Umweltministertagung : Mit "Jubel-Demo" gegen G8

Mit einer satirischen Demonstration unter dem Motto "Gemeinsam die Welt zerstören, den G8 unter die Arme greifen" beabsichtigt das Potsdamer Anti-G8-Bündnis während des Umweltministertreffens im Schlosshotel Cecilienhof zu protestieren.

Postdam - Man erwarte rund 500 Demonstranten zur "Jubel-Demo" und wolle friedlich durch die Stadt zum Tagungsort ziehen, sagten die Veranstalter.

"Zwischen Wut und Jubel-Demo ist es allerdings ein schmaler Grad", betonte Holger Zschoge vom Anti-G8-Bündnis. Mit "kreativen Ideen" solle generell "bunt und musikalisch" protestiert werden. Allerdings lasse sich nicht ausschließen, "dass Idioten auftauchen", sagte Organisator Lutz Boede. Seinen Angaben zufolge wurde die Demonstration bei der Polizei angemeldet. Es habe bislang aber keine Antwort gegeben. Daher gingen die Veranstalter davon aus, dass keine Auflagen nötig seien.

Ein Polizeisprecher dementierte dies und sagte, dass mit dem Organisator ein Termin für ein Kooperationsgespräch abgestimmt wurde. Anfang der kommenden Woche werde über die Details gesprochen. Bei einem Vorbereitungstreffen vom 15. bis zum 17. März kommen im Schlosshotel Cecilienhof die Umweltminister der sieben führenden Industrienationen und Russlands zusammen. Gegen die insgesamt drei Vorbereitungstreffen in und um Potsdam hatte sich das Anti-G8-Bündnis gegründet, dem unter anderem Attac und der sozialistische Jugendverband "Solid" angehören. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben