Der Kölner Hauptbahnhof im Januar 2016.Foto: dpa/ Oliver Berg

Köln und die Folgen

Nach den Übergriffen auf Frauen in Köln in der Silvesternacht 2016 hat sich die Diskussion über Flüchtlinge, Migranten und Kriminalität dramatisch verschärft. Lesen Sie hier Artikel zu dem Thema.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zu den Köln-Übergriffen
  • 04.01.2019 16:25 UhrDer "Tatort" aus KölnDie Polizei, Prügelknabe der Nation

    Überstunden, Stress, Geringschätzung: Im Kölner „Tatort“ glänzt Roeland Wiesnekker als überlasteter Streifenpolizist, stellvertretend für viele reale Gesetzeshüter. Von Thomas Gehringer mehr

    Fragwürdiger Zeuge: Die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, l.) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r.) wissen nicht recht, was sie von ihrem Kollegen Frank Lorenz (Roeland Wiesnekker) halten sollen.
  • 27.12.2018 07:52 UhrKonjunkturerwartungen für 2019Verbände bewerten die Lage deutlich schlechter als vor einem Jahr

    Auf deutsche Unternehmen kommt 2019 eine Abkühlung des Wachstums zu, meinen Branchenexperten. Doch ein Wert dürfte bald einen neuen Rekord erreichen. mehr

    Metallrollen auf dem Gelände der Salzgitter AG: Die Aussichten waren vor Jahresfrist noch besser.
  • 11.12.2018 13:48 UhrFIFA-UrteilKöln-Rückkehrer Modeste weiterhin in China gebunden

    Eigentlich wollte er schon längst wieder für den 1. FC Köln auf dem Platz stehen. Jetzt bewertet die FIFA Anthony Modestes Kündigung in China als ungültig. mehr

    In aller Munde, aber nicht auf dem Platz: Anthony Modeste, Stürmer, beantwortet vor dem Training des Fußball Zweitligisten 1. FC Köln Fragen von Journalisten.
  • 07.12.2018 09:53 UhrGefährlicher SprengstoffEuropaweite Großrazzia gegen Online-Handel mit Feuerwerkskörpern

    UpdateZollfahnder haben in Deutschland 74 Pakete mit illegalen Böllern sichergestellt. Der Inhalt sei „absolut lebensgefährlich“, sagt die Staatsanwaltschaft. mehr

    Sichergestellte Feuerwerkskörper liegen in einem Spezialbehälter.
  • 29.11.2018 09:59 UhrNordrhein-WestfalenBlindgänger in Köln erfolgreich entschärft

    Update10.000 Menschen in Köln mussten wegen einer Weltkriegsbombe ihre Häuser verlassen. Erst Donnerstag früh konnte der Blindgänger entschärft werden. mehr

    Nach der Evakuierung von 10.000 Anwohnern konnte in Köln die Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft werden.
  • 18.11.2018 13:49 UhrDer Fall Anthony ModesteLieber Martin Schulz, so geht Kanzler!

    Der 1. FC Köln freut sich über die Rückkehr von Stürmer Anthony Modeste. Den Coup soll ein Mann aus Würselen eingefädelt haben. Eine Lobeshymne. Von David Joram mehr

    Chefdiplomat und Messias. FC-Fan Martin Schulz könnte bestimmt auch Kanzler.

Übergriffe in Berlin