Paralympics Zeitung Jury 2020 : Jurymitglied: Hironori Kiki

Hironori Kiki, der Chefredakteur der Partnerzeitung "Tokyo Shimbun", freut sich darauf, mit den JournalistInnen der nächsten Generation zusammenzuarbeiten.

Foto: Chunichi Shimbun

Hironori Kiki hat über 21 Jahre im Tokio-Hauptsitz der Tokyo Shimbun als Wirtschafts- und Auslandsredakteur gearbeitet, auch am Standort Nagoya absolvierte er Arbeitsstationen. Heute ist er Chefredakteur der Tokyo Shimbun.

Die Zeitungen der Chunichi-Shimbun-Gruppe sind in und um die Metropole Nagoya und Tokio ansässig. Mit Blick auf die Staatsmacht Japans geht es der Zeitung vor allem darum, den Schwachen genau zuzuhören und ihren Stimmen Gehör zu geben. Diese Kontrollhaltung hat die Zeitung konsequent aufrechterhalten.

Hironori Kiki ist stolz, dass die Chunichi-Shimbun-Gruppe, als Stimme von Minderheiten und leicht Überhörten, die japanische Partnerzeitung der Paralympics Zeitung wurde. Er ist „der festen Überzeugung, dass der Gedanke der Paralympics dazu beiträgt, jegliche Grenzen auf der Erde zu überwinden. "Mit der Paralympics Zeitung haben wir eine wertvolle Gelegenheit bekommen, mit den JournalistInnen der nächsten Generation, die diesen würdevollen Gedanken in die Zukunft tragen, zusammenzuarbeiten.“

Hironori Kiki freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Tagesspiegel und den Partnern. „Es ist uns eine große Ehre, durch dieses wunderbare Projekt, mit Ihnen Hand in Hand, einen historischen Schritt in eine glänzende Zukunft ohne Grenzen machen zu können.“