Mehr zu Edward Snowden

  • 02.04.2015 09:26 UhrVom "Guardian" ins MuseumZerstörter Snowden-Computer nun Ausstellungsstück

    Weil auf dem "Guardian"-Computer Dokumente von Edward Snowden gespeichert waren, erzwang die britische Regierung die Zerstörung des Rechners. Nun wird er im Londoner Victoria and Albert Museum ausgestellt. mehr

    Die Spuren der Zerstörung sind gut sichtbar. Der "Guardian"-Computer mit den Snowden-Dokumenten musste auf Druck der britischen Regierung zerstört werden.
  • 02.04.2015 09:01 UhrEdward SnowdenDrohten die Amerikaner den Deutschen?

    Wir haben Snowden nicht nach Deutschland geholt, weil die Amerikaner uns gedroht haben. Das soll Sigmar Gabriel Glenn Greenwald gesagt haben. Nun antwortet die Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen: Stimmt gar nicht. Eine Annäherung an die Wahrheit. Von Anna Sauerbrey mehr

    Dass Sigmar Gabriel Glenn Greenwald am 15. März die Hand geschüttelt hat, ist bildlich dokumentiert. Aber was sagte er Greenwald im Anschluss an den offiziellen Teil?
  • 24.03.2015 09:15 UhrInternet-Erklärer macht PauseSascha Lobo erteilt Republica eine Absage

    Sascha Lobo erklärt der Netzgemeinde, dass er in diesem Jahr keinen Vortrag auf der Republica halten wird. Die Begründung hat mit seiner Rede aus dem Vorjahr zu tun. Von Kurt Sagatz mehr

    274869_0_2eb69dc2.jpg
  • 16.03.2015 11:55 UhrAnonymer Briefkasten beim TagesspiegelHelfen Sie, Missstände aufzudecken!

    Durch unseren anonymen Briefkasten auf Tagesspiegel.de können Sie, liebe Leserinnen, liebe Leser, uns Dokumente zukommen lassen und als Absender dabei unerkannt bleiben. Von Markus Hesselmann mehr

    Symbolbild für den neuen anonymen Briefkasten auf Tagesspiegel.de, mit dem Informanten unerkannt Dokumente an die Journalisten des Tagesspiegel schicken können.
  • 05.03.2015 11:30 UhrBerufung auf Dokumente von Edward SnowdenMedien: Neuseeland späht Nachbarstaaten im Bündnis mit USA aus

    Neuseeland hat Medienberichten zufolge seine pazifischen Nachbarn ausspioniert. Der Geheimdienst des Landes habe Informationen an Partner wie die USA, Großbritannien und Australien weitergereicht. Sie beriefen sich auf Unterlagen von Edward Snowden. mehr

    Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden
  • 04.03.2015 10:11 Uhr"Washington Post"Schüsse auf NSA-Hauptquartier

    Auf das Gebäude des US-Geheimdienstes NSA in Fort Meade sollen Schüsse abgegeben worden sein, berichtet die "Washington Post". Derweil verhandelt Ex-NSA-Mitarbeiter Edward Snowden über seine Rückkehr in die USA. mehr

    Das NSA-Hauptquartier in Fort Meade im US-Bundesstaat Maryland.
  • 09.01.2015 16:20 UhrVom Bösewicht zum AufklärerMythos Hacker

    Regin, Sony, CyberBerkut – Digitale Doktoren und Cyberkriminelle sorgen dieser Tage für Schlagzeilen. Wer ist diese Spezies? Was ist ihre Motivation? Eine Annäherung an die Hackerszene. Von Adrian Lobe mehr

    Hacker-Historie: Wau Holland (li) und Steffen Wernery vom "Chaos-Computer-Club" in Hamburg an ihren Computern im November 1984.
  • 12.12.2014 14:31 UhrKlage wegen Snowden-Vernehmung abgewiesenLinke und Grüne: Wir sind enttäuscht

    UpdateLinke und Grüne wollen die Vernehmung des Whistleblowers Edward Snowden in Deutschlands erzwingen. Das Bundesverfassungsgericht hat ihre Klage abgewiesen. Jetzt bleibt der Weg zum Bundesgerichtshof. Von Matthias Meisner mehr

    Edward Snowden
  • 11.12.2014 17:36 UhrGeneralbundesanwalt warntImmer mehr IS-Unterstützer aus Deutschland

    Generalbundesanwalt Harald Range sieht seine Behörde beim Schutz vor Terrorismus an den Grenzen der Kapazität. Die Zahl der Unterstützer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ steigt rasant. Von Ursula Knapp mehr

    Die Sicherheitsbehörden gingen inzwischen von mehr als 550 Personen aus, die von Deutschland aus in Richtung Syrien ausgereist seien, sagte Harald Range. Foto: dpa
  • 01.12.2014 19:11 UhrEdward SnowdonAlternativer Nobelpreis in Abwesenheit verliehen

    Das Risiko war zu groß: US-Whistleblower Edward Snowden nimmt den Alternativen Nobelpreis in Stockholm nicht selbst entgegen. Als er im Reichstag per Video zugeschaltet wird, brandet Jubel im Saal auf. mehr

    Edward Snowden wurde bei der Verleihung des Alternativen Nobelpreises in Stockholm per Video zugeschaltet.
  • 21.11.2014 06:58 UhrMedienberichtVon Vodafone gekaufte Firma half Geheimdiensten beim Spähen

    Bislang unbekannte Dokumente sollen die enge Verzahnung von Telekom-Unternehmen mit Geheimdiensten zeigen. Sie stammen aus dem Archiv von Edward Snowden. mehr

    Eine inzwischen Vodafone gehörende Firma hat nach Recherchen mehrerer Medien dem britischen Geheimdienst GCHQ und seinem US-Partnerdienst NSA in großem Umfang beim Ausspähen des Datenverkehrs im Internet geholfen.
  • 07.11.2014 15:32 UhrSnowden Dokumentation CitizenfourDie absurde Realität

    Laura Poitras und Glenn Greenwald trafen im vergangenen Sommer in Hongkong auf einen jungen Mann, der sein Leben riskiert, um die Überwachungspraktiken der NSA öffentlich zu machen. Die Dokumentation über die ersten Tage mit Edward Snowden läuft nun im Kino. Von David Friedeberg mehr

    Edward Snowden deckte die umfassende Überwachung der NSA auf. Momentan lebt er in Moskau.
  • 05.11.2014 15:07 UhrNSA-SkandalBundesregierung: Edward Snowden will kein Asyl in Deutschland mehr

    Sein Asyl in Russland läuft ab. Will der Enthüller des NSA-Skandals Edward Snowden jetzt nach Deutschland kommen? Offenbar nicht, wie die Bundesregierung jetzt bekanntgab. Von Jost Müller-Neuhof mehr

    Edward Snowden in einer Szene des Dokumentarfilms "Citizenfour".
  • 03.11.2014 07:35 UhrLaura Poitras über Edward Snowden"Die NSA macht weiter wie zuvor"

    Laura Poitras hat den NSA-Skandal mit Edward Snowden und Glenn Greenwald aufgedeckt. Im Tagesspiegel-Interview spricht sie über ihren Film "Citizenfour" und ihre Sorge um die Demokratie seit 9/11 - und sie gibt Tipps zum Schutz der Privatsphäre. Von Christiane Peitz mehr

    Laura Poitras, Filmemacherin stellt ihren Film "Citizenfour" über Edward Snowden beim Dokfilmfest in Leipzig vor.
  • 18.10.2014 09:22 UhrEdward-Snowden-Doku "Citizenfour"Freiheit war gestern

    Jung, klug, mutig, sensibel: „Citizenfour“ ist Laura Poitras’ Dokumentarfilm über den Whistleblower Edward Snowden. Er zeigt die schockierendste Enthüllung des jungen Jahrhunderts - und hätte den Oscar verdient. Von Jan Schulz-Ojala mehr

    Chat zwischen Whistleblower Edward Snowden und der Dokumentarfilmerin Laura Poitras.
  • 09.10.2014 13:57 UhrSpekulationen um FriedensnobelpreisFriedensnobelpreis für Kohl oder Snowden?

    Nie zuvor gab es so viele Anwärter auf den Friedensnobelpreis wie in diesem Jahr. 25 Jahre nach dem Mauerfall taucht auch Helmut Kohl in den Spekulationen auf. Doch der Altkanzler hat starke Konkurrenz. mehr

    Heiß begehrt, die Friedensnobelpreis-Medaille
  • 01.10.2014 14:04 UhrEdward Snowdens VertrauterJournalist Glenn Greenwald erhält Geschwister-Scholl-Preis

    Edward Snowden bekommt den Alternativen Nobelpreis - und sein Vertrauter, der Journalist Glenn Greenwald, wird mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet. Er erhält den Preis auch für seinen Mut. mehr

    Glenn Greenwald, 47, bei der Vorstellung seines Buchs "Die totale Überwachung" im Mai 2014 in München.
  • 26.09.2014 18:09 UhrNSA-AffäreOpposition will Edward Snowden in Deutschland vernehmen

    Für Linke und Grüne ist die NSA-Affäre "der größte Datenschutzskandal aller Zeiten". Deshalb will die Opposition nun die Vernehmung des Whistleblowers Edward Snowden mithilfe des Verfassungsgerichts erzwingen. Die Regierung reagiert verärgert. Von Matthias Meisner mehr

    In Deutschlands Interesse? Die Opposition dringt darauf, den ehemaligen NSA-Mitarbeiter Snowden direkt zu befragen.
  • 26.09.2014 08:38 UhrSnowden, BER, CameronWas am Freitag wichtig wird

    Die Opposition strebt eine Verfassungsklage an, um Edward Snowden in Berlin anhören zu dürfen. Der BER-Untersuchungsausschuss kommt wieder zusammen. Und David Cameron steht vor der nächsten wichtigen Abstimmung. Lesen Sie hier, was am Freitag wichtig wird. mehr

    Edward Snowden möchte nicht in Russland befragt werden.
  • 24.09.2014 17:06 UhrNSA-SkandalAlternativer Nobelpreis geht an Edward Snowden

    Er hatte Dokumente des Geheimdienstes NSA an die Öffentlichkeit gebracht und so den größten Überwachungsskandal der Geschichte angestoßen. Dafür erhielt Edward Snowden in diesem Jahr den Alternativen Nobelpreis. mehr

    Edward Snowden bei einer Video-Übertragung im Juni 2014.

Umfrage

Ex-Geheimnisdienstler Edward Snowden hat umfangreiche US-Spionage im Internet enthüllt. Jetzt soll er wegen Geheimnisverrat angeklagt werden. Was denken Sie darüber?

  • Merkel weiht neue BND-Zentrale in Berlin ein Abspielen Merkel weiht neue BND-Zentrale in Berlin ein
  • Abrakadabra! Akademie für Zauberer in Bayern Abspielen Abrakadabra! Akademie für Zauberer in Bayern
  • Emirate begnadigen wegen Spionage verurteilten Briten Abspielen Emirate begnadigen wegen Spionage verurteilten Briten
  • Frau des in Dubai verurteilten Briten macht London Vorwürfe Abspielen Frau des in Dubai verurteilten Briten macht London Vorwürfe
  • Putin: Verdächtige im Fall Skripal sind Zivilisten Abspielen Putin: Verdächtige im Fall Skripal sind Zivilisten
  • Trump lädt Putin zu zweitem Gipfel nach Washington ein Abspielen Trump lädt Putin zu zweitem Gipfel nach Washington ein
  • Trump will sich versprochen haben Abspielen Trump will sich versprochen haben
  • Trump will sich bei Treffen mit Putin versprochen haben Abspielen Trump will sich bei Treffen mit Putin versprochen haben
  • Trumps Kandidatin Haspel als neue CIA-Chefin bestätigt Abspielen Trumps Kandidatin Haspel als neue CIA-Chefin bestätigt
  • Designierte CIA-Chefin legt Bekenntnis gegen Folter ab Abspielen Designierte CIA-Chefin legt Bekenntnis gegen Folter ab
  • Skripal-Affäre: Russland weist 23 britische Diplomaten aus Abspielen Skripal-Affäre: Russland weist 23 britische Diplomaten aus
  • Russland wird 'natürlich' britische Diplomaten ausweisen Abspielen Russland wird 'natürlich' britische Diplomaten ausweisen
  • Wie im Kalten Krieg: Agenten-Affäre entzweit London und Moskau Abspielen Wie im Kalten Krieg: Agenten-Affäre entzweit London und Moskau
  • Giftanschlag auf Ex-Spion: Britisches Militär hilft der Polizei Abspielen Giftanschlag auf Ex-Spion: Britisches Militär hilft der Polizei
  • Russischer Ex-Spion in Großbritannien womöglich vergiftet Abspielen Russischer Ex-Spion in Großbritannien womöglich vergiftet

Umfrage

Sollte Deutschland dem flüchtigen Ex-Geheimdienstler Edward Snowden Asyl gewähren?