Landtagsbau : Mindestens ein Jahr später als geplant

Der Neubau des Landtags wird sich gegenüber ursprünglichen Plänen um mindestens ein Jahr verzögern. Der Beschluss zum Bau wurde zu spät gefasst und auch mögliche Klagen müssen berücksichtigt werden.

Potsdam - Wie Finanzminister Rainer Speer (SPD) im Landtag sagte, könnten "frühestens Mitte 2009" die Bauarbeiten beginnen. "Wenn alles glatt läuft", werde das Bauwerk Mitte 2011 fertig sein, sagte er.

Durch die verzögerte Beschlussfassung in der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung sei es zu einer dreimonatigen Verzögerung gekommen, begründete der Minister die zeitliche Verschiebung. Weiterhin erfordere die "schwierige" geplante Verlegung der Verkehrsflächen ein Planfeststellungsverfahren der Stadt. Es seien Fristen für Einsprüche und gegebenenfalls Klagen gegen das Projekt zu berücksichtigen, welche ebenfalls verzögernd wirken könnten. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben