Mehr Beiträge zum Thema

  • 14.12.2018 17:03 UhrPatchwork"Die Stieffamilie ist oft ein Schlachtfeld"

    Patchworkfamilie - der Name klingt lässig. Dahinter verbergen sich häufig zermürbende Beziehungsjahre. Neue Familien können gelingen - oder nicht. mehr

    Genervte Kinder können Erwachsene - vor allem in zusammengewürfelten Familien - regelrecht tyrannisieren.
  • 13.12.2018 19:46 UhrDemenzVon Hirn zu Hirn

    Eiweiße, die an der Entstehung von Alzheimer beteiligt sind, könnten übertragbar sein – wohl aber nicht die Krankheit selbst. Von Florian Schumann mehr

    Entnervt. In Gehirnen von Alzheimer-Patienten (links) sammeln sich falsch gefaltete Amyloid-Eiweiße an (rot), dann sterben die Nervenzellen und das Gehirn schrumpft.
  • 11.12.2018 17:26 UhrGehirnjoggingSudoku stoppt den geistigen Verfall nicht

    Eine Langzeitstudie an 500 Probanden in Schottland zeigt, dass Gehirnjogging nicht nutzlos ist, den allmählichen Verlust der Hirnfitness aber nicht aufhält. mehr

    Nervensache. Denksport mindert den Leistungsverlust des Hirns nicht.
  • 07.12.2018 21:25 UhrHerkunft der FruchtfliegeEin Supermodel aus Afrika

    Drosophila melanogaster ist wohl das bestuntersuchte Tier der Welt. Doch erst jetzt haben Forscher entdeckt, woher die Art stammt. Von Sascha Karberg mehr

    Süßschnabel. Ursprünglich fliegt die Fruchtfliege Drosophila melanogaster (hier ein Männchen, erkennbar am schwarzen Hinterleibsende) vor allem auf „Marula“.
  • 05.12.2018 18:38 UhrNach Mobbing-VorwürfenTania Singer ist als Max-Planck-Direktorin zurückgetreten

    UpdateEine Untersuchungskommission hat der Empathie-Forscherin "erhebliches Führungsfehlverhalten" bescheinigt. Nun musste sie gehen. Von Florian Schumann mehr

    Tania Singer, ehemalige Direktorin am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften.
  • 03.12.2018 11:41 UhrNeurowissenschaftenTiefe Hirnstimulation könnte nicht nur bei Bewegungsstörungen helfen

    Stromimpulse im Kopf wirken bereits gegen die Symptome von Parkinson. Nun wagen Ärzte immer öfter, auch andere Krankheiten so zu behandeln. Von Stefanie Uhrig mehr

    Mit Computerunterstützung verkabeln Ärzte das Gehirn von Patienten mit Parkinson und anderen Erkrankungen, um Bewegungsstörungen und weitere Symptome psychischer und neurologischer Krankheiten zu lindern.
  • 22.11.2018 15:27 UhrVon Termiten geformte LandschaftHügel so alt wie die Pyramiden

    Seit 4000 Jahren häufen Termiten im Nordosten Brasiliens Erdmassen auf - etwa 200 Millionen Hügel. mehr

    A uf einer Fläche von etwa der Größe Großbritanniens haben Termiten über Jahrtausende rund 200 Millionen meterhohe Hügel geschaffen.
  • 19.11.2018 23:35 UhrZufallsdiagnosenZeitbombe im Kopf

    Gefäßausbuchtungen im Gehirn können lebensbedrohlich sein. Vorbeugende OPs sind riskant. Beobachtung ist meist sinnvoller. Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Flickwerk. Aneurysmen werden mit Röhrchen verschlossen oder abgeklemmt.
  • 05.10.2018 11:44 UhrEin Jahr #MeTooAus der Dunkelkammer des Schweigens heraus

    Vor einem Jahr kamen die Vorwürfe gegen Harvey Weinstein ans Licht. Seither hat sich die Wahrnehmung sexueller Übergriffe weltweit verändert. Ein Kommentar. Von Caroline Fetscher mehr

    Vor einem Jahr trat ein Artikel über sexuelle Belästigung durch Hollywood-Mogul Weinstein die #MeToo-Debatte los.
  • 18.09.2018 13:45 UhrEin Comic erklärt das Phänomen GehirnReise ins Ich

    Neurowissenschaftler erklären im Buch "Das Gehirn" den menschlichen Denkapparat - amüsant und prägnant. Von Moritz Honert mehr

    Geschrieben hat das Werk die Neurowissenschaftlerin Hana Roš, die amüsanten und prägnanten Schwarz-Weiß-Bilder stammen von ihrem Kollegen Matteo Farinella.
  • 17.09.2018 09:45 UhrStudie mit 3000 KindernRechtschreibung lernt sich nach Fibelmethode am besten

