• Der Tagesspiegel: Tagesspiegel erweitert Berichterstattung zu spezifischen Berlin Themen: Neue Seiten mit „Berliner Wirtschaft“ und „Mehr Genuss“

Der Tagesspiegel : Tagesspiegel erweitert Berichterstattung zu spezifischen Berlin Themen: Neue Seiten mit „Berliner Wirtschaft“ und „Mehr Genuss“

Der Tagesspiegel erweitert seine Berliner Berichterstattung und führt neue Themenseiten ein.

Ab sofort erscheint jeden Mittwoch eine Sonderseite „Berliner Wirtschaft“ und am Sonnabend vier Seiten „Mehr Genuss“. Die neu gestaltete Familienseite erscheint ab sofort immer freitags und stellt das gemeinsame Wochenende für Familien in der Hauptstadtregion in den Mittelpunkt der Berichterstattung.

Die Berliner Wirtschaft wächst seit Jahren und die wachsende Start-up-Branche gibt der Wirtschaft neue Impulse. Berlins Unternehmen gelten als innovativ und bodenständig, vielfältig und vernetzt. Der Tagesspiegel widmet der Metropole der Gründer und Gestalter deswegen wöchentlich eine Sonderseite. Welche Köpfe haben Ideen für neue Jobs? Wo boomt und wo klemmt es am Wirtschaftsstandort Berlin?

Neben der Berliner Wirtschaft haben auch die Themen Essen und Trinken in Berlin immer mehr an Bedeutung für Berliner und die zahlreichen Besucher der Hauptstadt gewonnen. Gäste aus der ganzen Welt kommen in die Stadt, um hier das vielfältige kulinarische Angebot zu genießen. Berlin ist zu einer der innovativsten Metropolen für Genießer geworden. Der Tagesspiegel reagiert auf diese Entwicklung und erscheint zukünftig wöchentlich mit vier Seiten „Mehr Genuss“. Die neuen Seiten sind aufwendig gestaltet, umfangreich recherchiert, noch aktueller und mit Blick über den Berliner Tellerrand hinaus.

Lorenz Maroldt, Chefredakteur Tagesspiegel: „Inspiration für die neuen Seiten ist Berlin als Stadt der Veränderung. Auch der Tagesspiegel verändert sich stetig weiter. Mit den Sonderseiten „Berliner Wirtschaft und „Mehr Genuss" erweitern wir den Umfang unser Berliner Berichterstattung in den für unsere Leserschaft wichtigen Lebensbereichen. Jetzt bekommen sie die publizistische Aufmerksamkeit, die sie verdienen“.

Florian Kranefuß, Sprecher der Geschäftsführung Tagesspiegel: „Mit unseren neuen Themenseiten besetzen wir ein wachsendes Marktsegment in der Hauptstadt und machen den Tagesspiegel für Leser und Anzeigenkunden noch attraktiver. Mit der Erweiterung der regionalen Berichterstattung können wir unseren Kunden besonders hochwertige Qualitätsumfelder in den Bereichen der regionalen Wirtschaft und Kulinarik anbieten und unsere Marktposition als Nr. 1 in Berlin weiter ausbauen.

https://twitter.com/BRLNRwirtschaft

Kontakt

Unternehmenskommunikation
Leitung
Sandra Friedrich
Telefon:
030 29021 - 15527
E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de


PR-Referentin
Merlind Gruen
Telefon:
030 29021 - 11020
E-Mail: merlind.gruen@tagesspiegel.de

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in der Hauptstadtregion mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. 

Der Tagesspiegel verzeichnet in den letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen. 

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.