Mousse au Chocolat

Seite 7 von 7
Schnelle Rezepte : Fix & fertig

MOUSSE AU CHOCOLAT

Ein Nachtisch für Faule: kleiner Aufwand, große Wirkung. In meinem Küchenschrank wartet Tag und Nacht ein Stapel Orangen-Bitterschokolade (man nehme die Marke seines Vertrauens, meine heißt Lindt) auf den Einsatz. Eine Tafel im Wasserbad schmelzen – dafür muss man nur etwas Wasser in einem größeren Topf erhitzen, in den man einen kleineren hängt; da kommt die Schokolade rein, in Stückchen gebrochen. Die schmilzt von selbst.

In der Zwischenzeit zwei Eiweiß mit einer Prise Salz und separat einen Becher Sahne mit einem Tütchen Vanillezucker steif schlagen. Die Schokomasse zwei, drei Minütchen abkühlen (aber nicht fest werden) lassen. Dann zuerst die Sahne, anschließend das Eiweiß mit dem Schneebesen unterheben, nach Geschmack zuckern und ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Wenn Sie mehr Gäste erwarten, einfach alle Zutaten verdoppeln. Die Schoko-Mousse, ohne Eigelb und Butter, kommt ganz leicht daher. Man kann auch noch ein paar Himbeeren dazulegen. Sie werden sehen, die Leute schlecken die Schüssel aus.

Noch schneller geht eigentlich nur: Griechischen Joghurt mit gutem Lemon Curd oder selbst gemachter Marmelade verrühren, ein paar Cantuccini oder andere Kekse reinkrümeln, fertig. Der cremige Joghurt ist ohnehin ein Segen der schnellen Küche, damit kann man auch herzhafte Dips und Saucen anrühren – zum Beispiel mit ein bisschen Meerrettich aus dem Glas, passt perfekt zu Roter Bete. Und so ein weißer Klecks Joghurt peppt jede Tomatensuppe auf, ohne dass man extra Sahne schlagen muss.

Bon appétit! Susanne Kippenberger