Boxen : Schlösserstiftung feiert Richtfest für Villa Quandt

-

Potsdam - Auf der Baustelle der Villa Quandt in Potsdam ist am Montag Richtfest gefeiert worden. „Wir liegen im Zeitplan und wollen am 23. September die Eröffnung feiern“, sagte der Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG), Hartmut Dogerloh. In der Villa sollen künftig das Theodor-Fontane-Archiv, das Literaturbüro und die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten ihr Domizil finden. Die Villa steht unterhalb des Pfingstberges, der zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Die Kosten für den Umbau in Höhe von 3,2 Millionen Euro teilen sich den Angaben zufolge die Bundesregierung, die Länder Brandenburg und Berlin, der Europäische Fonds für regionale Entwicklung sowie die Hamburger Reemtsma Stiftung.

Die Villa wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet. Das Baujahr und der Architekt konnten aber bisher nicht ermittelt werden. König Friedrich Wilhelm IV kaufte die Villa 1842. 1925 gehörte sie zur Preußischen Krongutsverwaltung. Nach 1945 zogen die sowjetische Armee und der Geheimdienst KGB in das Gebäude ein. Seit Abzug der Truppen steht das Haus leer. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar