In solch einem Hochsicherheitslabor werden die Ebola-Verdachtsfälle untersucht.Foto: dpa

Ebola

Hohes Fieber, Durchfall, Erbrechen und innere Blutungen: Gegen das hochansteckende Ebola-Virus gibt es noch kein Heilmittel. Im westafrikanischen Guinea ist eine Ebola-Epidemie ausgebrochen. Auch in anderen Ländern gibt es Verdachtsfälle. Lesen Sie aktuelle Nachrichten zum Thema.

Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema
  • 12.06.2019 14:39 UhrEpidemie breitet sich ausEbola aus Ost-Kongo nach Uganda übergesprungen

    UpdateIn der Demokratischen Republik Kongo grassiert trotz Impfstoff eine der schwersten Ebola-Seuchen. Nun gibt es auch im Nachbarland den ersten Toten - ein Kind. mehr

    Im Ebola-Behandlungszentrum in der Grenzstadt Bwera ist das erste Opfer der Seuche auf der Seite Ugandas zu beklagen - ein fünfjähriger Junge. Er hatte seinen erkrankten Großvater gepflegt. Auch der jüngere Bruder und die Großmutter sind infiziert.
  • 12.06.2019 09:30 UhrEbola aus dem Kongo breitet sich aus Erster Krankheitsfall in Uganda

    Die Familie eines erkrankten Kindes war Kongos Behörden aufgefallen. Doch sie schlichen sich an allen Kontrollen vorbei über die Grenze nach Uganda. mehr

    Medizinisches Personal in einem Ebola-Behandlungszentrum im Kongo.
  • 01.05.2019 09:01 Uhr„Neue Fälle sind beunruhigend”Zahl der Ebola-Erkrankungen im Kongo steigt sprunghaft

    Die Ebola-Epidemie im Ost-Kongo scheint derzeit nicht eindämmbar. Binnen einer Woche gibt es mehr als 100 neue Fälle und Dutzende Tote. mehr

    Menschen, die mit möglichen Ebola-Infizierten Kontakt hatten, werden im Kongo registriert.
  • 29.04.2019 21:13 UhrStudien zu Epidemie im KongoEbola-Impfung ist offenbar hochwirksam

    Im Kongo wurden bereits 90.000 Menschen mit einem experimentellen Impfstoff immunisiert. Der scheint zu wirken – aber die Lage ist nach wie vor bedrohlich. Von Florian Schumann mehr

    Ein medizinischer Helfer in einem Behandlungszentrum für Ebola im kongolesischen Beni
  • 14.04.2019 11:49 UhrEbola in der DR KongoWHO ruft noch keinen internationalen Notstand aus

    Die WHO hat sich zunächst dagegen entschieden, eine internationalen Notlage auszurufen. Doch die Lage bleibt kritisch, die Situation für Helfer schwierig mehr

    Eine Mitarbeiterin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereitet Impfungen gegen Ebola vor (Foto von 2018). Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) verzichtet zunächst darauf, wegen des grassierenden Ebola-Virus im Kongo eine «gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite» auszurufen. a
  • 04.01.2019 23:36 UhrFall in SchwedenBehörden geben Entwarnung für Ebola-Verdachtspatienten

    UpdateSchweden hatten einen Patienten mit Ebola-Verdacht gemeldet, eine Notaufnahme in Uppsala wurde geschlossen. Die Proben zeigten aber negative Resultate. mehr

    Notaufnahme im Krankenhaus in Enköping
  • Dutzende Cholera-Tote in Demokratischer Republik Kongo und Niger Abspielen Dutzende Cholera-Tote in Demokratischer Republik Kongo und Niger
  • Impfkampagne gegen Ebola im Kongo Abspielen Impfkampagne gegen Ebola im Kongo
  • Ebola: Sofortiges Handeln laut Oxfam vonnöten Abspielen Ebola: Sofortiges Handeln laut Oxfam vonnöten
  • Ebola-Fall in Millionenstadt in Demokratischer Republik Kongo Abspielen Ebola-Fall in Millionenstadt in Demokratischer Republik Kongo
  • Hacker greifen erneut weltweit Computer an Abspielen Hacker greifen erneut weltweit Computer an
  • Paralympics: Deutsche Top-Athleten 'gut vorbereitet' Abspielen Paralympics: Deutsche Top-Athleten 'gut vorbereitet'
  • Wegen Zika-Virus: Golfstar McIlroy verzichtet auf Olympia Abspielen Wegen Zika-Virus: Golfstar McIlroy verzichtet auf Olympia
  • In Sierra Leone Zahl von minderjährigen Schwangeren gestiegen Abspielen In Sierra Leone Zahl von minderjährigen Schwangeren gestiegen
  • Proteste in Sierra Leone für bessere Ebola-Behandlung Abspielen Proteste in Sierra Leone für bessere Ebola-Behandlung
  • WHO-Chefin wegen Zika-Virus in Brasilien Abspielen WHO-Chefin wegen Zika-Virus in Brasilien
  • Rio: Feuerwehr testet Drohnen gegen Zika-Virus Abspielen Rio: Feuerwehr testet Drohnen gegen Zika-Virus
  • Zika-Virus bereitet Sportlern Sorgen: 'Gibt große Befürchtungen' Abspielen Zika-Virus bereitet Sportlern Sorgen: 'Gibt große Befürchtungen'
  • Zika-Infektionen nach Sex Abspielen Zika-Infektionen nach Sex
  • Bach zum Zika-Virus: 'Situation wird sorgfältig beobachtet' Abspielen Bach zum Zika-Virus: 'Situation wird sorgfältig beobachtet'
  • WHO schlägt Alarm wegen Zika-Virus Abspielen WHO schlägt Alarm wegen Zika-Virus

Weitere Epidemien und Seuchen

Aktuelle Beiträge zu Forschung und Medizin