Mehr Beiträge

  • 30.10.2018 17:23 UhrBerlin-ReinickendorfSenat beschließt Bau von Ankunftszentrum für Geflüchtete

    In der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik soll künftig die Erstaufnahme von Geflüchteten erfolgen. Die Hangars in Tempelhof könnten dann geräumt werden. Von Gerd Appenzeller, Felix Hackenbruch mehr

    Bewegte Geschichte. Die 1880 eröffnete Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik im Reinickendorfer Ortsteil Wittenau wird seit 2006 auch für andere Zwecke genutzt, unter anderem für den Maßregelvollzug und als Notunterkunft für Asylbewerber.
  • 30.10.2018 16:49 UhrMangel an TherapieplätzenLauterbach kritisiert fehlende Behandlung von traumatisierten Geflüchteten

    Einer aktuellen Studie zufolge sind drei von vier Kriegsgeflüchteten traumatisiert. Viele bräuchten eine Behandlung, doch es gibt nicht genug Therapieplätze. Von Rainer Woratschka, Laurenz Schreiner mehr

    Viele Geflüchtete sind traumatisiert und neigen zu Depressionen.
  • 30.10.2018 10:55 UhrTrump will 'Zeltstädte' für Migranten errichten

    Flüchtlinge aus Honduras durchschwimmen den Grenzfluss Rio Suchiate zwischen Guatemala und Mexiko. Die Menschen bilden Ketten im Wasser oder haben sich provisorische Flöße gebaut, um ans andere Ufer zu gelangen. Tausende Honduraner befinden sich derzeit zu Fuß auf den Weg nach Norden, weil sie auf ein besseres Leben in den USA hoffen. Sie fliehen vor Armut und Gewalt in ihrer Heimat. US-Präsident Donald Trump macht indes seit Wochen Stimmung gegen die Flüchtlinge. Er will 5200 Soldaten an die mexikanische Grenze entsenden, um die Migranten abzuhalten. Falls die Flüchtlinge dennoch US-Boden erreichten, sollen sie in Zeltstädten untergebracht werden, kündigt Trump an. Ein solches Vorgehen werde weitere Flüchtlinge abhalten. Außerdem, erläutert Trump, kosteten die - so wörtlich - 'sehr schönen Zelte' weniger als richtige Gebäude. mehr

    Trump will 'Zeltstädte' für Migranten errichten
  • 30.10.2018 09:42 UhrMigration aus MittelamerikaTrump schickt Soldaten zur Abschreckung von Einwanderern

    UpdateTausende Migranten aus Mittelamerika sind auf dem Weg in die USA. Präsident Trump spricht von einer "Invasion" und lässt die Grenze zu Mexiko besonders sichern. mehr

    US-Präsident Donald Trump
  • 30.10.2018 06:14 UhrAOK-StudieDrei von vier Kriegsflüchtlingen sind traumatisiert

    Gewalterfahrung, die das Leben bestimmt: Erstmals gibt es eine repräsentative Studie zum Gesundheitszustand von Syrern, Afghanen und Irakern in Deutschland. Von Rainer Woratschka mehr

    Gewalterfahrung fürs Leben: Ein Vater mit seinem Jungen im syrischen Aleppo.
  • 28.10.2018 15:42 UhrMigrationspolitikWarum Deutschland nichts gegen Fluchtursachen in Afrika tut

    Geschlossene Grenzen, Wirtschaftswachstum, Jobs: Die Ideen der Bundesregierung für die Bekämpfung der Migration sind vielfältig - und widersprüchlich. Von Paul Starzmann mehr

    In Not: Afrikanische Flüchtlinge im Mittelmeer. Die EU will die Einwanderung stoppen.
  • 28.10.2018 13:10 UhrBildung in BrandenburgWie geflüchtete Lehrer an deutschen Schulen Fuß fassen

    Vor kaum drei Jahren flüchtete Alaa Kassab aus Aleppo, nun unterrichtet sie Englisch in Geltow. Dabei half ihr ein Programm der Uni Potsdam. Von Sandra Calvez mehr

    Neue Lehrerin. Die älteren Kinder fragen Alaa Kassab auch mal nach ihrer syrischen Heimat und ihrer Flucht.
  • 27.10.2018 14:40 UhrVor der Hessen-WahlGrünen-Chef Habeck kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik

    Der Parteivorsitzende Robert Habeck wirft der Bundesregierung vor, Deutschland nicht genug auf die Flüchtlingszuwanderung vorbereitet zu haben. Von Paul Starzmann mehr

    Ändert den Kurs der Grünen: Parteichef Robert Habeck.
  • 26.10.2018 20:34 UhrNGOs im MittelmeerKein Schiff wird kommen

    Rettungsbootcrews sagen, dass sie das Recht auf ihrer Seite haben – und die Moral sowieso. Im Mittelmeer stößt ihr Engagement an Grenzen. Ein Essay. Von Kai Müller mehr

