Mehr zu den Geisteswissenschaften

  • 06.12.2017 14:54 UhrBuch zum "Kampf der Wissenschaften"Goethe versus Einstein

    Goethes Faust und Einsteins Haken: Ein Buch zum Kampf der Wissenschaftskulturen - geschrieben von einem jungen Autoren-Team. Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Das Cover des Buchs Goethes Faust und Einsteins Haken.
  • 24.11.2017 15:54 UhrKunstgeschichteKünstler zwischen Nationalsozialismus und Nachkrieg

    Kunsthochschulen und Sammlungen fragen nach ihrer Geschichte in und nach der NS-Zeit. Dabei werden Werke und Künstlerbiografien teilweise neu bewertet. Von Wolfgang Ruppert mehr

    Eine Frau steht in einer Ausstellung vor einem Werk von Emil Nolde.
  • 25.10.2017 14:27 UhrNationalsozialismusGroßer Bogen um den Holocaust

    Warum wurde Raul Hilbergs monumentales Werk "The Destruction of the European Jews" in Deutschland nicht gedruckt? Zur Kontroverse um das Münchner Institut für Zeitgeschichte. Von Bernhard Schulz mehr

    Nach Auschwitz. Viele Mittäter halfen, den Holocaust zu organisieren, wie Hilberg nachwies; so die Reichsbahn. Der Zeitgeist wollte davon nichts wissen.
  • 17.10.2017 13:17 UhrJüdische Kultur Wissenschaft des Judentums

    Das Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg wird ausgebaut und in Selma-Stern-Zentrum umbenannt. Es steht in einer langen Tradition. Von Christoph David Piorkowski mehr

    Architektonische Anleihen bei der Alhambra. Die 1866 erbaute Synagoge in der Berliner Oranienburger Straße. Das spanische Mittelalter galt lange als Projektionsfläche für den Traum von Toleranz.
  • 12.10.2017 14:30 UhrNeuer Sensationsfund in ÄgyptenRiesenstatue von Ramses II. entdeckt

    UpdateJetzt ist Ramses II. doch noch aufgetaucht. In einer Baugrube in Kairo wurden Fragmente einer meterhohen Statue des Pharaos entdeckt. Von Amory Burchard mehr

    Hieroglyphen auf einem Fragment der Basis einer Statue Ramses II.
  • 06.10.2017 12:02 UhrEthnologen erforschen FlüchtlingsströmeAn den Grenzen des Zufluchtsorts Europa

    Unterwegs auf Lesbos oder im Berliner Flüchtlingsheim: Wie Ethnologen die neuen Migrationsbewegungen erforschen. Ein Bericht von der Jahrestagung der Völkerkundler. Von Günter Marks mehr

    Flüchtlinge protestieren vor dem Rathaus Wilmersdorf.
  • 28.09.2017 16:27 UhrNachruf auf Helga GrebingForscherin mit Prinzipien

    Mit Helga Grebing starb eine Sozialdemokratin der ersten Stunde nach 1945. Von Caroline Fetscher mehr

    Forscherin mit Prinzipien
  • 27.09.2017 13:38 UhrPhilosophenkongress in BerlinAls Philosoph praktisch denken

    Welche Rolle hat die Philosophie für die moderne Gesellschaft? 600 Fachvertreterinnen und -vertreter diskutieren in Berlin über ihre Disziplin und den Zusammenhang zwischen Philosophie und Praxis. Von Valentin Feneberg mehr

    Das Grimm-Zentrum in Berlin ist ein Ort für Philosophen. Aber auch vor den Toren der Bibliotheken wollen sie aktiv werden.
  • 25.09.2017 17:59 UhrJugendliche und SED-DiktaturWie die Schule Rechtspopulismus begegnen kann

    Jugendliche können aus der Geschichte von Diktaturen lernen. Sie müssen angeleitet werden, Quellen jeder Art einordnen zu können, erklären unsere Gastautoren. Von Jens Hüttmann, Anna von Arnim-Rosenthal mehr

    Gedenkstätte Deutsche Teilung an der A2 bei Marienborn
  • 20.09.2017 22:21 UhrSprachentwicklungMein Deutsch, dein Deutsch

    Schauderhaft kreativ: Der „Bericht zur deutschen Sprache“ beschreibt Phänomene wie das Gendersternchen und sterbende Dialekte. Von Anja Kühne mehr

    Sprachwandel ist immer. Was zur Norm des Deutschen avanciert, entscheidet die deutsche Sprachgemeinschaft, nicht die Linguistik, stellen die Sprachwissenschaftler klar.Foto: imago/Steinach
  • 20.09.2017 17:38 UhrProvenienzforschungEine Berliner Weltgeschichte des Kunstraubs

    Umstrittener Umgang mit Raubkunst: Die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy gründet an der Technischen Universität Berlin das Projekt "Translocations". Von Amory Burchard mehr

    Das Forschungsteam von Bénédicte Savoy steht auf dem Campus der TU Berlin.
  • 01.09.2017 09:44 Uhr"Ostforschung"Wegbereiter des Vernichtungskrieges

    „Gesunde Volksordnung“: Wie Historiker und Geografen im Nationalsozialismus den „Generalplan Ost“ entwickelten. Von Wolfgang Wippermann mehr

    Eine Familie sitzt auf einem Pferdekarren, der mit Gepäck beladen ist.
  • 28.08.2017 15:12 UhrMigrationspolitikDie Grenzen der Gerechtigkeit

    Am Montag beginnt der Migrationsgipfel in Paris. Steigende Migrationszahlen provozieren die ethische Frage nach der Legitimität von Grenzregimen. Von Christoph David Piorkowski mehr

    Eine Frau steht nach ihrer Ankunft in einem Flüchtlingslager in der Menge, sie trägt Gepäck und einen Wasserkanister auf dem Kopf.
  • 17.08.2017 10:25 UhrSybille Steinbacher, erste Holocaust-ProfessorinImmer wieder fragen, wie es dazu kommen konnte

    Hartnäckige Aufklärerin: Die Historikerin Sybille Steinbacher ist seit Kurzem die erste Holocaust-Professorin Deutschlands. Mit ihrer Arbeit hat sie sich nicht nur Freunde gemacht. Von Christoph David Piorkowski mehr

    Am 30. April 1945 ergaben sich im Konzentrationslager Dachau Wächter und SS-Leute den Truppen der US-Armee. Frühe Arbeiten Sybille Steinbachers trugen dazu bei, dass sich die Stadt Dachau der Mitverantwortung stellte.
  • 16.08.2017 10:52 UhrStreit um die Gender Studies„Die Frau im Singular gibt es nicht“

    Die Gender Studies werden nun auch von Alice Schwarzer angegriffen. Die Geschlechterforscherin Paula-Irene Villa antwortet auf die Kritik. Von Anja Kühne mehr

    Der kleine Unterschied und seine Folgen. Das Unbehagen der Geschlechter ist jedenfalls keine Erfindung der Gender Studies, sagt die Münchener Professorin Paula-Irene Villa.
  • 10.08.2017 11:40 UhrWeltaneignung„Entfremdung ist eine Störung“

    Die Philosophin Rahel Jaeggi über die Grenzen des modernen Versprechens auf Selbstbestimmung. mehr

    „Unternehmer meiner selbst“. Moderne Arbeitsverhältnisse können die Beziehung zum Selbst stören – weil sie die Existenz nicht dauerhaft sichern oder weil sie wenig reichhaltig und gestaltbar sind, sagt die Philosophin Rahel Jaeggi.
  • 04.08.2017 10:57 UhrPrivates in der PolitikMerkel zeigt, dass sie auch Gänsebraten kann

    In der Politik wird Privates immer wichtiger, um Glaubwürdigkeit herzustellen. Für Frauen ist das besonders riskant. Von Dorothee Beck mehr

    Bundeskanzlerin Merkel füllt in einer Suppenküche eine Schale mit Suppe.
  • 03.08.2017 17:56 UhrStiftung Preußischer KulturbesitzWas wird aus ostafrikanischer Schädel-Sammlung?

    Ein Berliner Museum will wissen, wie 1000 Schädel in seine historische "Luschan-Sammlung" kamen. Auch, um sie eventuell nach Ruanda zurückzugeben. Von Amory Burchard mehr

    Signatur auf einem Schädelfragment, unter anderem mit dem Schriftzug Czekanowski und den Jahreszahlen 1907 bis 1909.
  • 31.07.2017 17:04 UhrGeschichtsunterrichtHistorisches Grundwissen in Gefahr

    Der Verband der Geschichtslehrkräfte warnt vor einer Aushöhlung des Fachunterrichts – und vor einem zu starken Gegenwartsbezug. Von Amory Burchard mehr

    Schülerinnen und Schüler sitzen vor der Tür einer Mauergedenkstätte in Berlin.
  • 26.07.2017 17:19 UhrVerfolgte WissenschaftlerZuflucht im „Modernen Orient“

    Neuanfänge, Hoffnung und Ratlosigkeit an einem Berliner Forschungszentrum, das Geflüchtete aufnimmt. Von Mahdis Amiri mehr

    Eine junge Frau mit Rucksack auf dem Rücken geht quer über den Innenhof eines historischen Gebäudes.