Mehr Beiträge zum Thema "Kunst in Berlin"

  • 11.09.2019 10:23 UhrWohin bei der Berlin Art Week?Hinein in die Hoffnungszone

    Kunst ist immer in Berlin. Das nächste Großereignis beginnt am 11. September – wir empfehlen die Highlights der Berlin Art Week. Von Birgit Rieger mehr

    Hoffnungsort: das Haus der Statistik am Alexanderplatz.
  • 11.09.2019 10:17 UhrBerlin Art WeekDie Stadt als Material für Kunst

    Die in Berlin lebende Künstlerin Bettina Pousttchi untersucht das Wechselspiel von Architektur und öffentlicher Ordnung. Ihr Rohstoff ist die Urbanität. Von Christiane Meixner mehr

    Ein Haus trägt schwarz. 2009/10 verhüllte Bettina Pousttchi die Temporäre Kunsthalle am Schlossplatz mit einem Puzzle aus 1000 Fotografien,
  • 11.09.2019 08:21 UhrBerlin Art WeekVon Robotern und Influencern

    Böse und brüllend komisch: Bjørn Melhus macht sich in seinen Videos über die Selbstbezogenheit der Szene lustig. Zur Art Week ist er an drei Orten zu sehen. Von Nicola Kuhn mehr

    Der empathische Roboter. Bjørn Melhus’ „Sugar“ versucht der Menschheit zu helfen. Vergeblich.
  • 09.09.2019 18:08 UhrFacefilterMasken für Millionen

    Mit Facefiltern für Instagram führen Künstlerinnen wie Johanna Jaskowska und Claudia Rafael das Selfie in neue Dimensionen. mehr

    Masken für Millionen
  • 09.09.2019 18:08 UhrRudolf Zwirner im Interview„Die Besucher riefen: Schweinerei! Pornografie!“

    Rudolf Zwirner erfand 1967 die erste Kunstmesse der Welt und lockte Käufer mit spektakulären Happenings. Heute beklagt er den Einfluss der Investoren. Von Nicola Kuhn mehr

    Haltungsfrage. Rudolf Zwirner posiert 1969 mit Allen Jones’ Sexmöbeln.
  • 09.09.2019 16:10 UhrTagesspiegel BERLINER – KUNST"Und wo wir schon bei Monstern sind..."

    Die elfte Ausgabe des Tagesspiegel BERLINER ist am 7. September erschienen. Worum geht es darin? Oft hilft der Blick von außen. Ein Gast-Editorial.  Von Nasan Tur mehr

    Der Künstler Nasan Tur im August 2019 in Berlin.
  • 09.09.2019 16:01 UhrSchule und Kita geplantFrühere Australische Botschaft soll „Bildungscampus“ werden

    Die Künstler müssen das umkämpfte Haus in Pankow verlassen. Aber nicht für Eigentumswohnungen - der Humanistische Verband hat andere Pläne. Von Christian Hönicke mehr

    Gerettet. Der Plattenbau steht jetzt unter Denkmalschutz.
  • 08.09.2019 09:43 UhrKunst in HohenschönhausenDie neue Frida Kahlo

    Die Malerin Johanna Dumet hat in Hohenschönhausen ihr Atelier – in einem Haus mit Geschichte. Doch in Dumets Bildern ist vor allem: Gegenwart. Von Birgit Rieger mehr

    Die Annonce für das Atelier in der mondänen Villa Heike entdeckte Johanna Dumet auf eBay Kleinanzeigen.
  • 06.09.2019 17:15 UhrTagesspiegel BERLINER #11„Unzählige globale Monster“

    Selfie-Filter, die Macht der Investoren, Neonazi-Aussteiger: Die elfte Ausgabe des Tagesspiegel BERLINER kommt mit Kunstschwerpunkt – und Kunst-Newsletter. Von Jan Oberländer mehr

    „Unzählige globale Monster“
  • 05.09.2019 22:55 UhrAlle Wände voll zu tunBerlin Mural Fest bringt Farbe in den Osten

    In diesem Jahr konzentrieren sich die Graffitikünstler auf riesige Plattenbau-Fassaden in Marzahn-Hellersdorf - und lenken den Blick auf den Rand der Stadt. Von Madlen Haarbach mehr

    Auf 33 mal 12 Metern hat Andre Morgner alias „Boogie“ sein Graffiti an eine Hellersdorfer Fassade gesprayt.
  • 31.08.2019 18:33 UhrFörderverein feiert GeburtstagWeit über das übliche Maß hinaus

    Die „Freunde des Museums für Islamische Kunst“ feiern ihr zehnjähriges Bestehen. Der Verein ist stetig gewachsen - das Engagement hat sich gelohnt. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Die "Freunde Museum Islamischer Kunst" feierten in der James-Simon-Galerie ihr zehnjähriges Bestehen.
  • 27.08.2019 20:11 UhrFuturium kurz vor der EröffnungEin teurer Klotz Zukunft

    In Berlins Mitte ist ein Ort entstanden, an dem Besucher Zukunftsvisionen erleben können. Ein Besuch. Von Ralf Nestler mehr

    Vom raschen Wandel in der Welt kündet diese Installation im Treppenhaus. Sie stimmt die Besucher auf mögliche Zukünfte ein.
  • 25.08.2019 19:39 UhrBerlin Mural FestDas Ende der Grauzone

    Die Gruppe „Dixons“ lädt zum zweiten „Berlin Mural Fest“. Diesmal sollen Graffiti-Künstler zehn weitere Fassaden verschönern. Von Madlen Haarbach mehr

    Den Hof des Tagesspiegel-Redaktionsgebäudes am Anhalter Bahnhof haben die Künstler um Telmo Miel und James Bullough gestaltet.
  • 23.08.2019 09:00 UhrAteliers in den Uferhallen in GefahrKünstler wehren sich gegen Startup-Investoren

    Die Investorengruppe Augustus Capital hat im Wedding ein Areal mit Ateliers aufgekauft. Die Künstler dort fürchten um ihre Zukunft - und reagieren. Von Nicola Kuhn mehr

    Kreisch! Das Areal gehörte einst Künstlern. Heute ist es Teil der Investorengruppe Augustus Capital (Zalando), die die Nutzungsfläche verdoppeln will.
  • 22.08.2019 22:39 UhrSehenswürdigkeiten als PerückenWenn man den Fernsehturm auf dem Kopf trägt

    Der Künstler Meschac Gaba gestaltet die Sehenswürdigkeiten der Stadt – als Perücken. Ab Sonnabend sind seine Kunstwerke in einer Ausstellung zu sehen. Von Eva Steiner mehr

    Der Berliner Fernsehturm (links die Perücke von Meschac Gaba, rechts das Original) ist eines von zwölf Ausstellungsstücken.
  • 19.08.2019 15:47 Uhrartbase-Festival startet Ende AugustMecklenburgische „Irrenanstalt“ wird zum Partygelände

    Wo früher psychisch Kranke Erholung suchten, entsteht gerade ein romantisches Festivalgelände. Eine Mischung aus Lost Place, Musik und Streetart wird erwartet. Von Susanne Pathe mehr

    Ausblick von einer Terrasse der verlassenen „Irrenanstalt“ auf den Gebäudekomplex des einstigen Krankenhauses.
  • 09.08.2019 17:21 UhrKünstler will Berlin verlassenAi Weiwei schimpft auf Deutschland – und die Berlinale

    Der chinesische Künstler nennt Deutschland "selbstzentriert". Der Berlinale wirft er Hörigkeit gegenüber China vor. Was ist dran an den Vorwürfen? Von Christiane Peitz, Nicola Kuhn mehr

    Ai Weiwei bei einer Pressekonferenz im Mai.
  • 02.07.2019 22:39 UhrKunstinstallation im Kriminalgericht MoabitHinter Gold und Gittern

    Im Kriminalgericht Moabit hinterlässt Künstler Winfried Muthesius regelmäßig seine Spuren – kleine Zeichen der Leichtigkeit. Von Michael Bienert mehr

    Die Quadrate verschwinden durch Reinigung oder Abkratzen, bis September will Muthesius immer wieder neue Felder anbringen.
  • 21.06.2019 12:34 UhrJubiläum mit John BockNeuer Berliner Kunstverein feiert 50 Jahre

    Ab in den Seelenkerker: Der Neue Berliner Kunstverein in Mitte feiert 50-jähriges Bestehen - mit einem dystopischen und düsteren Panoptikum von John Bock. Von Claudia Wahjudi mehr

    Freigeist. John Bock.
  • 13.06.2019 13:56 UhrInterview zur Ausstellung im C/O BerlinEin Fest für die Augen

    Wie sich die Sicht aufs Essen verändert, zeigt die Ausstellung „Food for the Eyes“ (noch bis 7.9.). Ein Gespräch mit Kuratorin Ann-Christin Bertrand. Von Deike Diening mehr

    Das 1979 entstandene Motiv "Peluquería" des Ausstellungsplakats stammt von Ouka Leele