Weitere Artikel

  • 30.07.2018 11:18 UhrBerliner Kinder in NotUnterwegs mit dem Krisendienst des Jugendamts

    Manchmal stehen sie im Dreck. Manchmal sind die Kinder mit blauen Flecken übersät. Manchmal wünschten sie, das wäre schon alles. Seit April gibt es die schnelle Eingreiftruppe des Jugendamtes von Marzahn-Hellersdorf – sie ist oft der letzte Verbündete der Kinder. Von Karl Grünberg mehr

    Das Kriseninterventionsteam ist für die besonders schweren Fälle zuständig
  • 25.07.2018 11:44 UhrBesetzung im RundfunkratMehr Vielfalt im Gremium!

    Seit Jahren sitzen im rbb-Rundfunkrat Vertreter der immer gleichen Institutionen. Menschen mit Behinderung sind dort nicht repräsentiert – das sollte sich ändern. Von Gerd Nowakowski mehr

    Mehr Vielfalt im Gremium!
  • 17.07.2018 21:48 UhrVon Ton Steine Scherben bis zu den BeatsteaksDie E-Gitarre: In Berlin unsterblich

    Lange hat sie die Popmusik dominiert, heute gilt die E-Gitarre als sterbendes Kulturgut. Aber ausgerechnet in Berlin hat sie eine Macht, die sie gegen Krisen resistent sein lässt. Von Kai Müller mehr

    Ein Mann spielt auf einer E-Gitarre.
  • 14.07.2018 13:21 UhrSommerferien in BerlinEndlich Elternabend-frei!

    Das Schönste an den Ferien? Sechs Wochen lang keine Treffen voller Schuldzuweisungen und skurriler Vorschläge. Wo es um Kinder gehen soll, zicken sich Erwachsene an – dabei könnten die Versammlungen gewinnbringend für alle sein. Ein Kommentar. Von Claus Vetter mehr

    Kampfarena für Besserwisser. Einige Eltern führen sich im Klassenzimmer seltsam auf.
  • 06.07.2018 12:57 UhrUnterwegs in Berlins OrtsteilenPlänterwald: Wo die Saurier trauriger sind

    96 Ortsteile hat die Stadt. Unser Kolumnist bereist sie alle – von A wie Adlershof bis Z wie Zehlendorf. Mühling kommt rum, Folge 68: Plänterwald. Von Jens Mühling mehr

    Geisterhaft. Der Wind lässt das Riesenrad im Spreepark quietschen.
  • 29.06.2018 16:07 UhrÖffentliche Toiletten in BerlinDas Klo-Konzept ist notdürftig!

    Gerade einmal 280 öffentliche Toiletten für dreieinhalb Millionen Einwohner, so sieht es ein neuer Plan vor. Berlin nimmt die Bedürfnisse seiner Bürger nicht ernst – dabei geht es um mehr als nur das Recht auf ein stilles Örtchen. Ein Kommentar. Von Maris Hubschmid mehr

    Mangelware. Ein öffentliches Klo auf 13.000 Einwohner - so will es das neue Konzept.
  • 27.06.2018 14:47 UhrFerdinand von SchirachWarum man heute nur in Berlin leben kann

    Berlin ist der Liebling der Götter. Nirgendwo gibt es so viel Leid und so viel Strahlendes wie in dieser Stadt. Eine Liebeserklärung. Von Ferdinand Schirach mehr

    Ferdinand von Schirach liebt die Stadt. Trotz und wegen ihrer Makel.
  • 27.06.2018 14:31 UhrEinfluss der EliteDiesen 20 Berlinern hört Deutschland zu

    Wer im Land die Debatten bestimmt, lässt sich messen. Auffällig viele der einflussreichsten Autoren, Wissenschaftler und Ökonomen leben in der Hauptstadt. Und es werden immer mehr. Von Max Höfer mehr

    Wer bestimmt die Debatten in Deutschland?
  • 22.06.2018 18:01 UhrNerviger NachwuchsEltern, hört auf zu jammern!

    Diese Gören, sooo nervig – wo immer sich Mütter und Väter treffen, geht es darum, was schief läuft mit dem Nachwuchs. Wie verlogen! Von Katja Demirci mehr

    Eltern, hört auf zu jammern!
  • 20.06.2018 12:20 UhrTheodor Wolff in BerlinDer Mann hinter den Zeilen

    Der jüdische Journalist Theodor Wolff hat Berlin geprägt. Doch von seinem Leben außerhalb der Redaktion war bisher wenig bekannt. Ein kürzlich aufgefundenes Tagebuch ändert das. Von Bernd Sösemann mehr

    Theodor Wolff mit seinen Kindern, Richard, Rudolf und Lilly, beim Spielen am Strand.
Jeder hat einen anderen Blick auf die Stadt. Jede Woche dokumentieren Prominente im Tagesspiegel "ihr Berlin".

Eine Kamera, eine Stadt, tausend Sichtweisen – jede Woche fotografieren Prominente für den Tagesspiegel, was Berlin für sie ausmacht.

Können Sie erraten, wer diese Woche dran ist? Werfen Sie einen Blick in unsere Bildergalerien.

Zur Themenseite

Es darf auch gepöbelt werden
Unser Mehr-Berlin-Rant

Queer weiß das
Die Queerspiegel-Kolumne

Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken. 

Mehrfahrgelegenheit – 
ein Projekt von MEHR BERLIN

Rausfliegen, wo andere Urlaub machen: Übers Internet werden immer mehr private Ferienappartements angeboten. Auf der Suche nach dem Berlin-Gefühl buchen Touristen bei Anbietern wie Airbnb. Deren Geschäftsmodell macht normalen Mietern die Wohnungen streitig - und beschert Immobilienfirmen satte Profite. Aber einige Berliner wehren sich.

Häuserkampf - ein MEHR-BERLIN-Dossier