Die iranische Wirtschaft liegt schon lange brach und hofft auf Hilfe von ausländischen Investoren.Foto: dpa

Iran

Der Iran macht vor allem Schlagzeilen mit seinem Atomprogramm - der Westen befürchtet, dass die Islamische Republik heimlich eine Nuklearwaffe entwickelt. Seit dem Amtsantritt von Präsident Hassan Ruhani im Sommer 2013 hat sich die Lage international aber etwas entspannt. Und gerade im Iran selbst hoffen viele junge Menschen auf eine Lockerung der Sanktionen und eine Öffnung zum Westen hin. Lesen Sie hier Beiträge über ein vielfältiges und oft widersprüchliches Land.

Aktuelle Artikel zum Thema

Alle weiteren Artikel zum Thema Iran
  • 14.02.2019 14:05 UhrKritik an Europas Haltung zum IranUSA: Teheran bereitet neuen Holocaust vor

    Der Iran sei die größte Bedrohung im Nahen Osten, sagt US-Vizeaußenminister Pence - und ruft die Verbündeten zum Ausstieg aus dem Atomabkommen auf. mehr

    Mike Pence fand starke Wort bei der Nahost-Konferenz: Der US-Außenminister sprach von einem neuen Holocaust, den Teheran vorbereite.
  • 14.02.2019 09:54 UhrNahost-Konferenz in Warschau"Krieg mit Iran" - Netanjahu löst Aufregung aus

    Israels Ministerpräsident Netanjahu ist für harsche Kritik am Iran bekannt. In einem Video spricht er nun sogar vom „Anliegen eines Krieges“. mehr

    Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu
  • 13.02.2019 17:36 UhrMedienbericht20 Tote bei Anschlag auf Revolutionsgarden im Iran

    In der sunnitischen Grenzregion soll es ein Selbstmordattentat gegeben haben. Bei dem Angriff auf einen Bus starben Berichten zufolge mindestens 20 Menschen. mehr

    Angehörige der Revolutionsgarde bei einem Ehrenmarsch in Teheran.
  • 13.02.2019 13:51 UhrIranWie Trump und Teheran die EU spalten

    Die USA und Polen organisieren eine Nahostkonferenz, die sich klar gegen den Iran richtet. Und was macht Europa? Zeigt Schwäche. Ein Kommentar. Von Christian Böhme mehr

    Militärische Schlagkraft. Irans Führung will weiter aufrüsten und sein Raketenprogramm ausbauen.
  • 11.02.2019 15:35 Uhr40 Jahrestag der Revolution im IranTeheran setzt weiter auf sein Raketenprogramm

    Aller Kritik zum Trotz will der Iran aufrüsten. Das kündigt Präsident Ruhani an. Die USA, Saudi-Arabien und Israel sind alarmiert und wollen das verhindern. Von Christian Böhme mehr

    Eine militärische Großmacht. In Teheran werden Boden-Boden-Raketen im Rahmen ausgestellt.
  • 11.02.2019 10:59 Uhr40. Jahrestag der Islamischen RevolutionDer Iran zwischen Feierstimmung und Krise

    UpdateDer Klerus im Iran behauptet, auch 40 Jahre nach der Revolution das Volk weiterhin hinter sich zu haben. Die Realität sieht anders aus. Von Farshid Motahari, Jan Kuhlmann mehr

    Ein Graffiti von Ruhollah Chomeini, Revolutionsführer und Gründer des schiitischen Gottesstaates.

Weitere Artikel aus den Ressorts Medien und Kultur