    Gefahr in Verzug. Menschen in einem Schlauchboot warten im Januar vor der libyschen Küste auf den Rettungseinsatz von SOS Mediterranee und der italienischen Küstenwache.
  • 26.10.2018 18:59 UhrFlüchtlingstreck aus HondurasDie Angst im Gepäck

    US-Präsident Trump nutzt den Marsch der Flüchtlinge aus Honduras im Wahlkampf – und ignoriert, dass gar nicht mehr Menschen als sonst unterwegs sind. Von Juliane Schäuble mehr

    Tausende Flüchtlinge auf ihrem Marsch in Richtung USA, hier in Santa Rosa de Copan in Honduras.
  • 26.10.2018 10:11 UhrTrump schickt weitere Soldaten an Grenze zu Mexiko

    Die US-Regierung will weitere 800 Soldaten an der Grenze zu Mexiko stationierenDie Soldaten sollen logistische Aufgaben übernehmen, die Grenze selbst dürfen sie nicht schützenHintergrund ist die Massenflucht von Migranten aus Lateinamerika in Richtung USAUS-Präsident Trump hat deshalb den 'nationalen Notstand' für die USA ausgerufen mehr

    Trump schickt weitere Soldaten an Grenze zu Mexiko
  • 25.10.2018 12:09 UhrStudiumBafög-Regeln belasten Flüchtlinge

    Flüchtlinge, die in Deutschland studieren wollen, stehen vor Hürden. Ein Grund ist ein Erlass, der ihnen den Bezug von Bafög erschwert. Von Hermann Horstkotte mehr

    Ganz so einfach ist es für Flüchtlinge nicht, ein Studium in Deutschland aufzunehmen.
  • 25.10.2018 11:50 UhrDrama um Flüchtlingsboot„Styx“ gewinnt Menschenrechts-Filmpreis

    Wolfgang Fischers Drama um ein überfülltes Flüchtlingsboot gewinnt den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis als bester Langfilm. mehr

    Susanne Wolf in "Styx"
  • 25.10.2018 10:18 UhrIn Bosnien gestrandete Flüchtlinge wollen ins EU-Land Kroatien

    Texteinblendungen:Flüchtlinge an der bosnisch-kroatischen Grenze bei Velika Kladuša hoffen auf Einreise ins EU-Land KroatienVereinzelt kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und SicherheitskräftenO-Ton Hassan, Flüchtling aus Syrien:'Wir sind seit fünf, sechs Monaten hier.In Kürze werden Schnee und Kälte kommen.Hier sind Familien und Kinder.Für sie ist das gefährlich.Wir haben die Kroaten gefragt:'Warum öffnet ihr nicht die Grenze?'Und sie haben gesagt:'Das liegt nicht an uns, sondern an der EU.''O-Ton Madschid, Flüchtling aus dem Iran:'Wir haben kein Geld mehr. Hier können wir nicht bleiben.Wir haben keine warme Unterkunft.Wir haben keine Duschen.Wir haben kein Bett.'Hilfsgruppen warnen vor einer humanitären Krise,sollte für die Flüchtlinge nicht besser gesorgt werdenDie bosnischen Behörden haben in der Regionkeine Aufnahmezentren eingerichtet mehr

    In Bosnien gestrandete Flüchtlinge wollen ins EU-Land Kroatien
  • 24.10.2018 12:23 UhrHelfer versorgen erschöpfte Migranten in Mexiko

    Hunderte Flüchtlinge aus Lateinamerika werden notdürftig in der mexikanischen Stadt Huixtla versorgtNach tagelangem Marsch haben vielen von ihnen blutig gelaufene Füße und nichts mehr zu essenDie Flüchtlinge stamen vor allem aus Honduras und wollen nach Norden in die USA marschierenDie US-Regierung verlangt von Mexiko, die Migranten zu stoppenUS-Präsident Trump behauptet, dass sich unter den Migranten islamistische Terroristen aus Nahost befänden mehr

    Helfer versorgen erschöpfte Migranten in Mexiko
  • 24.10.2018 09:39 UhrFlughafen Berlin-SchönefeldFlüchtlingshelfer beklagen „Horror-Sammelabschiebung“

    Polizisten haben eine Abschiebung von Berlin nach Madrid mit viel Härte durchgesetzt. Die Behörden sehen kein Fehlverhalten. Doch die Koalition ist alarmiert. Von Thomas Loy mehr

    Immer wieder kommt es zu Sammelabschiebungen per Flugzeug (Archivbild).
  • 23.10.2018 17:49 UhrFlüchtlingeAngst vor Gewalt und Entführung

    Die Migranten aus Honduras setzen ihren Marsch zur US-Grenze fort. Die UN widersprechen Trump: Kein Hinweis auf Leute aus dem Nahen Osten. mehr

    Der Marsch der Flüchtlinge geht weiter.
  • 23.10.2018 15:16 UhrErinnerungen eines GeflüchtetenDazugehören - ein flüchtiges Gefühl

    Ahmad Hashish kam 2015 aus Syrien nach Deutschland. Über seine schwierige Ankunft hat der 20-Jährige ein Buch geschrieben. Von Fatina Keilani mehr

    Syrische Geflüchtete kommen in das Grenzdurchgangslager Friedland. Aufgenommen im April 2016, Niedersachsen.
  • 23.10.2018 11:49 UhrTrump vermutet Terroristen in Flüchtlingskarawane

    Texteinblendungen:Die Flüchtlingskarawane aus Mittelamerika wird zu einem bestimmenden Thema im US-WahlkampfUS-Präsident Donald Trump behauptet, unter den Migranten würden auch Terroristen Richtung USA ziehenO-Ton Donald Trump, US-Präsident:'Das ist ein Angriff auf unser Land. Das ist ein Angriff. Und in dieser Karawane sind einige sehr schlechte Leute. Wir können das nicht zulassen für unser Land.' Trump will Hilfsgelder für Guatemala, Honduras und El Salvador streichenDer US-Präsident hatte auch mit einem Militäreinsatz an der Grenze zu Mexiko gedroht mehr

    Trump vermutet Terroristen in Flüchtlingskarawane
  • 23.10.2018 11:44 UhrMigrationFranzösische Polizei räumt Lager mit 1800 Flüchtlingen

    Frankreich duldet weiterhin keine "wilden" Migranten-Lager. Erneut wurde ein improvisiertes Camp bei Dünkirchen aufgelöst und Flüchtlinge weggebracht. mehr

    1800 Migranten wurden in feste Lager gebracht.
  • Flüchtlinge aus Mittelamerika erklimmen Grenzzaun Abspielen Flüchtlinge aus Mittelamerika erklimmen Grenzzaun
  • Flüchtlinge aus Zentralamerika erklimmen Zaun an der US-Grenze Abspielen Flüchtlinge aus Zentralamerika erklimmen Zaun an der US-Grenze
  • Obama wirft Trump Panikmache beim Thema Flüchtlinge vor Abspielen Obama wirft Trump Panikmache beim Thema Flüchtlinge vor
  • Obama wirft Trump Schüren von Ängsten gegen Migranten vor Abspielen Obama wirft Trump Schüren von Ängsten gegen Migranten vor
  • Trump droht mit Schusswaffengebrauch gegen Migranten Abspielen Trump droht mit Schusswaffengebrauch gegen Migranten
  • Trump droht Flüchtlingen mit militärischer Gewalt Abspielen Trump droht Flüchtlingen mit militärischer Gewalt
  • Trump will bis zu 15.000 Soldaten an Grenze zu Mexiko schicken Abspielen Trump will bis zu 15.000 Soldaten an Grenze zu Mexiko schicken
  • US-Soldaten treffen zur Abwehr von Flüchtlingen in Texas ein Abspielen US-Soldaten treffen zur Abwehr von Flüchtlingen in Texas ein
  • Österreich zieht sich aus UN-Migrationspakt zurück Abspielen Österreich zieht sich aus UN-Migrationspakt zurück
  • Trump will 'Zeltstädte' für Migranten errichten Abspielen Trump will 'Zeltstädte' für Migranten errichten
  • Trump schickt weitere Soldaten an Grenze zu Mexiko Abspielen Trump schickt weitere Soldaten an Grenze zu Mexiko
  • In Bosnien gestrandete Flüchtlinge wollen ins EU-Land Kroatien Abspielen In Bosnien gestrandete Flüchtlinge wollen ins EU-Land Kroatien
  • Helfer versorgen erschöpfte Migranten in Mexiko Abspielen Helfer versorgen erschöpfte Migranten in Mexiko
  • Trump vermutet Terroristen in Flüchtlingskarawane Abspielen Trump vermutet Terroristen in Flüchtlingskarawane
  • Flüchtlings-Exodus in Mittelamerika kommt im US-Wahlkampf an Abspielen Flüchtlings-Exodus in Mittelamerika kommt im US-Wahlkampf an
Über Flüchtlinge wird viel berichtet, sie selbst kommen aber deutlich weniger zu Wort. Der Tagesspiegel hat diese Perspektive für einen Tag umgekehrt. Die Zeitung, die am Samstag den 15. Oktober erscheint, ist maßgeblich von geflüchteten Journalisten gestaltet worden. Hier ein Gruppenbild der Exil-Journalisten im Newsroom des Tagesspiegels.

#jetztschreibenwir


Viel wird über Geflüchtete und Migranten berichtet. Aber wo kommen sie selbst zu Wort?

Die große Sonderausgabe des Tagesspiegels kehrt die Perspektive um: Sie wird in weiten Teilen von geflüchteten Journalisten geschrieben und gestaltet. 

Die dabei entstandenen Texte, Informationen über die Autoren und Hintergrundberichte finden Sie auf unserer Themenseite.

Zur Themenseite

Neuigkeiten aus Berlin