Boxen : So süß kann Kunst sein

-

BIENEN-KUNST

„Honey Neustadt“ hieß ein Stadtkunstprojekt der Berliner Künstler Franz Höfner und Harry Sachs im Sommer 2006 in Berlin. Imker Martin Perschke aus Selchow stellte Bienenvölker zur Verfügung, die in Miniatur-Plattenbauten auf einer Brache an der Kreuzberger Kommandantenstraße Honig produzierten.

BERLINER BLÜTE

230 Kilo Honig wurden gewonnen: die „Berliner Blüte“ . Das Länderinstitut für Bienenkunde in Hohen Neuendorf bescheinigte dem kräftig schmeckenden Honig vor allem aus Linde, Götterbaum und Balkonblumenblüten in einer Analyse eine ausgezeichnete Qualität. So besitze der Honig einen sehr niedrigen Wassergehalt.

WO ES DEN HONIG GIBT

Das 250-Gramm-Glas kostet 5 Euro. Die „Berliner Blüte“ ist erhältlich in der Galerie Wendt + Friedmann , Zehdenicker Straße 13, 10119 Berlin-Mitte (Di. bis Sa. 12 bis 18 Uhr, Tel.: 030 / 44 03 91 22) sowie über die Imkerei „Bienen-Schulze“ , Martin Perschke, Dorfstraße 12, 15 859 Selchow, Telefon: 033 678 / 614 25. kög