2016 wurde Gianni Infantino zum Nachfolger von Sepp Blatter als Fifa-Präsident gewählt.Foto: Ennio Leanza/KEYSTONE/dpa

Fifa

Der Fußball-Weltverband steht regelmäßig in der Kritik. Insbesondere die Ausrichtung der WM 2022 in Katar, die durch Korruption erkauft worden sein soll, wird der Fifa vorgeworfen. Gewinnt die Fifa das Vertrauen der Fußball-Fans jemals zurück? Hier lesen Sie alle Beiträge zum Weltverband.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zum Thema Fifa
  • 06.03.2018 20:13 UhrFußball-WM100 Tage noch - Russland fühlt sich bereit

    Die Fifa lobt den Stand der Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft im Sommer – nur das Wetter spielt noch nicht überall mit. Von Sven Goldmann mehr

    Die Arena in Kasan fasst 45 015 Zuschauer. Im vergangenen Jahr fanden hier schon vier Spiele des Confed Cups statt.
  • 03.03.2018 15:39 UhrFifa-EntscheidungVideobeweis darf nun weltweit eingesetzt werden

    Der Videobeweis kommt offiziell ins Regelwerk der Fifa - damit dürfte er künftig auch außerhalb der Bundesliga für Diskussionsstoff sorgen.  mehr

    Der Videobeweis ist in der Bundesliga schon Standard - wenn auch ein durchaus umstrittener.
  • 13.02.2018 17:27 UhrArte-Doku über die "Fifa-Familie"Wie die WM nach Katar kam

    Die Arte-Dokumentation „Die Fifa-Familie“ schildert Korruption im Weltfußballverband. Von Thomas Gehringer mehr

    Eine skandalöse Liebesgeschichte: Chuck Blazer, ehemaliges Mitglied des Fifa-Exekutivkomitees, Joseph „Sepp“ Blatter, Ex-Fifa-Präsident, und Franz Beckenbauer, Ex-Fußballnationalspieler und Ehrenpräsident des FC Bayern München (v. l.).
  • 12.01.2018 17:16 UhrGianni Infantino, Reinhard Grindel und Co.Die Fifa-Funktionäre sind das viele Geld nicht wert

    Die obersten Fifa-Funktionäre sollen im vergangenen Jahr fürstlich verdient haben. Für was eigentlich, fragt sich unser Autor. Von Martin Einsiedler mehr

    Fifa-Präsident Gianni Infantino ist nicht der neue Saubermann, als der er sich gerierte.

Beiträge zur Fußball-WM

Beiträge zu Joseph Blatter