Lebensgefahr: In oftmals viel zu kleinen und überfüllten Booten machen sich die Flüchtlinge übers Mittelmeer auf den Weg nach Europa.Foto: dpa

Flüchtlinge

Flüchtlinge aus Kriegs- und Armutsgebieten suchen in Europa Schutz, viele verlieren auf der Flucht ihr Leben. Wer in Europa ankommt, dem wird nur selten Asyl gewährt. Um der Abschiebung zu entgehen, tauchen viele Menschen in die Illegalität ab. Wie wird die europäische Flüchtlingspolitik in Zukunft mit diesen Problemen umgehen? Lesen Sie mehr zum Thema.

Die neuesten Artikel zum Thema

Mehr Beiträge
  • 19.04.2018 10:16 UhrDeutschland nimmt 10.000 Flüchtlinge über EU-Programm auf

    Texteinblendungen:Deutschland nimmt nach EU-Angaben mehr als 10.000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten aufDie Aufnahme erfolgt demnach im Rahmen eines neuen EU-UmsiedlungsprogrammsAndere EU-Länder nehmen insgesamt40.000 Flüchtlinge aufDas soll besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen einen legalen und sicheren Weg nach Europa öffnen mehr

    Deutschland nimmt 10.000 Flüchtlinge über EU-Programm auf
  • 19.04.2018 07:20 UhrSelbstversorgung statt Almosen

    Initiative ergreifen statt Almosen beziehen: Eine Gruppe syrischer Flüchtlinge will sich in Griechenland selbst versorgen. Sie pflanzen auf einem Stück Land etwa 70 Kilometer von Athen entfernt unter anderem Zwiebeln, Rucola und Kartoffeln an. O-Ton Salman Dakdu, Flüchtlingk:„Wir wollen den Almosen für Flüchtlinge ein Ende setzen. Außerdem wollen wir, dass Flüchtlinge und Freiwillige das produzieren können, was sie brauchen.“ In Griechenland kommen täglich immer noch hunderte Flüchtlinge an – insgesamt muss etwa eine Million Migranten, hauptsächlich aus Syrien, dem Irak und Afghanistan versorgt werden. Daher wurde vor einem Jahr das Projekt gegründet. Auch in von Flüchtlingen geführten Restaurants wird das Essen verarbeitet. Die Landwirte verkaufen die Lebensmittel außerdem auf einem Markt. O-Ton Salman Dakduk:„Es gibt viele Flüchtlinge in Griechenland. Dort, wo wir leben, wohnen zwischen 800 und 1000 Menschen. Dass eine kleine Anzahl von ihnen auf dem Bauernhof arbeitet, reicht nicht aus für so viele Menschen. Wir brauchen mehr Helfer und mehr Felder.“Inzwischen nutzen die Flüchtlinge 16 Hektar für den Anbau von Gemüse und die Haltung von Schafen und Hühnern. Langfristig wollen Dakduk und die anderen einerseits immer mehr Menschen versorgen, aber auch zur Integration beitragen. mehr

    Selbstversorgung statt Almosen
  • 18.04.2018 13:50 UhrErwiderung auf die "Erklärung 2018"Wider den Mythos des Rechtsbruchs

    Rechtspopulisten prangern ständig die "illegale Masseneinwanderung" an. Die hat es aber nie gegeben erklärt der Migrationsexperte Daniel Thym in einem Gastbeitrag. Von Daniel Thym mehr

    Flüchtlinge kommen 2016 in einem Schlauchboot aus der Türkei in der Nähe der griechischen Hafenstadt Mitilini an.
  • 18.04.2018 08:12 UhrLeute-NewsletterZwei Notunterkünfte für Flüchtlinge in Spandau schließen

    Ende Juni soll die Erstaufnahmestelle in der Mertenstraße geschlossen werden. Auch von der Knobelsdorf-Kaserne, in die die Bundespolizei einziehen will, gibt es Neues. Von André Görke mehr

    Ein Mann steht am 09.01.2017 in Berlin an einem Fenster der Notunterkunft und des Aufnahmelagers in der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne in Spandau. Zur Zeit leben in dieser Notunterkunft rund 1400 Asylbewerber und Flüchtlinge. (zu dpa «Heimatlos: Wenn Flüchtlinge bei Salafisten Anschluss finden» vom 10.01.2016) Foto: Maurizio Gambarini/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
  • 17.04.2018 18:52 UhrFrankreichs PräsidentWarum Macron mit seinen EU-Plänen auf Gegenwind stößt

