Foto: Kitty Kleist-HeinrichFoto: Kitty Kleist-Heinrich

Kottbusser Tor

Der Kotti ist laut, bunt und dreckig - und er schläft nie. Hier feiern und flanieren Partygänger und Touristen neben Dieben und Dealern. Seit Jahrzehnten gehört der Kotti mit seiner hohen Straßenkriminalität zu den Problemkiezen Berlins. Kann die verstärkte Polizeipräsenz das ändern? Lesen Sie hier alle Neuigkeiten.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema
  • 17.09.2018 09:00 UhrBerlin-KreuzbergÜberfall: Zwei Männer am Kotti angegriffen und beraubt

    Eine Gruppe junger Männer soll einen 22-Jährigen und einen 24-Jährigen angegriffen und ausgeraubt haben. mehr

    Überfall: Zwei Männer am Kotti angegriffen und beraubt
  • 24.07.2018 07:52 UhrBerlin-KreuzbergMuss "Herr Lehmann"-Kneipe schließen?

    Das „Weltrestaurant“ in der Kreuzberger „Markthalle Neun“ ist seit der Verfilmung von Sven Regeners Roman „Herr Lehmann“ Kult. Nun bangt der Wirt um seine Zukunft. Von Hannes Heine mehr

    Rainer Mennig, der Betreiber des „Weltrestaurants“ in der Markthalle Neun muss wohl im August 2018 raus.
  • 20.05.2018 14:12 UhrKriminalität in BerlinPolizei in Neukölln ist überlastet

    Am kriminalitätsbelasteten Hermannplatz gibt es nun Brennpunktstreifen. Ein bewährtes Konzept, doch zusätzliches Personal gibt es dafür nicht. Von Helena Piontek mehr

    Am Hermannplatz in Neukölln steigt die Kriminalität weiter an.
  • 16.04.2018 13:12 Uhr"Bizim Berlin 89/90"Ausstellung porträtiert junge Deutschtürken im Nachwende-Kreuzberg

    Die Bilder des Fotografen Ergun Çagatay zeigen den Alltag der türkischen Community zur Wendezeit in Kreuzberg – zu sehen im Märkischen Museum. Von Jana Weiss mehr

    Die berüchtigte Jugendgang "36 Boys" im April 1990 am Kottbusser Tor
  • 04.04.2018 08:12 UhrKriminalität im Berliner NahverkehrBahnhöfe brauchen mehr Personal - für höhere Sicherheit

    Fahrgäste und Politiker fordern mehr Mitarbeiter auf Berliner U- und S-Bahnhöfen – und nicht nur Kameraüberwachung. Doch das ist teuer. Von Klaus Kurpjuweit, Ronja Ringelstein mehr

    Kontrolle im Untergrund. So mancher Fahrgast wünscht sich mehr Sicherheitskräfte im öffentlichen Nahverkehr.
  • 07.03.2018 10:49 UhrAndreas Geisel zu Angsträumen in Berlin"Wir müssen unsere Regeln durchsetzen"

    Innensenator Geisel spricht über die Verwahrlosung des öffentlichen Raumes und "Deutschenfeindlichkeit" in Berlin – und sagt, was er dagegen tun will. Ein Interview. Von Hannes Heine mehr

    Andreas Geisel (SPD) ist seit Dezember 2016 Berlins Innensenator.
  • 22.02.2018 12:44 UhrFragestunde im AbgeordnetenhausKeine mobile Wache am Kottbusser Tor

    Bei der Fragestunde im Abgeordnetenhaus diskutierten die Abgeordneten über die Sicherheit am Kottbusser Tor, besseren Service bei den Bürgerämtern und den Weiterbetrieb der Kinderklinik in Steglitz. Von Sabine Beikler mehr

    Keine mobile Wache, dafür aber mehr Polizisten vor Ort sollen für mehr Sicherheit am Kotti sorgen.
  • 20.02.2018 21:22 UhrKreuzbergZeugen gesucht nach tödlichem Unfall am Kottbusser Tor

    Nach dem tödlichen Unfall am Kottbusser Tor in Kreuzberg sucht die Polizei nun dringend Zeugen des Unglücks. mehr

    Die Polizei ermittelt (Symbolbild).
  • 20.02.2018 09:48 UhrKottbusser Tor in KreuzbergMahnwache für getötete Fußgängerin

    UpdateDie Initiative " Changing Cities" ruft für Dienstagabend zu einer Mahnwache für die von einem Laster getötete Fußgängerin am Kottbusser Tor auf. Von Jörn Hasselmann mehr

    Rettungskräfte im Einsatz. (Symbolbild)
  • 22.11.2017 17:03 UhrBerlin-KreuzbergDer Müll, die Stadt und der Kot

    Er sieht Kippen, Flaschen, Tüten - und schreibt Brief um Brief: Wie ein Kreuzberger Arzt seit 30 Jahren gegen die Verwahrlosung seines Kiezes kämpft. Von Sylvia Vogt mehr

    Wilhelm Breitenbürger will nicht hinnehmen, wie sein Kiez aussieht.
  • 19.11.2017 18:23 UhrBerlin-KreuzbergDrogenkauf am Kottbusser Tor eskaliert

    Am frühen Sonntagmorgen kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern und sieben Dealern. Zwei Männer wurden verletzt. mehr

    Symbolbild.

Umfrage

Ein Coffeeshop in Kreuzberg: Könnte so der illegale Drogenhandel unterbunden werden?

Neuigkeiten aus Berlin

Das passiert in Kreuzberg