    Beim Fibel-Ansatz werden Buchstaben und Wörter schrittweise und nach festen Vorgaben eingeführt. Das wurde aber mancherorts durch neue Methoden verdrängt. mehr

    Auch Schüler, deren Muttersprache nicht Deutsch war, profitierten vom „Fibel“-Ansatz.
  • 11.09.2018 18:32 UhrFamiliengesundheitGeschwister haben ist gesund

    Auch wenn Bruder oder Schwester mal nerven – auf Gesundheit und Psyche wirkt die Verwandtschaft positiv. Zudem sind Geschwister eine Stütze in Krisen. Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Kinderzulage. Wer Geschwister hat, ist ein wenig gesünder, empathie- und widerstandsfähiger als Einzelkinder. Allerdings müssen kinderreiche Familien noch immer mit gesellschaftlichen Vorurteilen kämpfen.
  • 06.09.2018 14:19 UhrAngstforscher Borwin Bandelow"Das Vertrauen in den Staat ist erschüttert"

    Der Psychiater Borwin Bandelow erklärt im Interview, warum sich die Deutschen mehr vor Zuwanderung als vor Terrorismus und Herzinfarkten fürchten. Von Paul Starzmann mehr

    Wovor haben die Deutschen Angst? Seit 27 Jahren geht eine Langzeitstudie dieser Frage nach.
  • 18.08.2018 21:49 UhrPsychotherapie übers Internet„Die Wirksamkeit von Online-Therapien ist längst belegt“

    Kann ein Klick den Gang zum Therapeuten ersetzen? Die Psychologin Christine Knaevelsrud über Erfahrungen mit Online-Psychotherapien. Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Depressionen lassen sich mit Psychotherapien behandeln, die auch über das Internet durchgeführt werden können.
  • 30.07.2018 18:58 UhrVerfassungsgerichtsurteil zur Fixierung von PatientenEnge Fesseln für die Fesseln

    Fixierung ist möglich, aber nach 30 Minuten muss ein Richter als Entscheider dazukommen, verkündete das Karlsruher Gericht. Es ist ein praxisfernes Urteil. Ein Kommentar Von Fatina Keilani mehr

    Verfassungsrichter Andreas Voßkuhle (M.) verliest am 24. Juli das Urteil zur Frage nach der Fixierung von Psychiatriepatienten.
  • 24.07.2018 11:41 UhrBundesverfassungsgerichtFixierung von Psychiatrie-Patienten nur mit Richterbeschluss

    UpdateFixierungen von Psychiatrie-Patienten müssen künftig von Richtern genehmigt werden. Dies entschied das Bundesverfassungsgericht am Dienstag in Karlsruhe. mehr

    Eine mit einem Textilband festgebundene Hand eines Patienten.
  • 09.07.2018 14:15 UhrFußballforschungDer Tanz des Torwarts beim Elfmeter

    Hampelmänner, Spicker, Ausgucker: Strafstöße sind vor allem Kopfsache. Wissenschaftler erforschen die Psychologie des Elfmeters. Wer sie beherrscht, gewinnt. Von Jan Berndorff mehr

    Beginn der Elfmeter-Psychologie: Liverpools Torwart Jerzy Dudek hält den Elfmeter von Mailands Andrij Schewtschenko im Champions-League-Finale 2005 in Istanbul. Vorher hatte er den Schützen mit seinem "Dudek-Tanz" verunsichert.
  • 04.07.2018 17:49 UhrHirnforschungMehr Vernetzung im alternden Gehirn

    Das Projekt „1000Brains“ steht vor dem Abschluss. Die leitende Forscherin verrät im Interview erste Resultate der Hirnscans. Von Christian Honey mehr

    Verbindungen. Im menschlichen Großhirn schwinden mit zunehmendem Alter die Nervenzellen und Verknüpfungen, vor allem im hinteren Bereich (rechts). Was bleibt, vernetzt sich allerdings stärker. Im Bild eine Aufnahme aus dem „1000Brains“-Projekt.
  • 25.06.2018 17:36 UhrMarshmallow-Psychologie Die Geduld von Kindern heute und vor 50 Jahren unterscheidet sich deutlich

    Süßen Verlockungen widerstehen? Forscher haben verglichen, wie geduldig Kinder heute und früher waren - mit einem überraschenden Ergebnis (mit Video). Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Eins oder keins? Forscher haben untersucht, ob Kinder verlockenden Süßigkeiten heute besser widerstehen können als in den 1960er Jahren.
  • 17.06.2018 23:07 UhrVerhaltensforschungWarum viele Säugetiere zunehmend nachtaktiv werden

    Es wird eng auf der Erde, Tiere vom Elefanten bis zur Beutelratte ändern deshalb ihr Verhalten. Das kann ihnen helfen, aber auch gefährlich werden. Von Roland Knauer mehr

    Just in der Großstadt. Ein Biber auf nächtlicher Tour in Orleans, Frankreich.

Weitere Beiträge zum Thema Alzheimer