    Am Dienstag hat Emmanuel Macron erneut eine Rede vor dem Europaparlament gehalten, um für seine EU-Pläne zu werben. Doch diese drohen in Brüssel und Berlin zu verpuffen. Eine Analyse. Von Albrecht Meier mehr

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Dienstag im Straßburger Europaparlament.
  • 17.04.2018 14:29 UhrRede vor dem EU-ParlamentMacron unterstützt Merkels Flüchtlings-Vorschlag

    UpdateGeld für die Aufnahme von Flüchtlingen: Frankreichs Präsident Macron trägt den Vorschlag von Kanzlerin Merkel mit, Kommunen EU-weit unter bestimmten Bedingungen zu helfen. Von Albrecht Meier mehr

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Dienstag in Straßburg.
  • 17.04.2018 13:04 UhrMacron will mehr Geld für Kommunen mit Flüchtlingen

    Texteinblendungen: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will mehr Geld für Kommunen mit FlüchtlingenO-Ton Emmanuel Macron, französischer Präsident: „Ich schlage vor, ein europäisches Programm zu schaffen, das direkt die Kommunen finanziell unterstützt, die Flüchtlinge aufnehmen und integrieren.“Auch die Bundesregierung fordert, dass die Aufnahme von Flüchtlingen Kriterium bei der Finanzmittel-Vergabe wird mehr

    Macron will mehr Geld für Kommunen mit Flüchtlingen
  • 17.04.2018 12:25 UhrHandel mit IdentitätenFrustrierte Flüchtlinge verkaufen deutsche Papiere

    UpdateGeflüchtete aus Syrien und dem Irak reisen vermehrt wieder aus Deutschland aus. Im Netz ist laut "Spiegel" ein Handel mit Identitäten entstanden.  mehr

    Ein Deutscher Pass wird bei einer Passkontrolle unter einer Scheibe durchgereicht.
  • 17.04.2018 11:04 UhrDebatte um neue MUF StandorteWilde Natur vs. Flüchtlinge

    Der Kampf um die ökologisch reizvolle Fläche am Dahlemer Weg zeigt, wie kompliziert der Streit um die MUF-Standorte ist. Von Frank Bachner mehr

    Bedrohte, wilde Natur. Achim Förster vom Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) am Dahlemer Weg 247, wo eine Flüchtlingsunterkunft entstehen soll.
  • 15.04.2018 11:46 UhrCSU-Landesgruppen-ChefDobrindt fordert Einschnitte bei Hartz IV von abgelehnten Asylbewerbern

    CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt stellt sich gegen die Reformpläne der SPD beim ALG II. Lieber wolle er darüber reden, wie Langzeitarbeitslose in Arbeit kommen.  mehr

    CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt.
  • 15.04.2018 09:02 UhrFlüchtlingskrise in SüdostasienBangladesch will Rohingya auf Sumpf-Insel verschiffen

    Bangladesch will bald mit der Übersiedelung von rund 100.000 Flüchtlingen der Volksgruppe der Rohingya auf eine unbewohnte Insel beginnen, die regelmäßig von Tropenstürmen getroffen wird. Von Kevin P. Hoffmann mehr

    Bei einem Treffen mit ausländischen Journalisten verkündete der Außenminister Bangladeschs die Umsiedlungspläne an.
  • 12.04.2018 17:08 UhrZahlen des Statistischen Bundesamts10,6 Millionen Ausländer leben in Deutschland

    Neue Statistik: Weniger Flüchtlinge aus Syrien oder dem Irak, aber mehr Zuwanderer aus dem östlichen und südöstlichen Europa zogen 2017 zu.  mehr

    Aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan zogen 163.000 Menschen zu.
  • 10.04.2018 15:42 UhrRückführungen nach AfghanistanTermin nicht eingehalten? Abgeschoben

    Idris A. ist kein Straftäter. Die Ausländerbehörde in Bayern wirft dem Afghanen lediglich vor, ein Dokument nicht rechtzeitig vorgelegt zu haben. Von Robert Klages mehr

    Abgelehnte Asylbewerber steigen in ein Flugzeug.
  • 10.04.2018 15:03 UhrLeute-Newsletter"Reclaim The Game" - Jugendliche sollen die öffentlichen Orte zurückerobern

    Eine Integrationsfachkraft will Jugendliche in der "Handy-Realität" abholen - und nutzt eine App zur Kiez-Erkundung. Ein anderes Projekt möchte Rentner und Geflüchtete mit einem Trick zusammenbringen. Von Robert Klages mehr

    Zwei junge Mädchen telefonieren mit ihren Mobiltelefonen, aufgenommen am 06.02.2009 in einer Grünanlage in Kirchroth (Niederbayern). Eine Woche ohne Handy oder Smartphone - kaum denkbar für Jugendliche. Lieber verzichten sie auf den Freund oder die Freundin und Fernsehen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Forschungsinstituts Forsa im Auftrag des Telekommunikationsanbieters Congstar (Köln). Dafür wurden Ende März 600 Handybesitzer im Alter von 14 bis 19 Jahren befragt. Foto: Armin Weigel dpa (zu dpa «Handy für Jugendliche oft wichtiger als Partner» vom 25.04.2012) +++(c) dpa - Bildfunk+++
  • 09.04.2018 13:42 UhrMUF in Reinickendorf"Wir bauen für den Alltag, nicht für den Sonntag"

    Am Senftenberger Ring ist eine neue Unterkunft für Geflüchtete fertig. Architekt Gerd Jäger hat sich den Bau ausgedacht. Von Reinhart Bünger mehr

    Minimaler Wohnungsbau: Die sogenannte MUF (Modulare Unterkunft für Flüchtlinge) in Reinickendorf ist in Modulbauweise konzipiert.
  • 07.04.2018 07:40 UhrParlamentswahl in UngarnWas Viktor Orban erfolgreich macht

    Er legt sich ständig mit der EU an, dämonisiert seine Gegner und hasst Flüchtlinge. Jetzt wird Viktor Orban bei der Wahl am Sonntag wohl wieder Regierungschef Ungarns. Von Judith Langowski mehr

    Am 8. April wurde Viktor Orbán mit einer Zweidrittelmehrheit im Parlament bestätigt.
  • Selbstversorgung statt Almosen Abspielen Selbstversorgung statt Almosen
  • Macron will mehr Geld für Kommunen mit Flüchtlingen Abspielen Macron will mehr Geld für Kommunen mit Flüchtlingen
  • Israel will tausende Flüchtlinge auch nach Deutschland umsiedeln Abspielen Israel will tausende Flüchtlinge auch nach Deutschland umsiedeln
  • AfD-Abgeordnete schildern Eindrücke von Syrien-Reise Abspielen AfD-Abgeordnete schildern Eindrücke von Syrien-Reise
  • Zivilisten fliehen weiter zu Tausenden aus Ost-Ghuta Abspielen Zivilisten fliehen weiter zu Tausenden aus Ost-Ghuta
  • Zehntausende Menschen fliehen vor türkischer Offensive in Afrin Abspielen Zehntausende Menschen fliehen vor türkischer Offensive in Afrin
  • Es geht nicht um Rassismus, sondern um einen guten Umgang Abspielen Es geht nicht um Rassismus, sondern um einen guten Umgang
  • Macerata kämpft gegen rechtsextremes Image Abspielen Macerata kämpft gegen rechtsextremes Image
  • Polen empört über mögliche Geldkürzungen wegen Flüchtlingsstreit Abspielen Polen empört über mögliche Geldkürzungen wegen Flüchtlingsstreit
  • Syrische Lehrer für deutsche Schulen Abspielen Syrische Lehrer für deutsche Schulen
  • "Debatten, die der Gesellschaft keinen Nutzen bringen, sind energieraubend." Abspielen "Debatten, die der Gesellschaft keinen Nutzen bringen, sind energieraubend."
  • Bundestag beschließt Gesetz von Union und SPD zu Familiennachzug Abspielen Bundestag beschließt Gesetz von Union und SPD zu Familiennachzug
  • FDP nennt Einigung zum Familiennachzug 'lauwarmen Kompromiss' Abspielen FDP nennt Einigung zum Familiennachzug 'lauwarmen Kompromiss'
  • Union und SPD einigen sich beim Flüchtlings-Familiennachzug Abspielen Union und SPD einigen sich beim Flüchtlings-Familiennachzug
  • Angelina Jolie dringt auf Ende des Syrien-Krieges Abspielen Angelina Jolie dringt auf Ende des Syrien-Krieges

Themenschwerpunkt Exiljournalisten

#jetztschreibenwir


Viel wird über Geflüchtete und Migranten berichtet. Aber wo kommen sie selbst zu Wort? Die große Sonderausgabe des Tagesspiegels kehrt die Perspektive um: Sie wird in weiten Teilen von geflüchteten Journalisten geschrieben und gestaltet.

Texte dieser Ausgabe, Informationen über die Autoren und mehr finden Sie hier.

Neuigkeiten aus Berlin