Lebensgefahr: In oftmals viel zu kleinen und überfüllten Booten machen sich die Flüchtlinge übers Mittelmeer auf den Weg nach Europa.Foto: dpa

Flüchtlinge

Flüchtlinge aus Kriegs- und Armutsgebieten suchen in Europa Schutz, viele verlieren auf der Flucht ihr Leben. Wer in Europa ankommt, dem wird nur selten Asyl gewährt. Um der Abschiebung zu entgehen, tauchen viele Menschen in die Illegalität ab. Wie wird die europäische Flüchtlingspolitik in Zukunft mit diesen Problemen umgehen? Lesen Sie mehr zum Thema.

Die neuesten Artikel zum Thema

Mehr Beiträge
  • 19.06.2019 15:05 UhrStudie zu Migranten am ArbeitsmarktPolitik macht Flüchtlingen das Arbeiten schwer

    UpdateFlüchtlinge finden inzwischen schneller Jobs. „Symbolpolitik und unpraktikable Kompromisse“ seien aber große Hindernisse, sagt das Berlin-Institut. Von Andrea Dernbach mehr

    Immer neue Vorschriften schafften neue Probleme, schreiben die Forscher.
  • 19.06.2019 12:19 UhrRekordhoch: Mehr als 70 Millionen Menschen auf der Flucht

    SHOTLIST OUAGADOUGOU, RÉGION DU CENTRE, BURKINA FASO13. JUNI 2019QUELLE: AFPTV1. Halbnahe woman feeding her child 2. Totale young girls doing laundry 3. Halbnahe Rakieta ouedraogo with her child GENF, SCHWEIZ17. JUNI 2019QUELLE: AFPTV4. Halbnahe press conference room with Filippo Grandi, UN High Commissioner for Refugees, speaking 5. Halbnahe journalist typing on his laptop ARSAL, LIBANON10. JUNI 2019QUELLE: AFPTV6. Totale truck filled with belongings 7. Nah young girl in the back of a truck filled with belongings 8. Totale Um Wahdieh walking towards the ruins of her home RIOHACHA, KOLUMBIEN7. JUNI 2019QUELLE: UNHCREINSCHRÄNKUNGEN: NO RESALEKEIN WEITERVERKAUFMANDATORY ON SCREEN CREDIT IN FORMAT '© UNHCR' 9. Totale Angelina Jolie speaking with a group of Venezuelan migrants and refugees MÜNCHEN, BAYERN, DEUTSCHLAND6. SEPTEMBER 2015QUELLE: AFPTV10. Halbnahe people claping for the arrival of refugees at Munich main station FREILASSING, BAYERN, DEUTSCHLAND14. SEPTEMBER 2015QUELLE: AFPTV11. Halbnahe sign 'Federal Republic of Germany' at the German-Austrian border MÜNCHEN, BAYERN, DEUTSCHLAND6. SEPTEMBER 2015QUELLE: AFPTV12. Totale refugees at Munich main station 13. Totale refugees at Munich main station MÜNCHEN, BAYERN, DEUTSCHLAND13. SEPTEMBER 2015QUELLE: AFPTV14. Halbnahe police officers watch refugees getting on a train at Munich main station 15. Totale refugees at Munich main station MÜNCHEN, BAYERN, DEUTSCHLAND6. SEPTEMBER 2015QUELLE: AFPTV16. Halbnahe a woman take kid in her arms at Munich main station mehr

    Rekordhoch: Mehr als 70 Millionen Menschen auf der Flucht
  • 19.06.2019 09:19 Uhr37. Evangelischer KirchentagDie Kirche braucht reformatorische Radikalität

    Schrumpfende Gemeinden: Evangelische Christen müssen eine einfache, traditionsentschlackte Sprache für ihren Glauben finden. Ein Kommentar. Von Malte Lehming mehr

    Messehalle für die Besucher des Evangelischen Kirchentages in Dortmund
  • 17.06.2019 17:35 UhrAbschiebung in BrandenburgPlötzlich ohne Mutter und Vater

    Die Cottbuser Ausländerbehörde ließ eine Familie nach Russland abschieben. Zwei minderjährige Töchter blieben allein zurück. Von Sandra Dassler mehr

    Heimatlos. Für viele Asylsuchende bleibt die Zukunft ungewiss.
  • 16.06.2019 20:24 UhrSchriftsteller Teju Cole im GesprächDas Unglück der anderen ist uns unbequem

    Der nigerianisch-amerikanische Autor Teju Cole über Flucht und Migration, einen neuen Begriff von Staatsbürgerschaft und die Abschaffung des Nationalstaats. Von Gregor Dotzauer mehr

