Mehr zu Edward Snowden

  • 24.09.2014 17:06 UhrNSA-SkandalAlternativer Nobelpreis geht an Edward Snowden

    Er hatte Dokumente des Geheimdienstes NSA an die Öffentlichkeit gebracht und so den größten Überwachungsskandal der Geschichte angestoßen. Dafür erhielt Edward Snowden in diesem Jahr den Alternativen Nobelpreis. mehr

    Edward Snowden bei einer Video-Übertragung im Juni 2014.
  • 20.09.2014 14:22 UhrGesuchter Internetmillionär aus DeutschlandKim Dotcom und die Wahl in Neuseeland

    Am Samstag wird in Neuseeland gewählt. Kim Dotcom, der deutsche Internetmillionär, den das FBI auf seiner Liste hat, kandidiert dort mit einer eigenen Partei. Die Chancen auf einen Parlamentseinzug stehen nicht schlecht. Von Anna Sauerbrey mehr

    Schwer reich, vom FBI gesucht, Parteigründer in Neuseeland: Kim Schmitz alias Kim Dotcom gibt 2012 in Auckland, Neuseeland, Interviews.
  • 15.09.2014 06:26 UhrMicrosoft-Deutschlandchef im Interview"Wir geben keine Daten an US-Geheimdienste"

    Christian Illek, Chef von Microsoft Deutschland, spricht im Tagesspiegel-Interview über den Schutz deutscher Kunden, eine Cloud für den Mittelstand und die Integration von Nokia. Von Kurt Sagatz, Corinna Visser mehr

    Microsoft-Deutschland-Chef Illek.
  • 13.09.2014 22:09 UhrInternetüberwachungNSA soll Zugriff auf Telekom-Netz haben

    Können der US-Geheimdienst NSA und der britische Nachrichtendienst GCHQ Datenleitungen von Telekom und Netcologne anzapfen? Dies zeigen offenbar Dokumente aus dem Archiv des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden. mehr

    Angezapft? Ausländische Geheimdienste können womöglich auf deutsche Netze zugreifen.
  • 11.09.2014 18:31 UhrNSA-UntersuchungsausschussOpposition will Vernehmung Snowdens in Deutschland einklagen

    In der ersten Sitzung nach der Sommerpause stritten die Abgeordneten im NSA-Untersuchungsausschuss über geschwärzte Akten - und über Edward Snwoden. Grüne und Linke wollen nun vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Von Anna Sauerbrey mehr

    Früher war er Vizepräsident des Verfassungsschutzes, dann Staatssekretär im Innenministerium. Seit Januar ist Klaus-Dieter Fritsche Merkels Beauftragter für die Geheimdienste. In dieser Funktion war er am Donnerstag zu Gast im NSA-Untersuchungsausschuss. Wohlgemerkt, als Gast. Unter Eid musste er nicht aussagen.
  • 03.09.2014 11:51 UhrEdward Snowden - Kein Ehrendoktor in RostockMinister untersagt Ehrung des Whistleblowers

    Whistleblower Edward Snowden kann nicht Ehrendoktor der Universität Rostock werden. Das entschied jetzt Mathias Brodkorb, Wissenschaftsminister in Mecklenburg-Vorpommern. Mit einer hochschulrechtlichen Begründung. Von Amory Burchard mehr

    Ein Porträt von Edward Snowden
  • 18.08.2014 10:08 UhrBND spioniert in der TürkeiWir Täteropfer

    Von der NSA- zur BND-Affäre: Hillary Clinton wurde abgehört, John Kerry auch - und die Türkei wird's seit vielen Jahren. Nun geht es um die Glaubwürdigkeit der Bundesregierung. Ein Kommentar. Von Gerd Nowakowski mehr

    Partner, Freunde, Verbündete? Wer spioniert und sich erwischen lässt, kommt in Erklärungsnot.
  • 16.08.2014 16:38 UhrTransatlantische BeziehungenFingerzeige, Nebelkerzen

    Der NSA-Skandal hat die transatlantische Atmosphäre vergiftet. Schuld daran haben auch die politischen Eliten. In Amerika wird ungestraft gelogen, in Deutschland nach Kräften geheuchelt. Schluss damit! Ein Kommentar. Von Christoph von Marschall mehr

    Protest gegen die NSA-Überwachung.
  • 14.08.2014 11:36 Uhr"Wired"-Interview mit Edward Snowden"Ich würde freiwillig ins Gefängnis gehen"

    Edward Snowden spricht im Interview mit dem US-Magazin "Wired" über seine Beweggründe und seine Verbundenheit zu den USA. Gleichzeitig berichtet er von einem Cyberkriegs-Programm, an dem die NSA arbeitet. Von Katrin Schulze mehr

    Snowden gab dem Magazin "Wired" ein Interview.
  • 09.08.2014 22:11 UhrDatenschutz nach Edward SnowdenInternet könnte zum despotischsten Werkzeug der Geschichte werden

    Das Internet säuselt den Menschen ständig verführerische Freiheit zu. Längst geht es mit uns ins Bett, bald wandert es unter unsere Haut. Wie wir mit der Despotie des Netzes nach den Enthüllungen des Edward Snowden umgehen. Von Priya Basil mehr

    Phantom-Bild. Edward Snowden während einer Videokonferenz in Straßburg am 24. Juni 2014.
  • 07.08.2014 13:54 UhrNSA-SkandalRussland gewährt Snowden drei Jahre Aufenthalt

    UpdateDer aus den USA geflohene ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden darf drei weitere Jahre in Russland bleiben. mehr

    24.12.2013: Ein halbes Jahr nachdem Edward Snowden mit seinen Enthüllungen in die Öffentlichkeit traf, gibt er der Washington Post ein Interview. Darin spricht er über seine Motive und kündigt an, weiterhin für die NSA zu arbeiten.
  • 06.08.2014 19:55 UhrUSA fürchtet zweiten SnowdenWer die Geheimnisse verrät

    Nach Edward Snowden könnte es einen weiteren Enthüller von Geheimdienst-Informationen geben. Er soll eine US-Datenbank über Terrorverdächtige öffentlich gemacht haben. Was steckt dahinter? Von Friederike Zörner, Renzo Ruf mehr

    Die Webseite „The Intercept“ hat das geheime Dokument veröffentlicht.
  • 06.08.2014 10:29 UhrZweiter Edward SnowdenUS-Regierung vermutet neuen Whistleblower

    UpdateWashington fürchtet, dass ein weiterer US-Geheimdienstmitarbeiter dabei ist, geheime Informationen weiterzugeben. Grund dafür sind Veröffentlichungen auf der Enthüllungswebsite "The Intercept" von Snowden-Helfer Glenn Greenwald. mehr

    Asyl für Edward Snowden: Noch befindet sich der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter in Russland.
  • 01.08.2014 19:27 UhrNSA-AusschussUS-Journalist Greenwald nicht zu Aussage bereit

    Der US-Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald, der mit den Informationen von Edward Snowden die NSA-Spähaffäre ins Rollen gebracht hat, lehnt eine Zeugenaussage vor dem Bundestags-Untersuchungsausschuss ab. Von mehr

    Der Journalist Greenwald weigert sich vor dem NSA-Ausschuss des Bundestages auszusagen.
  • 31.07.2014 14:55 UhrAufenthaltserlaubnis läuft ausWeiter Asyl für Edward Snowden in Russland?

    Die Entscheidung, ob Edward Snowden in Russland bleiben kann, fällt offenbar bald. Sie hängt wohl nicht zuletzt von Wladimir Putin ab. mehr

    Edward Snowden.
  • 29.07.2014 20:35 UhrEdward SnowdenNur ein faires Verfahren in den USA kann ihn zurückholen

    Am Donnerstag läuft das Asyl für Edward Snowden offiziell aus. Russland kann für ihn nur eine Station sein im Leben. Deutschland sollte mit den USA Garantien aushandeln, damit er in seine Heimat zurückkehren kann. Von Stephan-Andreas Casdorff mehr

    Das Asyl läuft aus für Edward Snowden.
  • 13.07.2014 14:06 UhrUrsula von der Leyen im Interview"Die Deutschen stellen keinen Blankoscheck aus"

