• Medienpreis Luft- und Raumfahrt 2019 : Medienpreis Luft- und Raumfahrt 2019 für Tagesspiegel-Redakteur Kevin P. Hoffmann

Medienpreis Luft- und Raumfahrt 2019 : Medienpreis Luft- und Raumfahrt 2019 für Tagesspiegel-Redakteur Kevin P. Hoffmann

Tagesspiegel-Redakteur Kevin P. Hoffmann ist am 13. November mit dem Medienpreis Luft- und Raumfahrt 2019 in der Kategorie Sonderpreis Lokal- oder Regionalzeitung ausgezeichnet worden.

Er erhält den Preis für seinen Artikel „Das Nachspiel von Air Berlin“. Ausgeschrieben und verliehen wird die Auszeichnung vom Verein zur Förderung des technisch-wissenschaftlichen Journalismus e.V. mit Sitz in der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München.

„[In seinem Text] beschreibt er akribisch, warum das Ende der früheren zweitgrößten deutschen Airline auch nach dem Grounding noch viele Jahre Menschen beschäftigen wird“, so die Begründung der Jury.

„Ich habe das Schicksal der Air Berlin für den Tagesspiegel über viele Jahre begleitet und freue mich daher besonders, dass ich diese renommierte Auszeichnung für meinen Text zu diesem Thema erhalten habe. Ich werde auch künftig über die Folgen dieser spektakulären Unternehmenspleite berichten“, sagt Kevin P. Hoffmann.

Kevin P. Hoffmann begann seine journalistische Karriere beim Tagesspiegel 2008 als Redakteur, bevor er 2014 die Leitung des Wirtschaftsressorts übernahm. Heute ist er als verantwortlicher Redakteur der Berliner Wirtschaft tätig.

Der Medienpreis Luft- und Raumfahrt hat ein hohes Ansehen in den deutschen Medien und gilt als der Branchenpreis. Nahezu alle namhaften Redaktionen sowie viele renommierte freie Autoren haben sich in den vergangenen Jahren um ihn beworben. Die Auszeichnung soll Maßstäbe für gründlich recherchierten Journalismus im Bereich der Luft- und Raumfahrt setzen und das komplexe Thema einem breiten Publikum zugänglich machen. Der Medienpreis Luft- und Raumfahrt wird in den Kategorien Print, Hörfunk/Fernsehen und Online vergeben und jeweils drei Beiträge pro Kategorie werden von der Jury nominiert. Ein Sonderpreis wird für einen Beitrag in einer Lokal- oder Regionalzeitung vergeben.

Kontakt

Unternehmenskommunikation


Leitung
Sandra Friedrich
Telefon: 
030 29021 - 15527

E-Mail: pressestelle@tagesspiegel.de 

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Junior PR-Referentin
Meike von Wysocki
Telefon: 030 29021 - 11020

E-Mail: Meike.vonWysocki@tagesspiegel.de 

Der Tagesspiegel hat in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist inzwischen nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital die Nr. 1 in Deutschlands wichtigster Stadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in Berlin mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil.

Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. Der Tagesspiegel verzeichnet in den letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.