    Erzähler, Essayist und Fotograf. Teju Cole.
  • 15.06.2019 17:27 UhrSalvini sperrt Seenotretter und Migranten ausAnlegeverbot in Italien soll auch für „Sea Watch 3“ gelten

    UpdateItaliens Innenminister will verhindern, dass vor Lampedusa wartende Migranten an Land gehen. Für zehn von ihnen macht er offenbar eine Ausnahme. Von Albrecht Meier mehr

    Die „Sea-Watch 3“ westlich von Tripolis in internationalen Gewässern (Archiv)
  • 14.06.2019 10:49 UhrInitiative „Sichere Häfen“60 Kommunen gründen neues Bündnis für Flüchtlinge

    Immer mehr große und kleine deutsche Städte erklären sich zu sicheren Häfen. Sie wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen, als es ihre Pflicht ist. Von Andrea Dernbach mehr

    Gerettet – und aber wohin nun?
  • 14.06.2019 09:56 UhrStreit um Grünanlage in Lichterfelde Bürgerinitiative wehrt sich mit Anwälten gegen Flüchtlingsunterkunft

    500 Flüchtlinge sollen auf dem ökologisch wertvollen Gebiet untergebracht werden. Die Initiative "Lebenswertes Lichterfelde" kämpft nun mit juristischer Hilfe. Von Frank Bachner mehr

    Das Waldstück am Dahlemer Weg 247 soll teilweise abgeholzt werden.
  • 14.06.2019 09:53 UhrSPD-Interimschef Schäfer-Gümbel„Den Grünen ist die soziale Frage schnurzegal“

    Wie geht es weiter mit der SPD? Thorsten Schäfer-Gümbel verlangt von der Partei Optimismus – und wirft Grünen und AfD Vereinfachung vor. Ein Interview. Von Stephan Haselberger, Georg Ismar, Hans Monath mehr

    Will die SPD nur bis zum 1. Oktober kommissarisch führen: Thorsten Schäfer-Gümbel am 3. Juni im Willy-Brandt-Haus.
  • 12.06.2019 22:23 UhrKonferenz in KielInnenminister streiten über Abschiebungen in Krisengebiete

    Die Taliban kontrollieren wieder große Teile in Afghanistan. Sicherheitskräfte werden in größerer Zahl getötet. Was heißt das für Abschiebungen aus Deutschland? mehr

    Abgelehnte Asylbewerber steigen in ein Flugzeug.
  • 12.06.2019 13:56 UhrSchärferes Vorgehen gegen RettungsschiffeHelfer warnen vor höherem Todesrisiko auf Mittelmeer-Flucht

    SOS Mediterranee und Ärzte ohne Grenzen warnen vor den Gefahren bei der Flucht über das Mittelmeer. Das Risiko zu sterben sei heute viermal höher als im vergangenen Jahr. mehr

    Flüchtlinge sitzen auf dem Mittelmeer in einem sinkenden Schlauchboot
  • 10.06.2019 17:31 UhrStreit um das MigrationspaketWenn ein Flüchtlingshelfer für Abschiebungen stimmt

    Zwischen Heiligkeit und Scheinheiligkeit ist ein schmaler Grat - das sagte Helge Lindh (SPD) seinen Kritikern im Bundestag. Mit Flüchtlingen hat er Erfahrung. Von Hans Monath mehr

    Besuchte noch im Januar gestrandete Flüchtlinge auf der "Sea-Watch 3" - nun wurde er als Rassist diffamiert: SPD-Abgeordneter Helge Lindh.
  • 10.06.2019 15:11 UhrLage an Grenzen verbessertZahl der Asylbewerber in der EU steigt deutlich

    UpdateMehrere Jahre war die Zahl der Asylanträge in der EU zurückgegangen, seit Januar ändert sich dies. Vor allem aus Venezuela kommen immer mehr Menschen. mehr

    Viele Antragsteller reisen visafrei in den Schengen-Raum.
  • 09.06.2019 21:55 UhrUNHCR mahntAbschiebungen nach Afghanistan „nur im Ausnahmefall“

    Die Sicherheitslage in Afghanistan habe sich weiter verschlechtert, warnt das UNHCR. Auch Kabul sei inzwischen keine Fluchtalternative mehr. mehr

    Sammelabschiebung nach Afghanistan (Archiv)
  • 08.06.2019 23:10 UhrThomas Oppermann über seine Partei„Wir sehen immer das Glas halb leer, nie halb voll“

