Motorrad-Banden : Razzia bei den "Hells Angels"

Bei einer Großrazzia gegen die "Hells Angels/Nomads" in Berlin und Brandenburg hat die Polizei zwei Personen festgenommen und eine scharfe Waffe beschlagnahmt. 150 Beamte waren im Einsatz.

Berlin - Unter anderem wurde ein Clubhaus der "Hells Angels" in Prenzlauer Berg durchsucht, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Beamten fahndeten nach Waffen und Rauschgift. Auch an verschiedenen Orten in Brandenburg seien Objekte durchsucht worden. Neben Polizisten waren auch Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) beteiligt.

Anlass für die Aktion war die Festnahme zweier führender Mitglieder des Motorradclubs im September 2006. Bei einer Kontrolle in einem Parkhaus des Europa-Centers waren damals bei den Männern scharfe Waffen gefunden worden. Daraufhin seien Durchsuchungsbefehle erwirkt worden. Die Aktion dauerte am Nachmittag noch an. Die "Hells Angels" werden der organisierten Kriminalität zugerechnet. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar