Paralympics Zeitung Jury 2020 : Jurymitglied: Peter Anders

Für Peter Anders, den Leiter des Goethe-Institus in Tokyo, zählt vor allem Eines: Sport und Kultur verbinden.

 

In Tokyo lebt Peter Anders seit fast 4 Jahren. „Faszinierend, wie diese Stadt Altes und Neues verbindet. Mit großer Disziplin und Bescheidenheit wird daran gearbeitet, Großes zu leisten.“ Dies wird gewiss auch die Paralympischen Spiele betreffen. Schon die Vorbereitungen schaffen ein neues Bewusstsein für den Gewinn, der durch gelebte Diversität erzielt wird: „Ein Mehr an Kultur, ein Mehr an Farbe und Erfahrung für das kollektive Miteinander. Die Paralympics sind schon jetzt ebenbürtiger Partner der älteren Schwester.“

Als Mitarbeiter des Goethe-Instituts hat Anders schon in vielen Metropolen gearbeitet, u.a. mehrere Jahre in Johannesburg und Peking. „2010 konnte ich erleben, wie durch die Fußball-Weltmeisterschaft ein Ruck durch Südafrika ging, aber wahrscheinlich war der Sieg bei der Rugby WM 2019 in Japan noch wichtiger für das immer noch gespaltene Land. Sport kann Grenzen überwinden helfen – nach Innen und Außen. Die Paralympics Zeitung trägt diese Botschaft in die Welt und für uns als Goethe-Institut ist es toll, dass wir Sport und Kultur nun auch in Tokyo 2020 verbinden können!“