Diversität.Foto: pict rider - stock.adobe.com - Fotolia

Diversity: Vielfalt in Gesellschaft und Arbeitswelt

Was muss passieren, damit alle Menschen ihr Potenzial entfalten können, unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, Herkunft, Behinderung? Darum geht es auf dieser Themenseite - und auf der Diversity-Konferenz, die der Tagesspiegel mit der Charta der Vielfalt veranstaltet.

Aktuelle Beiträge

Mehr Beiträge zum Thema Diversity
  • 15.08.2018 16:16 UhrInterview mit Thomas Bauer„Die Mitte wird immer leerer“

    Der Mensch hat verlernt, Mehrdeutigkeit auszuhalten, sagt Forscher Thomas Bauer: Nur noch Krimis im TV, Kunstwerke mit klarer Gebrauchsanleitung und Sport ohne Unentschieden. Von Deike Diening, Moritz Honert mehr

    Der Islamwissenschaftler Thomas Bauer plädiert für bessere Kunst- oder Musikerziehung in unserer Gesellschaft.
  • 02.08.2018 13:37 UhrBedrohte TierartBundesregierung will Feldhamster retten

    In verschiedenen Projektregionen beraten Experten Bauern zu hamsterfreundlicher Landwirtschaft. Damit will das Bundesumweltministerium die Nager vor dem Aussterben bewahren. mehr

    Ein Feldhamster krabbelt auf einer Ackerfläche aus seinem Bau.
  • 25.07.2018 11:44 UhrBesetzung im RundfunkratMehr Vielfalt im Gremium!

    Seit Jahren sitzen im rbb-Rundfunkrat Vertreter der immer gleichen Institutionen. Menschen mit Behinderung sind dort nicht repräsentiert – das sollte sich ändern. Von Gerd Nowakowski mehr

    Mehr Vielfalt im Gremium!
  • 22.07.2018 15:29 Uhr16. November 1995 als FeiertagEin Leuchtsignal gegen den braunen Nebel

    Berlin ist bunt und gerade durch seine Vielfalt einzigartig. Deshalb sollte der internationale Tag für Toleranz zum Feiertag ernannt werden. Von Ann-Kathrin Hipp mehr

    Berlin ist bunt - nicht nur am Christopher Street Day.
  • 03.07.2018 15:30 UhrZeichen gegen Homophobie: 'Diversity-Haus' begrüßt jeden WM-Fan

    Ohne Angst die Lieblingsmannschaft anfeuern und mit Freunden in Ruhe Zeit verbringen. Für Schwule und Lesben ist das im homophoben Russland nahezu unmöglich. Doch in Moskau hat zur WM das 'Diversity'-Haus geöffnet, in dem jeder willkommen ist - egal woher er kommt, welcher Religion er angehört oder welche sexuelle Neigung er hat. Sogar die russischen Sicherheitsagenten, die die Gemeinschaft eigentlich überwachen sollen, gesellen sich hin und wieder unter die Gäste dazu. Doch ganz geheuer ist das den Organisatoren nicht.  O-Ton, Pavel Klymenko, internationales Antidiskriminierungsnetzwerk FARE:'Es ist merkwürdig, diese Sicherheitsleute hier zu haben. Sie stehen zwar nur im Hintergrund und beobachten, was hier passiert. Aber unsere Sorge gilt der Zeit nach der WM. Sie sehen, wer hier ist und wir wissen nicht, was sie nach der WM planen. Während der WM gelten hier andere Regeln im Gegensatz zu denen, die sonst in Russland vorherrschen.'So feiern die jungen Menschen zumindest für die Zeit der Weltmeisterschaft ihre Freiheit - wenn auch nur auf begrenztem Raum und mit bitterem Beigeschmack.SID sc ek tk mehr

    Zeichen gegen Homophobie: 'Diversity-Haus' begrüßt jeden WM-Fan
  • 22.06.2018 22:18 UhrGegen Homo- und TransfeindlichkeitFritz-Karsen-Schule in Britz wird "Schule der Vielfalt"

    Die Schule ist die erste in Berlin, die dem bundesweiten Netzwerk angehören wird. Die Auszeichnung wird am Sonnabend bei einem Schulfest gefeiert. Von Sylvia Vogt mehr

    Berliner bekennen Farbe - gegen Homo- und Transfeindlichkeit.
  • 11.03.2018 17:48 UhrVom Verlust der VielfaltDie Erde ist an ihrer Belastungsgrenze

    Immer mehr Tier- und Pflanzenarten sterben aus, die Ozeane sind überfischt, Ackerland wird knapp. In Kolumbien treffen sich 128 Ländern zum Thema Biodiversität. mehr

    Ein Arbeiter sortiert frisch gefangenen Fisch im indonesischen Jakarta.
  • 02.03.2018 19:48 UhrBerliner erstattet AnzeigeBVG-Fahrer steht unter Rassismus-Verdacht

    Hat ein BVG-Busfahrer einen Jugendlichen in Steglitz nicht einsteigen lassen, weil der dunkelhäutig ist? Ein Psychologe wird Zeuge und erstattet Anzeige. Von Frank Bachner mehr

    Hat ein BVG-Mitarbeiter einem Gast die Fahrt mit dem Bus verwehrt?
  • 01.03.2018 22:20 UhrDiversität in Berlins VerwaltungMangel an Vielfalt bei Berlins Führungskräften

    Viele Berliner haben einen Migrationshintergrund. Doch in den Berliner Behörden spiegelt sich diese Vielfalt noch viel zu wenig wieder. Das zeigt eine neue Studie. mehr

    Die neue Studie wurde in der Humboldt-Universität in Berlin präsentiert.
  • 27.02.2018 15:30 UhrBroschüre des Berliner SenatsKita-Ratgeber zu sexueller Vielfalt polarisiert

    Der Berliner Senat gibt eine Handreichung zur Aufklärung heraus. Die AfD spricht von einer "Sex-Broschüre", die CDU möchte sie stoppen. Von Anne-Sophie Schmidt mehr

    Kinder verkleiden sich gern – in der Kita, zu Hause oder wie hier im Kindermuseum Labyrinth. (Archivbild)
  • 22.02.2018 17:55 UhrFachkräftemangel in der HauptstadtBerliner Wasserbetriebe setzen auf Integration

    Im Horizonte-Programm bereiten sich junge Geflüchtete und Berliner Jugendliche gemeinsam auf eine Ausbildung bei den Wasserbetrieben vor. Von Louisa Lenz mehr

    In der Ausbildungswerkstatt: Kerstin Oster aus der Geschäftsführung (re.) mit Weam Shaeb und ihren neuen Kollegen.

Jedes Jahr veranstalten der Tagesspiegel und die Charta der Vielfalt die Diversity-Konferenz. Die Konferenz hat sich als unabhängige Plattform für Austausch und Innovation etabliert. Erwartet werden über 300 Akteurinnen und Akteure aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Zur Diversity Konferenz Webseite

Frank Jansen Lesung Salon mit Lorenz Maroldt im Verlag DerTagesspiegel Askanischer Platz Berlin Kreuzberg Foto:

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.

• Zur Veranstaltungsseite

Der Tagesspiegel-Blog über LGBTI and friends, also Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen - und alle, für die die Welt bunt wie ein Regenbogen ist.


Zum Queerspiegel

Es ist sechs Uhr morgens und Sie haben die wichtigsten Zeitungen schon gelesen. Oder die Tagesspiegel Morgenlage. Redaktionsschluss fünf Uhr morgens. Minuten später auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer. Die kostenlose Nachrichten- und Presseschau gibt es für Politik-Entscheider oder Wirtschafts-Entscheider. Entscheiden Sie sich für eine oder beide.