Mehr Beiträge zu Kenia

  • 15.04.2017 16:45 UhrKriege und DürrenIn diesen Ländern drohen Millionen Menschen zu verhungern

    Im Südsudan sterben die Menschen bereits wegen Unterernährung, in Somalia, im Jemen und im Nordosten Nigerias stehen rund 20 Millionen Menschen kurz davor. Warum müssen die Menschen hungern? Und warum passiert so wenig, um ihnen zu helfen? Von Dagmar Dehmer mehr

    Ein unterernährtes Baby im Südsudan wird gewogen. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen versorgt dort viele Kinder mit Spezialnahrung.
  • 02.04.2017 08:31 UhrLage in OstafrikaKrieg, Flucht, Hunger

    In Ostafrika kommt zu den zahlreichen Krisen noch die Dürre. In der Region um den Tschadsee ist die Lage dramatisch. Von Dagmar Dehmer mehr

    Im UN-Flüchtlingslager Malakal im Südsudan versuchen zwei Mädchen, sich vor einem Sandsturm in Sicherheit zu bringen.
  • 01.04.2017 19:51 UhrKeniaAnarchie im Safariparadies

    Die privaten Wildtierreservate und Resorts in Laikipia sind bei Touristen sehr beliebt. Doch seit Wochen kommt es dort zu Übergriffen und Auseinandersetzungen mit Viehhirten. Von Markus Schönherr mehr

    Gefährliche Idylle. Nomaden halten seit Mittwoch das Laikipia-Wildreservat besetzt und brannten bereits eine Safarilodge nieder.
  • 11.03.2017 18:58 UhrDie Afrika-Initiative One Fine DayLasst tausend Farben fließen

    Kunstunterricht im kenianischen Slum: Ergebnisse der Initiative von Marie Steinmann und Tom Tykwer sind jetzt in der Ausstellung „Picha/Bilder – Zwischen Nairobi & Berlin“ im Me Collectors Room zu sehen. Von Jens Hinrichsen mehr

    Fliegen lernen. Kenianische Kinder bei einem Workshop mit der Künstlerin Zuzanna Czebatul.
  • 24.02.2017 22:20 UhrHunger in AfrikaWo gekämpft wird, haben die Menschen nicht genug zu essen

    In Afrika hungern Millionen Menschen. In der Tschadsee-Region liegt es an Boko Haram, im Südsudan an der eigenen Regierung und am Horn von Afrika an einer Dürre. Von Dagmar Dehmer mehr

    Eine Frau misst den Armumfang eines Jungen in einer Nothilfeeinrichtung in Maiduguri im Nordosten Nigerias.
  • 08.02.2017 23:02 UhrFilmförderungBlick nach Afrika

    Das Entwicklungsministerium investiert in die Ausbildung von Filmschaffenden und Medienarbeitern in Afrika. Es setzt dabei auf die Erfahrung der Regisseure Tom Tykwer und Volker Schlöndorff. Von Dagmar Dehmer mehr

    Der Regisseur Tom Tykwer arbeitet seit fast zehn Jahren in Nairobi mit jungen Regisseuren an Filmen, die Geschichten aus Afrika erzählen und damit ziemlich erfolgreich sind. "Nairobi Half Live" war sogar für einen Oscar nominiert.
  • 06.02.2017 11:34 UhrDie Memoiren des Kenianers Ngugi wa Thiong’oEine Bildungsgeschichte voller Narben

    Er gilt als einer der Gründerväter der afrikanischen Literatur und seit Jahren als Nobelpreisverdächtiger. Mit "Die Geburt eines Traumwebers" setzt Ngugi wa Thiong’o seine Erinnerungen fort. Von Ulrike Baureithel mehr

    Sein Roman "Weep not Child", der den Schrecken des Mau-Mau Krieges behandelt, machte ihn 1964 schlagartig bekannt.
  • 04.02.2017 15:28 UhrSorge um Hilfen aus USAAfrika zittert vor Donald Trump

    Mehrmals hat US-Präsident Trump angedeutet, dass er die US-Entwicklungshilfe für Afrika kritisch sieht. Auf dem Kontinent befürchtet man nun, dass er die Politik seiner Vorgänger zunichtemachen könnte. Von Markus Schönherr mehr

    Unter Donald erwarten Experten einen Rückgang der amerikanischen Entwicklungsländer.
  • 01.02.2017 17:37 UhrIllegale JagdEs geht Afrikas Eseln ans Fell

    Reiche Chinesen sind auf die Tierhäute aus – weil sie angeblich heilende Kräfte haben. Für Schmuggler und Schwarzmarkt-Händler ist das ein Millionen-Geschäft. Von Markus Schönherr mehr

    Die Huftiere werden zu tausenden verbotenerweise geschlachtet.
  • 17.12.2016 18:32 UhrEntwicklungsminister Gerd MüllerDie Methode Müller

    Mitfühlend, leicht zu begeistern und als Politiker ein Sponti: Der Entwicklungsminister macht es den Praktikern nicht leicht. Armut empört ihn. Und: Er will Afrikaner daran hindern, den Weg nach Europa anzutreten. Eine Analyse. Von Dagmar Dehmer mehr

    Im Kreise der BaAka, einem Minderheitenvolk in der Zentralafrikanischen Republik (ZAR), fühlt sich Entwicklungsminister Gerd Müller wohl. Die ZAR ist für Berlin eine Art Neuland.

Lesen Sie mehr zu Nigeria

  • Neuigkeiten aus und über Nigeria finden Sie auf unserer Themenseite

Lesen Sie mehr zu Südafrika

  • Neuigkeiten aus und über Südafrika finden Sie auf unserer Themenseite

Die politische Situation in Kenia