Mehr Beiträge über die EZB

  • 13.12.2018 13:55 UhrEZB-RatssitzungWie Mario Draghi Europas Wirtschaft auch ohne Staatsanleihen stützen will

    UpdateDas Ende des Kaufprogramms für Staatsanleihen ist beschlossen. Stattdessen steht ein anderes Instrument im Raum, mit dem die EZB Kredite vergeben will. Von Rolf Obertreis mehr

    Ernster Blick: EZB-Chef Mario Draghi bereitet die Finanzpolitik seines Heimatlandes Italien Sorge.
  • 11.12.2018 16:21 UhrEuGH-UrteilDie EZB ist der falsche Sündenbock

    Es ist richtig, wie der Europäische Gerichtshof über die Anleihenkäufe der EZB geurteilt hat. Nutznießer ist übrigens auch der deutsche Staat. Ein Kommentar. Von Fabian Löhe mehr

    Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank
  • 11.12.2018 10:41 UhrEntscheidung des EuGHEZB-Anleihenkäufe verstoßen nicht gegen EU-Recht

    UpdateDie EZB verstößt nicht gegen das Verbot der Staatsfinanzierung oder ihr Mandat. Das entschieden die Richter in Luxemburg. mehr

    Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB).
  • 09.12.2018 12:19 UhrBundesbankFrist für 500-Euro-Schein verlängert

    Mit einem Verzicht auf die lila Scheine wollen Europas Notenbanken die Kriminalität zurückdrängen. Die Bundesbank schert aus - zumindest beim Zeitplan. mehr

    500-Euro-Schein.
  • 02.11.2018 09:17 UhrStresstest der AufseherWie krisensicher sind Europas Banken?

    Erneut müssen Europas Banken beweisen, dass sie für Krisen gerüstet sind. Stresstests sollen Vertrauen schaffen. Bisherige Erfahrungen sind durchwachsen. mehr

    Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main
  • 25.10.2018 22:20 UhrLeitzins bleibt bei NullEZB-Chef Draghi sieht in Italiens Schulden kein Problem

    Die Haushaltspolitik seines Heimatlandes macht Mario Draghi keine Sorgen. Zudem bestätigt er: Der Leitzins bleibt bei null Prozent. Von Rolf Obertreis mehr

    "Da bin ich zuversichtlich": EZB-Chef Mario Draghi bleibt trotz Italien populistischer Regierung gelassen.
  • 01.10.2018 09:21 UhrNotenbanker Cœuré im Interview„Wir konzentrieren uns stark auf Cybersicherheit“

    EZB-Direktor Benoît Cœuré im Tagesspiegel-Interview über neue Risiken im Finanzsystem, Bitcoins, den Brexit und die Reform der Euro-Zone. Von Carla Neuhaus mehr

    „Wir wollen nicht, dass die nächste Krise von einem Hacker ausgelöst wird“, sagt Cœuré.
  • 30.09.2018 11:47 UhrAngst vor FinanzkriseEuropäische Zentralbank warnt vor Cyberattacken auf Banken

    Die EZB konzentriert sich stark auf Cybersicherheit, sagt EZB-Direktor Benoît Cœuré. Die Finanzbranche müsse mehr in die Sicherheit investieren. Von Carla Neuhaus mehr

    Benoit Coeure, macht sich Sorgen um die Angreifbarkeit der Banken.
  • 29.09.2018 11:43 UhrEU-SpitzenämterEin Deutscher an der EU-Spitze könnte viel erreichen

    Statt des EZB-Spitzenpostens will Angela Merkel für Deutschland lieber den Vorsitz der Europäischen Kommission. Ein richtiger Entschluss - der ihr Ansehen in Europa wieder steigern wird. Ein Gastbeitrag. Von Melvyn Krauss mehr

    Nicht noch ein Nicht-Deutscher! Angela Merkel hätte gerne einen Deutschen auf dem Posten, den jetzt noch Jean-Claude Juncker inne hat.
  • 28.09.2018 17:20 UhrTarget 2Billionen-Bombe oder Panikmache?

    Das Euro-Zahlungssystem Target 2 ist aus der Balance geraten. Das Thema hat auch den Bundestag erreicht. Doch wie gefährlich ist die Situation? Ein Überblick Von Albert Funk mehr

    Gibt es ein Mega-Problem im Euro-System?
  • Ex-EZB-Chef Trichet zeichnet düsteres Bild der Finanzmärkte Abspielen Ex-EZB-Chef Trichet zeichnet düsteres Bild der Finanzmärkte
  • EZB belässt Zinsen bei null Prozent Abspielen EZB belässt Zinsen bei null Prozent
  • Draghi: EZB entscheidet 'im Herbst' über Geldpolitik Abspielen Draghi: EZB entscheidet 'im Herbst' über Geldpolitik
  • Die EZB belässt den Leitzins bei null Prozent Abspielen Die EZB belässt den Leitzins bei null Prozent
  • EZB hält an Nullzinspolitik fest Abspielen EZB hält an Nullzinspolitik fest
  • Draghi verteidigt im Bundestag Niedrigzinspolitik der EZB Abspielen Draghi verteidigt im Bundestag Niedrigzinspolitik der EZB
  • Neuer 50-Euro-Schein vorgestellt Abspielen Neuer 50-Euro-Schein vorgestellt
  • Tipps & Tricks: Woran Sie Falschgeld erkennen Abspielen Tipps & Tricks: Woran Sie Falschgeld erkennen

Europoly - Privatisierung in der EU


Milliarden-Immobilien werden verschleudert, Wasserwerke gegen den Willen der Bevölkerung verkauft, ganze Banken gehen zum Billigpreis an dubiose Käufer – in den Krisenländern Europas steht das öffentliche Eigentum zum Verkauf. Oligarchen und Finanzinvestoren spielen ein gigantisches Monopoly. Die Gläubiger haben die Regeln zu Gunsten der Zocker geändert:

Im Europoly stehen die Verlierer von Beginn an fest.

Europoly - Ein Multimedia-Dossier.

Beiträge zum Thema Blockupy

Börse & Finanzen