Berliner Design : Die Masken des guten Geschmacks

Seit zehn Tagen näht der Berliner Designer Ivan Mandžukić von früh bis spät Masken. Alles begann mit einem Post auf Instagram.

Ivanman-Blau. Die Masken von Ivan Mandžukić passen zu seinen bunten Entwürfen.
Ivanman-Blau. Die Masken von Ivan Mandžukić passen zu seinen bunten Entwürfen.Foto: promo

Eigentlich hatte Ivan Mandžukić nur ein wenig Langeweile, nichts Ungewöhnliches in diesen Tagen. Also setzte sich der Berliner Designer an seine Nähmaschine und stellte seine ganz persönliche Version des Mund- und Nasenschutzes her. Die fertige Maske postete er auf Instagram und Facebook und zack, wenig später hatte er die ersten Aufträge.
Das war vor zehn Tagen. Inzwischen kommt er zu nichts anderem mehr, als Masken zu nähen. Fast 400 Stück sind es schon und die Auftragsliste wird immer länger. Die Maske ist in diesen Zeiten zu einem wichtigen Accessoire geworden. Auch Mandžukic trägt sie, wenn er nach draußen geht. Angesprochen wurde er auf der Straße oder im Supermarkt noch nicht darauf: „Die Leute halten dann eher Abstand und gucken.“

Nase- und Mundmasken von Ivanman.
Nase- und Mundmasken von Ivanman.Foto: promo

Seine Masken bedecken nicht einfach wie ein Tuch Nase und Mund, sie sind ergonomisch geformt, liegen dicht an Nase und um das Kinn und sie sind aus drei Schichten gearbeitet: außen aus Baumwollstoffen, Reste alter Kollektionen, dann folgt ein Vlies und innen noch mal ein dichter Baumwollstoff. Aber das Besondere an den Masken ist, sie sind genauso knallbunt, wie es auch seine Kleidung für Männer ist, die er unter dem Markennamen Ivanman entwirft.
Damit war er viele Jahre fester Bestandteil der Berliner Fashion Week. Jetzt hat Ivan Mandžukić aufgehört, saisonale Kollektionen zu entwerfen. Stattdessen arbeitet er an einer Jacke mit aufblasbarem Rückenteil, für kalte Tage, um Wärme zu isolieren. Es soll zwei Varianten geben, eine sportliche für Läufer, Ivan Mandžukić läuft selbst Marathon, und eine modische. Aber jetzt muss er sich erst einmal damit beschäftigen, wo er die knapper werdenden Zutaten wie Gummibänder herbekommt.

Die Masken von Ivanman kann man auf Instagram oder Facebook bestellen, sie kosten 25 Euro.