    Auch die SPD selbst ist schuld an ihrem Zustand, meint der Bundestagsvizepräsident. Er will beim Thema Migration Regeln durchsetzen - "notfalls mit aller Härte" Von Stephan Haselberger, Hans Monath mehr

    "Notfalls mit aller Härte" sollen Regeln in der Migrationspolitik durchgesetzt werden, fordert Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD).
  • 08.06.2019 14:50 UhrAngelina Jolie trifft Flüchtlinge aus Venezuela

    SHOTLIST RIOHACHA, KOLUMBIEN7. JUNI 2019QUELLE: UNHCREINSCHRÄNKUNGEN: NO RESALEKEIN WEITERVERKAUFMANDATORY ON SCREEN CREDIT IN FORMAT '© UNHCR' 1. Totale UNHCR special envoy Angelina Jolie greeting a group of children 2. Totale Angelina Jolie singing and clapping with a group of children 3. Nah Angelina Jolie speaking 4. Nah Angelina Jolie speaking 5. Totale Angelina Jolie speaking with a blind woman 6. Totale Angelina Jolie speaking with a group of Venezuelan migrants and refugees 7. Totale Angelina Jolie speaking 8. Nah Venezuelan woman crying 9. Verfolgungsfahrt Angelina Jolie smiling next to a man, walking and greeting a woman mehr

    Angelina Jolie trifft Flüchtlinge aus Venezuela
  • Angelina Jolie trifft Flüchtlinge aus Venezuela Abspielen Angelina Jolie trifft Flüchtlinge aus Venezuela
  • USA und Mexiko einigen sich im Migrationsstreit Abspielen USA und Mexiko einigen sich im Migrationsstreit
  • Australien will umstrittenes Flüchtlingslager wieder öffnen Abspielen Australien will umstrittenes Flüchtlingslager wieder öffnen
  • IS-Kämpfer verstecken sich unter Flüchtlingen Abspielen IS-Kämpfer verstecken sich unter Flüchtlingen
  • 'Sea-Watch 3'-Flüchtlinge können an Land Abspielen 'Sea-Watch 3'-Flüchtlinge können an Land
  • Jobbörse für Geflüchtete in Berlin Abspielen Jobbörse für Geflüchtete in Berlin
  • Weniger Asylanträge in Deutschland: Seehofer zufrieden Abspielen Weniger Asylanträge in Deutschland: Seehofer zufrieden
  • Vermutlich mehr als 170 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken Abspielen Vermutlich mehr als 170 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken
  • Neue Flüchtlingstrecks unterwegs Richtung USA Abspielen Neue Flüchtlingstrecks unterwegs Richtung USA
  • 49 Flüchtlinge gehen in Malta an Land Abspielen 49 Flüchtlinge gehen in Malta an Land
  • Venezuela: Maduro startet zweite Amtszeit im Chaos Abspielen Venezuela: Maduro startet zweite Amtszeit im Chaos
  • Sea-Watch fordert 'nachhaltige Lösung' für Flüchtlingsschiffe Abspielen Sea-Watch fordert 'nachhaltige Lösung' für Flüchtlingsschiffe
  • 'Sea Watch'-Arzt appelliert an EU-Staaten Abspielen 'Sea Watch'-Arzt appelliert an EU-Staaten
  • Papst fordert Europa zur Aufnahme der Flüchtlinge vor Malta auf Abspielen Papst fordert Europa zur Aufnahme der Flüchtlinge vor Malta auf
  • Nach Großbritannien um jeden Preis - über den Ärmelkanal Abspielen Nach Großbritannien um jeden Preis - über den Ärmelkanal
Über Flüchtlinge wird viel berichtet, sie selbst kommen aber deutlich weniger zu Wort. Der Tagesspiegel hat diese Perspektive für einen Tag umgekehrt. Die Zeitung, die am Samstag den 15. Oktober erscheint, ist maßgeblich von geflüchteten Journalisten gestaltet worden. Hier ein Gruppenbild der Exil-Journalisten im Newsroom des Tagesspiegels.

#jetztschreibenwir


Viel wird über Geflüchtete und Migranten berichtet. Aber wo kommen sie selbst zu Wort?

Die große Sonderausgabe des Tagesspiegels kehrt die Perspektive um: Sie wird in weiten Teilen von geflüchteten Journalisten geschrieben und gestaltet. 

Die dabei entstandenen Texte, Informationen über die Autoren und Hintergrundberichte finden Sie auf unserer Themenseite.

Zur Themenseite

Neuigkeiten aus Berlin