Mehr Beiträge zu Kenia

  • 02.01.2008 13:20 UhrKeniaBrown fordert "Aussöhnung und Einheit"

    Der britische Premierminister Brown hat in Telefonaten Präsident Kibaki und Oppositionsführer Odinga zu einem Ende der Gewalt aufgerufen. Zusammen mit den USA hatte Großbritannien bereits zuvor an den "Geist des Kompromisses" appeliert. mehr

  • 02.01.2008 12:14 UhrKrise in KeniaTiere, Kaffee, Korruption

    Das auch von vielen deutschen Touristen besuchte afrikanische Tierparadies Kenia gilt als einer der korruptesten Staaten der Welt - aber auch als der industriell am besten entwickelte im Osten des Kontinents. mehr

  • 01.01.2008 18:00 UhrPolitische GewaltFamilien verbrennen in kenianischer Kirche

    Grausame Eskalation der Gewalt nach der umstrittenen Präsidentenwahl in Kenia: Dutzende Frauen und Kinder sind in einer Kirche bei lebendigem Leibe verbrannt. Nach Medienberichten suchten sie Zuflucht vor einem gewalttätigen Mob, der das Gotteshaus jedoch in Brand steckte. mehr

  • 01.01.2008 16:36 UhrPräsidentschaftswahlEntwicklungsministerin fordert Neuauszählung in Kenia

    Die deutsche Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul hat sich der Forderung der europäischen Wahlbeobachter nach einer "unabhängigen Überprüfung der Wahlergebnisse" angeschlossen. mehr

  • 31.12.2007 20:48 UhrKeniaOpposition spricht von "Zivil-Putsch"

    Vor dem Hintergrund blutiger Ausschreitungen in Kenia mit möglicherweise hunderten Toten hat der kenianische Oppositionsführer Raila Odinga zu einer Massendemonstration aufgerufen. Nach dem umstrittenen Sieg von Mwai Kibaki bei den Präsidentenwahlen wollen mehrere Vertreter der Wahlkommission eine unabhängige Überprüfung der Auszählung. mehr

    Nairobi
  • 31.12.2007 17:19 UhrGewaltwelleKenia am Rande des Bürgerkriegs

    Einen Tag nach dem umstrittenen Wahlsieg von Präsident Mwai Kibaki in Kenia versinkt das Land zunehmend in Gewalt. Bei den Ausschreitungen wurden vermutlich mehr als hundert Menschen getötet. mehr

    Kenia
  • 31.12.2007 00:00 UhrWahlen in KeniaBetrug im Amt

    Die Wahl in Kenia hat alle Vorurteile gegen afrikanische Demokratien bestätigt: eine Kandidatenaufstellung, die jeder Beschreibung spottet, Gewalt im Wahlkampf, ein chaotischer Wahltag, an dem der Herausforderer des Präsidenten die Hilfe der Wahlkommission brauchte, um seine Stimme abzugeben, und eine Auszählung, bei der offensichtlich Wahlbetrug betrieben worden ist. Von Dagmar Dehmer mehr

  • 31.12.2007 00:00 UhrPräsidentschaftswahlKenia versinkt in Gewalt

    Kenia steht am Rande eines Bürgerkriegs. Nachdem sich der amtierende Präsident Mwai Kibaki drei Tage nach der Wahl hat zum Präsidenten ausrufen lassen, ist eine Gewaltwelle im ganzen Land zu erwarten. Von Dagmar Dehmer[Berlin], Alexander Glodzinski[Nairobi] mehr

    Nairobi Unruhen
  • 30.12.2007 18:00 UhrKeniaKibaki als Präsident wiedergewählt

    Kenias Amtsinhaber Mwai Kibaki hat die Präsidentenwahl in Kenia knapp gewonnen. Allerdings sprechen Wahlbeobachter von starken Unregelmäßigkeiten. Wegen gewalttätiger Proteste verhängte die Regierung jetzt eine Nachrichtensperre. mehr

    Mwai Kibaki
  • 29.12.2007 16:19 UhrKeniaAusschreitungen nach Präsidentschaftswahl

    Aus Wut über die verzögerte Stimmenauszählung ist es nach der Präsidentschaftswahl in Kenia zu landesweiten Krawallen gekommen. Amtsinhaber Mwai Kibaki und sein Herausforderer Raila Odinga haben sich derweil beide zum Sieger erklärt. mehr

    Kenia

Lesen Sie mehr zu Nigeria

  • Neuigkeiten aus und über Nigeria finden Sie auf unserer Themenseite

Lesen Sie mehr zu Südafrika

  • Neuigkeiten aus und über Südafrika finden Sie auf unserer Themenseite

Die politische Situation in Kenia