    Die neuen Spionage-Skandale werden keine Folgen für die sicherheitspolitische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und den USA haben, sagt Verteidigungsministerin von der Leyen. Mit dem Tagesspiegel sprach sie außerdem über internationale Verantwortung, Loyalität und Vorbehalte gegen eine Verteidigungsministerin. Von Robert Birnbaum, Hans Monath mehr

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.
  • 09.07.2014 14:22 UhrNSA-WhistleblowerSnowden beantragt Verlängerung des Asyls in Russland

    In Kürze läuft Edward Snowdens Asyl in Russland aus. Nun hat der US-Geheimdienstenthüller eine Verlängerung seines Aufenthalts beantragt. mehr

    Edward Snowden
  • 09.07.2014 10:16 UhrNSA-SpionageskandalEdward Snowden gehört in ein Zeugenschutzprogramm

    Nach den neuesten Geheimdienstübergriffen der USA sollte die Bundesregierung - ohne jede falsche Hemmung und Rücksicht - eines tun: den früheren NSA-Mitarbeiter Edward Snowden nach Berlin einladen Von Lorenz Maroldt mehr

    Edward Snowden sollte in eine Zeugenschutzprogramm in Deutschland.
  • 03.07.2014 17:56 UhrEhrenmitglied der FUNSA-Enthüller Edward Snowden freut sich über die Ehrung

    Der amerikanische Whistleblower Edward Snowden nimmt seine Ehrenmitgliedschaft an der Freien Universität Berlin an und freut sich darüber. Von Anja Kühne mehr

    Snowden

Umfrage

Ex-Geheimnisdienstler Edward Snowden hat umfangreiche US-Spionage im Internet enthüllt. Jetzt soll er wegen Geheimnisverrat angeklagt werden. Was denken Sie darüber?

  • Spanner-Videos aus der Umkleide: Mini-Kameras sorgen für Ärger Abspielen Spanner-Videos aus der Umkleide: Mini-Kameras sorgen für Ärger
  • Merkel weiht neue BND-Zentrale in Berlin ein Abspielen Merkel weiht neue BND-Zentrale in Berlin ein
  • Abrakadabra! Akademie für Zauberer in Bayern Abspielen Abrakadabra! Akademie für Zauberer in Bayern
  • Emirate begnadigen wegen Spionage verurteilten Briten Abspielen Emirate begnadigen wegen Spionage verurteilten Briten
  • Frau des in Dubai verurteilten Briten macht London Vorwürfe Abspielen Frau des in Dubai verurteilten Briten macht London Vorwürfe
  • Putin: Verdächtige im Fall Skripal sind Zivilisten Abspielen Putin: Verdächtige im Fall Skripal sind Zivilisten
  • Trump lädt Putin zu zweitem Gipfel nach Washington ein Abspielen Trump lädt Putin zu zweitem Gipfel nach Washington ein
  • Trump will sich versprochen haben Abspielen Trump will sich versprochen haben
  • Trump will sich bei Treffen mit Putin versprochen haben Abspielen Trump will sich bei Treffen mit Putin versprochen haben
  • Trumps Kandidatin Haspel als neue CIA-Chefin bestätigt Abspielen Trumps Kandidatin Haspel als neue CIA-Chefin bestätigt
  • Designierte CIA-Chefin legt Bekenntnis gegen Folter ab Abspielen Designierte CIA-Chefin legt Bekenntnis gegen Folter ab
  • Skripal-Affäre: Russland weist 23 britische Diplomaten aus Abspielen Skripal-Affäre: Russland weist 23 britische Diplomaten aus
  • Russland wird 'natürlich' britische Diplomaten ausweisen Abspielen Russland wird 'natürlich' britische Diplomaten ausweisen
  • Wie im Kalten Krieg: Agenten-Affäre entzweit London und Moskau Abspielen Wie im Kalten Krieg: Agenten-Affäre entzweit London und Moskau
  • Giftanschlag auf Ex-Spion: Britisches Militär hilft der Polizei Abspielen Giftanschlag auf Ex-Spion: Britisches Militär hilft der Polizei

Umfrage

Sollte Deutschland dem flüchtigen Ex-Geheimdienstler Edward Snowden Asyl gewähren?