2016 wurde Gianni Infantino zum Nachfolger von Sepp Blatter als Fifa-Präsident gewählt.Foto: Ennio Leanza/KEYSTONE/dpa

Fifa

Der Fußball-Weltverband steht regelmäßig in der Kritik. Insbesondere die Ausrichtung der WM 2022 in Katar, die durch Korruption erkauft worden sein soll, wird der Fifa vorgeworfen. Gewinnt die Fifa das Vertrauen der Fußball-Fans jemals zurück? Hier lesen Sie alle Beiträge zum Weltverband.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zum Thema Fifa
  • 06.11.2018 15:24 UhrFootball Leaks und die Folgen"An die Fans haben die Topklubs zuletzt gedacht"

    Football-Leaks-Autor Michael Wulzinger über Drohgebärden des FC Bayern, das Einknicken von Gianni Infantino – und was der Branche noch alles bevorsteht. Von Anne Armbrecht mehr

    Auch Fifa-Präsident Gianni Infantino könnte durch die neuen Football Leaks-Recherchen Ärger drohen.
  • 01.11.2018 12:39 UhrHacker-Angriff bei der FifaInfantinos Unwohlsein

    Nach einem mutmaßlichen Hacker-Angriff fürchtet der Fifa-Präsident, dass persönliche Korrespondenz öffentlich wird. Aber woher kommt die Furcht? Ein Kommentar Von Nantke Garrelts mehr

    Gianni Infantino hat ein angespanntes Verhältnis zu Transparenz bei der internen Kommunikation in seinem Verband.
  • 30.10.2018 15:53 UhrDOSBDeutschlands mächtige Sportfunktionäre stellen sich gegen E-Sport

    Ist E-Sport auch Sport im gemeinwohlorientierten Sinne? Eher nicht, findet der DOSB und hält damit großem wirtschaftlichen Druck stand. mehr

    Sport im Sitzen: Zwei E-Sportler duellieren sich.
  • 26.10.2018 16:40 UhrPläne für neue Klub-WMWarum Fifa-Chef Gianni Infantino die Milliarden braucht

    Fifa-Präsident Gianni Infantino gibt vor, der Welt mehr Spiele und Wettbewerbe schenken zu wollen. Doch er verfolgt persönliche Ziele. Ein Kommentar. Von Johannes Nedo mehr

    Fifa-Chef Gianni Infantino verfolgt vehement seine Ziele.

Beiträge zur Fußball-WM

Beiträge zu Joseph Blatter