• Paralympics Zeitung: Tagesspiegel und DGUV suchen Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten für die Paralympics 2020 in Tokio

Paralympics Zeitung : Tagesspiegel und DGUV suchen Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten für die Paralympics 2020 in Tokio

Paralympics Zeitung bietet die Chance, von den Paralympischen Spielen 2020 in Japan zu berichten.

Foto: Thilo Rückeis

Es wird eines der größten paralympischen Sportereignisse der Welt − die Paralympischen Spiele vom 25. August bis 6. September 2020 in Tokio, Japan. Mit dabei: die „Paralympics Zeitung“ (PZ). Das mehrfach international ausgezeichnete Zeitungsprojekt sucht ab sofort über einen Schreibwettbewerb junge Reporterinnen und Reporter, die in Print, Online und den sozialen Netzwerken von den Spielen berichten. Das Redaktionsteam wird von erfahrenen Journalistinnen und Journalisten der Berliner Zeitung „Der Tagespiegel“ in einem Workshop vorbereitet und während der verschiedenen Projektphasen betreut.

Wer sich bewerben möchte, sollte zwischen 18 und 21 Jahre alt sein, Leidenschaft am Schreiben haben und sich für Journalismus, Sport und Inklusion begeistern. Sehr gute Englischkenntnisse sowie Vertrautheit mit den sozialen Medien sind ein Muss. Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 13. Oktober 2019. Weitere Informationen, Bewerbungsmodalitäten sowie der Bewerbungsbogen sind unter www.paralympics-zeitung.de zu finden.

Die Mitglieder der PZ-Redaktion werden von einer Jury ausgewählt, zu der u.a. Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt, Kommunikationschef der DGUV Gregor Doepke, Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn, die Vorsitzende des Sportausschusses und Mitglied des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag Dagmar Freitag sowie der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes e.V. Friedhelm Julius Beucher, gehören.

Die Kosten für Anreise, Unterkunft, Verpflegung, Vorbereitung und Organisation (Workshop und Paralympics) werden übernommen.

Die „Paralympics Zeitung“ wird vom Tagesspiegel und der „Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung“ (DGUV) herausgegeben. Publiziert wird die Zeitung in deutscher und englischer Sprache. Die beiden deutschen Ausgaben der Paralympics Zeitung erscheinen Ende August und Anfang September 2020.

Die Paralympics Zeitung berichtet seit 2004 über die Paralympischen Spiele, die Leistungsfähigkeit von Menschen mit Behinderung und die Bedeutung des Sports in der Rehabilitation. Nachwuchsjournalistinnen und -Journalisten aus Deutschland und dem gastgebenden Land der Paralympics begleiten die Wettbewerbe vor Ort. Die Ausgaben der Zeitung erscheinen zu den Paralympischen Sommer- und Winterspielen sowie zu besonderen Ereignissen des Behindertensports. Herausgeber der Paralympics Zeitung sind der Verlag Der Tagesspiegel GmbH und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. Langjähriger Partner des Projekts ist der Deutsche Behindertensportverband e.V. (DBS). Die Paralympics Zeitung wurde mehrfach ausgezeichnet.  

Kontakt

Unternehmenskommunikation


Leitung
Sandra Friedrich
Telefon: 
030 29021 - 15527

E-Mail: pressestelle@tagesspiegel.de 

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Junior PR-Referentin
Meike von Wysocki
Telefon: 030 29021 - 11020

E-Mail: Meike.vonWysocki@tagesspiegel.de 

Der Tagesspiegel hat in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist inzwischen nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital die Nr. 1 in Deutschlands wichtigster Stadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in Berlin mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil.

Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. Der Tagesspiegel verzeichnet in den letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben