Weitere Artikel

  • 22.12.2017 13:48 UhrUnterwegs in Berlins OrtsteilenWo die Pfarrer Witze reißen

    96 Ortsteile hat die Stadt. Unser Kolumnist bereist sie alle – von A wie Adlershof bis Z wie Zehlendorf. Mühling kommt rum, Nr. 41: Karow. Von Jens Mühling mehr

    Verrammelt. "Ausflugstipps? In Karow? Oh Gott!", sagte die Kellnerin im Kaffeehaus an der Bahnhofstraße.
  • 17.12.2017 11:33 UhrLeben nach der Haft in BerlinDie letzte Chance eines Serientäters

    So war es immer: Kaum entlassen, schlug er wieder zu. Totschlag, Vergewaltigung. 34 Jahre Knast. Nun ist Rolf Beier draußen. Kann das gut gehen? Von Katja Füchsel mehr

    Rolf Beier ist gerade 60 geworden. Er sagt: "Ich habe mein Leben verschenkt."
  • 13.12.2017 13:50 UhrEin Trauerredner im Interview„Im Sarg will ich Jogginghose tragen“

    Marco Ammer ist Schauspieler und Synchronsprecher. Seit vier Jahren arbeitet der 41-Jährige zudem als Trauerbegleiter, Sterbebegleiter und auch Trauerredner.  mehr

    Marco Ammer.
  • 08.12.2017 21:03 UhrSingle-Unglück in BerlinTut mal nicht so cool!

    In Berliner Bars und Clubs wird nicht gelächelt, wenn man sich sympathisch findet. Bei Verabredungen gilt: bloß nicht festlegen. Dabei gibt es einen Ausweg aus der Dating-Hölle. Ein Appell. Von Friederike Sandow mehr

    Schöner Schein. Aber Gefühle zeigen - das will niemand.
  • 08.12.2017 12:34 UhrUnterwegs in Berlins OrtsteilenWo die Pferde schöner traben

    96 Ortsteile hat die Stadt. Unser Kolumnist bereist sie alle – von A wie Adlershof bis Z wie Zehlendorf. Mühling kommt rum, Folge 40: Karlshorst. Von Jens Mühling mehr

    Mit warmen Jacken. Auf dem Außengelände des Pferdesportparks haben es diese Rappen gut.
  • 02.12.2017 10:39 UhrErziehung in BerlinKinder raus aus meinem Wohnzimmer!

    Überall liegt Spielzeug herum, nur mit Glück findet man einen Platz auf dem Sofa. Warum tun wir uns das an? Wer sein Kind liebt, der schickt es ins Kinderzimmer. Von Til Knipper mehr

    Aus den Augen, aus dem Sinn. Spielzeug gehört ins Kinderzimmer - meint zumindest der Autor.
  • 01.12.2017 20:45 UhrAlltägliche Kriminalität in BerlinSchluss mit der Klaukultur!

    Wer bestohlen wird, bekommt als Reaktion oft: Selber schuld, wat soll’s, dit is Berlin. Misstrauen und Gleichgültigkeit machen aber die Stadt kaputt. Ein Kommentar. Von Nantke Garrelts mehr

    Alltägliches Delikt. Taschendiebstähle wie auf diesem Symbolbild sind in Berlin keine Seltenheit.
  • 01.12.2017 14:26 UhrUnterwegs in Berlins OrtsteilenWo die erste deutsche Pilotin abhob

    96 Ortsteile hat die Stadt. Unser Kolumnist bereist sie alle – von A wie Adlershof bis Z wie Zehlendorf. Mühling kommt rum, Nr. 39: Johannisthal. Von Jens Mühling mehr

    Fahrradfahrer in Johannisthal.
  • 29.11.2017 11:33 UhrSturm, Klima, SparzwangWarum die Berliner Bäume bedroht sind

    Es ist ein einzigartiger Naturschatz, doch der Bestand der Berliner Straßenbäume nimmt ab. Daran sind nicht nur Stürme schuld. Eine Bestandsaufnahme. Von Astrid Herbold mehr

    Ein durch das Sturmtief Herwart entwurzelter Baum liegt in Berlin an der Paulsborner Straße.
  • 28.11.2017 16:57 UhrBarbiere in NeuköllnVon Messern und Männern

    Kanake bleibt Kanake. Damit hat sich der Neuköllner Frisör Araz Brefky abgefunden. Hussein Seif hat seinen Laden nebenan – aber in einer ganz anderen Welt. Von Johannes Ehrmann mehr

    Gentleman-Schiene. Hussein Seif frisiert Männer aus aller Welt.

Es darf auch gepöbelt werden
Unser Mehr-Berlin-Rant

Queer weiß das
Die Queerspiegel-Kolumne

Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken. 

Mehrfahrgelegenheit – 
ein Projekt von MEHR BERLIN

Rausfliegen, wo andere Urlaub machen: Übers Internet werden immer mehr private Ferienappartements angeboten. Auf der Suche nach dem Berlin-Gefühl buchen Touristen bei Anbietern wie Airbnb. Deren Geschäftsmodell macht normalen Mietern die Wohnungen streitig - und beschert Immobilienfirmen satte Profite. Aber einige Berliner wehren sich.

Häuserkampf - ein MEHR-BERLIN-Dossier