Gesundheit : PERSONALIEN

-

Krebspreis für Impfung

gegen Gebärmutterhalskrebs

Der Deutsche Krebspreis ehrt in diesem Jahr unter anderem die Erfindung eines Impfstoffes gegen Gebärmutterhalskrebs. Die dreigeteilte Auszeichnung geht zu einem Teil an Lutz Gissmann vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg. Ausgezeichnet werden seine Arbeiten zur Entstehung von Karzinomen durch eine Infektion mit Viren und die Entwicklung eines Impfstoffs dagegen, teilte das DKFZ am Donnerstag mit.Den Preis für Kliniker erhält der Tübinger Neurologe Michael Weller, unter anderem für die Leitung einer großen Therapiestudie in der Neuroonkologie. Den Preis für Grundlagenforschung erhält Achim Leutz vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin, unter anderem für seine Forschungen zur Entstehung von Blutkrebs.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar