Herzoperation im Livestream : Live aus dem OP - Ärzte bieten exklusiven Einblick

Tagesspiegel-Leser können im Herzzentrum Brandenburg in Bernau am Samstag live miterleben, wie Chirurgen und Kardiologen Herzen heilen.

Ohne funktionierende Herzklappen bestünde Lebensgefahr. Denn erst diese Ventile, die das Ausströmen des Blutes in eine Richtung gestatten, ein Zurückfließen in die andere Richtung aber verhindern, ermöglichen es dem Herzen, das Blut in den Körper zu pumpen.

Doch auch die Klappen unterliegen dem Alterungsprozess und können versagen. Dann werden sie oft durch künstliche Klappen ersetzt. Doch dann droht manchmal eine neue Gefahr: Bakterien, die sich auf den vom Immunsystem ungeschützten Kunstklappen ansiedeln. Ähnliches kann an anderen künstlichen Oberflächen im Körper geschehen, zum Beispiel an einem Herzschrittmacher oder einem implantierten Defibrillator. Solche Infektionen nennt der Mediziner Endokarditis. Wie man eine solche Erkrankung operativ behandeln kann, das will das Immanuel Herzzentrum Brandenburg in Bernau zeigen – per Videostream live aus dem OP. Denn Betroffene - und deren Angehörigen -, denen ein solcher Eingriff bevorsteht, wünschen sich, erst einmal beobachten zu können, was dabei im Operationssaal geschieht.

Am 10. November gibt es dazu Gelegenheit. Dann können die Leser des Tagesspiegel zwischen 10 und 12.30 Uhr live im Hybrid-OP des Herzzentrums zu Gast und ganz nah dran sein, wenn Herzmediziner ihre Heilkunst demonstrieren. Dann überträgt tagesspiegel.de in Kooperation mit dem Immanuel-Herzzentrum Brandenburg per Livestream verschiedene Eingriffe am Herzen. Anlass ist der 26. Tag des Herzzentrums. Die Videoübertragungen werden von Chefärzten des Herzzentrums live und laienverständlich kommentiert.

Hier beginnt am Samstag, 10. November 2018, ab 10 Uhr der Livestream:

Das Programm des Livestreams

10.00 Uhr Einleitung und Begrüßung

10.10 Uhr Einführungsvortrag: „Endokarditis: Geißel der modernen Medizin“

10.20 Uhr Live-Operation aus dem Hybrid-OP: „Herzklappenersatz bei einem Patienten mit Endokarditis“

10.50 Uhr Livegespräch aus dem Hybrid-OP: „Der Spagat zwischen zu viel und zu wenig Antibiotika - Endokarditis, eine intensiv-medizinische Herausforderung“

11.05 Uhr Livegespräch von der Intensivstation: „Hygiene ist nicht alles, aber alles wäre nichts ohne Hygiene - Einblick hinter die Kulissen wirksamer Keimbarrieren in der Intensivpflege“

11.20 Uhr bis 11.45 Uhr Kaffeepause

11.45 Uhr Patientinnen-Gespräch: Zehn Jahre TAVI (Einsatz einer Herzklappe mit dem Katheter) - Eine Begegnung mit ersten TAVI-Patientinnen“

11.50 Uhr Live-Operation aus dem Hybrid-OP: „Einmal besiedelt, dauerhaft dabei - Bakterienrasen auf Herzschrittmachern und Defibrillatoren zwingen zu weitreichenden Maßnahmen“

12.20 Uhr Verabschiedung und Ausblick

Mehr Informationen zum Thema Gesundheit finden Sie auch auf unserer Sonderseite .

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben