichtssprecher Frank Tiemann ankündigte. Bei dem Gutachten geht es um Spuren, die am Tatort auf den Scherben von Bierflaschen entdeckt worden waren. Laut Anklage sollen die Spuren dem Mitangeklagten Thomas M. zuzuordnen sein. Zudem sollen zwei weitere Sachverständige sowie drei Beamte der Kriminalpolizei über die Ermittlungen Auskunft geben.

In dem Verfahren müssen sich der 29 Jahre alte Björn L. wegen gefährlicher Körperverletzung und der 31-jährige Thomas M. wegen unterlassener Hilfeleistung verantworten. Beiden wird zudem Beleidigung vorgeworfen. Sie bestreiten jede Tatbeteiligung.

Die Männer sollen am Ostersonntag 2006 an einer Haltestelle mit Ermyas M. in Streit geraten sein und den dunkelhäutigen Potsdamer dabei als „Scheiß-Nigger“ beschimpft haben. Infolge der Auseinandersetzung soll Björn L. dem gebürtigen Äthiopier einen heftigen Schlag ins Gesicht versetzt haben. Der Familienvater erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen. ddp