Alle weiteren Artikel zum Thema Iran

  • 21.05.2018 17:12 UhrTrump und der IranWas tun, wenn er es tut?

    Bei einem Angriff der USA auf den Iran wäre auch Israel massiv bedroht. Deutschland geriete deshalb in einen dramatischen Konflikt. Ein Kommentar. Von Gerd Appenzeller mehr

    US-Präsident Donald Trump präsentiert am 8. Mai dieses Jahres das von ihm unterzeichnete Memorandum, das den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran besiegelt.
  • 21.05.2018 16:03 UhrAusstieg der USA aus dem AtomabkommenPompeo kündigt "stärkste Sanktionen der Geschichte" gegen den Iran an

    UpdateDer US-Außenminister Mike Pompeo droht Firmen bei "verbotenen Geschäften" mit Teheran mit Konsequenzen. Die USA wollen den finanziellen Druck auf den Iran massiv erhöhen.  mehr

    Mike Pompeo spricht in der Heritage Foundation in Washington über die Iran-Politik der USA.
  • 20.05.2018 12:08 UhrSorge über US-HandelspolitikDeutsche Wirtschaft will harte Linie gegenüber Trump

    Die deutsche Wirtschaft sieht die US-Handelspolitik mit wachsender Sorge. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag positioniert sich klar.  mehr

    Die Politik des US-Präsidenten Donald Trump beunruhigt auch die Wirtschaft in Deutschland.
  • 17.05.2018 12:01 UhrDie EU und der Iran-DealRöttgen zu Atomabkommen: „Da gibt es nichts zu retten“

    Die Europäer wollen neuen US-Sanktionen gegen Iran trotzen. Norbert Röttgen ist skeptisch – und hält die EU für schlecht vorbereitet auf die Krise. Von Hans Monath mehr

    Aus Protest gegen die Kündigung des Atomabkommens verbrennen Demonstranten in Teheran eine US-Flagge.
  • 16.05.2018 10:46 UhrNach Rückzug der USAEU und Iran entwerfen Fahrplan zur Rettung des Atomabkommens

    Bei einem Treffen in Brüssel skizzieren die Außenminister "praktische Lösungen" zur Abfederung von US-Sanktionen skizziert. Die EU-Kommission will auch europäische Firmen schützen.  mehr

    Steht hier nur zufällig abseits: Der britische Außenminister Boris Johnson neben Federica Mogherini, Mohammad Javad Zarif, Jean-Yves Le Drian und Heiko Maas.
  • 15.05.2018 05:43 UhrBotschaftsverlegung und Iran-AbkommenTrump hat für den Nahen Osten nicht einmal einen Plan A

    Jerusalem-Entscheidung und Iran-Politik: Kein Atomabkommen, kein „regime change“, keine Nachverhandlung, plus transatlantisches Zerwürfnis: Wie soll das die Welt sicherer machen? Ein Kommentar. Von Malte Lehming mehr

    Große Freude: Sara und Benjamin Netanjahu, Jared Kushner und Ivanka Trump (von links) bei der Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem.
  • 14.05.2018 23:24 UhrStabile Regierung nicht in SichtSchiitische Bündnisse liegen nach Irak-Wahl vorn

    Regierungschef Haider al Abadi verliert massiv – die Beteiligung an Abstimmung war allerdings gering. Die neue Regierung entscheidet auch über den Einfluss Irans - und über Frieden mit den Kurden. Von Hannes Heine, Leon Holly mehr

    Ein Unterstützer Sadrs feiert in Baghdad feiert: Das Bündnis des Schiiten-Politikers schnitt erstaunlich gut ab.
  • 14.05.2018 12:29 UhrNach Trumps AlleingangBundesregierung kritisiert Irans Forderungen zum Atomabkommen

    UpdateNach dem Ausstieg der USA geht der Iran in die Offensive. Die Bundesregierung kritisiert die von Teheran gesetzte 60-Tage-Frist zur Rettung des Atomabkommens.  mehr

    Mohammed Dschawad Sarif, Außenminister des Iran, bei einem Gespräch mit seinem chinesischen Amtskollegen Yi.
  • 14.05.2018 06:54 UhrJüdischer StaatIsrael – eine kritische Würdigung zum 70. Geburtstag

    Routine und Ausnahme, Frieden und Krieg, Hochtechnologie und Orthodoxie: In Israel ist der Ausnahmezustand die Normalität. Über eine von Konflikten getrübte Erfolgsgeschichte. Von Richard C. Schneider mehr

    Stolz auf die eigene Wehrhaftigkeit. Israelis feierten den Geburtstag ihres Staates am 19. April.
  • 13.05.2018 22:11 UhrNach USA-Ausstieg aus AtomabkommenIran stellt Europäern ein Ultimatum

    UpdateDer Iran gibt den Europäern maximal 60 Tage Zeit für Garantien zur Fortsetzung des Atomabkommens. Ansonsten müsse der Iran "die notwendigen Entscheidungen" treffen.  mehr

    Mohammed Dschawad Sarif, Außenminister des Iran, wirbt bei seinem chinesischen Amtskollegen für den Atomvertrag.

Weitere Artikel aus den Ressorts Medien und Kultur